Menstruationstasse reinigen: Darauf solltest du achten

Menstruationstasse reinigen: Darauf solltest du achten

Wenn du dich an diese Tipps hältst, bleibt deine Menstruationstasse immer hygienisch und sauber und hält super lange.

Die Menstruationstasse wird immer beliebter. Viele Frauen setzen heutzutage auf den wiederverwendbaren Cup, denn er ist umweltfreundlicher als Tampons und Binden. Doch nicht nur das. Die Menstruationstasse schützt auch verlässlich vor dem Auslaufen und muss deutlich seltener gewechselt werden als andere Periodenprodukte. Sitzt sie richtig, ist sie kaum zu spüren, sogar beim Sport und beim Schwimmen.

Gehst du gut mit deiner Menstruationstasse um, kann sie mehrere Jahre über halten. Dafür ist es aber sehr wichtig, dass du sie regelmäßig reinigst. Wie du das richtig machst, verraten wir dir hier.

Warum du das Reinigen der Menstruationstasse so wichtig ist

Warum eine gründliche Reinigung deiner Menstruationstasse unumgänglich ist, sollte eigentlich klar sein. Wir erklären es dir trotzdem noch mal genau. Alles, was du in deinen Körper einführst, sollte sauber und frei von Bakterien sein. Dazu zählt nicht nur die Menstruationstasse, sondern auch deine Finger, Sextoys und Co. – nur so verhinderst du, dass durch Schmutz und Keime eine Infektion verursacht wird. Sind Finger und Tasse vor dem Einführen nicht sauber, können Erreger unter anderem für Scheidenpilz oder ein toxisches Schocksyndrom (TSS) sorgen. Um das zu verhindern, solltest du beim Umgang mit dem Cup immer hygienisch vorgehen und den Schritten folgen, die wir dir nun genauer erklären.

Das könnte dich auch interessieren: Menstruationstasse einführen, Menstruationstasse entfernen

Menstruationstasse auskochen: Vor und nach der Periode

Vor der allerersten Verwendung deiner Menstruationstasse sowie vor jeder Periode und nach jeder Regelblutung solltest du deine Tasse besonders gründlich reinigen und desinfizieren. Am besten kochst du den Cup aus. Durch das Abkochen können Rückstände und Verunreinigungen restlos entfernt werden und Bakterien und Keime werden abgetötet. Du hast zwei verschiedene Möglichkeiten, deine Tasse abzukochen:

Auf dem Herd auskochen

  • Spüle die Menstruationstasse unter klarem, laufenden Wasser ab, um grobe Verschmutzungen und Blutreste loszuwerden.
  • Gib die Menstruationstasse in einen Topf und fülle etwas Wasser ein, bis die Tasse komplett mit Wasser bedeckt ist.
  • Achte dabei darauf, dass die Tasse nicht den Boden des Topfes berührt, damit sie nicht anbrennt.
  • Unser Tipp: Damit der Cup komplett unter Wasser ist, aber nicht den Topfboden berührt, kannst du ihn zwischen die Speichen eines Schneebesens klemmen.
  • Nun lässt du die Tasse je nach Herstellerangaben etwa 5 bis 20 Minuten lang im heißen Wasser auskochen.

In der Mikrowelle auskochen

  • Spüle die Menstruationstasse unter klarem, laufenden Wasser ab, um grobe Verschmutzungen und Blutreste loszuwerden.
  • Lege die Menstruationstasse in ein Mikrowellen-geeignetes Gefäß und bedecke sie komplett mit Wasser.
  • Nun die Tasse bei etwa 800 bis 1000 Watt für etwa zwei bis drei Minuten in die Mikrowelle stellen und auskochen lassen.

Nach dem Abkochen solltest du deine Menstruationstasse auf einem sauberen Küchentuch kopfüber abtrocknen lassen. Ist die Tasse komplett trocken, kannst du sie in einem sauberen Stoffbeutel oder einer sauberen, verschließbaren Dose bis zur nächsten Periode verstauen. So ist sie sicher vor Schmutz, Staub und starkem UV-Licht geschützt und das Material hält länger.

Wichtig: Die Menstruationstasse niemals im Wasserkocher abkochen. Denn ein Wasserkocher stellt sich selbst aus, sobald das Wasser kocht. Die Tasse kann hier nicht lange genug desinfiziert werden. Außerdem kann das Material im Wasserkocher leichter beschädigt werden, wenn die Tasse auf dem Boden aufliegt.

Menstruationstasse reinigen: Während der Periode

Während der Periode muss man die Menstruationstasse mehrmals ausleeren. Je nach Stärke der Periode kann das zwischen zwei und sechsmal am Tag sein. Hier ist es nicht nötig, die Tasse jedes Mal abzukochen. Du solltest sie aber jedes Mal säubern, wenn du sie entfernt und geleert hast. Und so gehst du dabei Schritt für Schritt vor:

  1. Wasche deine Hände gründlich, bevor du deinen Cup entfernst. Wie du die Menstruationstasse richtig entfernst, kannst du hier nachlesen.
  2. Hast du deine Tasse herausgezogen, kannst du das enthaltene Blut in der Toilette oder im Abfluss entsorgen.
  3. Wasche deine Tasse anschließend für mindestens 20 Sekunden unter laufendem Wasser ab.
  4. Auf Wunsch kannst du auch zusätzlich eine Reinigungslotion oder Flüssigseife verwenden. Achte hierbei aber darauf, dass diese für die Reinigung einer Menstruationstasse geeignet sind, damit das Material nicht beschädigt wird. Ebenfalls wichtig ist, dass diese Lotionen und Seifen für das empfindliche Scheidenmilieu geeignet sind, damit die Vaginalflora nicht aus dem Gleichgewicht gerät.
  5. Die Luftlöcher am Rand der Tasse säuberst du folgendermaßen: Fülle die Tasse komplett mit Wasser und lege eine Hand gerade auf den Rand. Den Cup umdrehen und mit Zeigefinger und Daumen der anderen Hand zusammendrücken. Beim Entweichen des Wassers durch die Luftlöcher am Rand werden diese gründlich gereinigt.

Menstruationstasse unterwegs reinigen: So geht’s

Unterwegs auf öffentlichen Toiletten ist die Reinigung der Menstruationstasse oft etwas komplizierter. Das liegt daran, dass sich das Waschbecken meist nicht in der Toilettenkabine befindet. Wir haben aber einige Tipps für dich, mit denen dir auch die Reinigung unterwegs gelingt. Die drei besten Methoden hier:

  • Wasserflasche: Bist du unterwegs und willst deine Tasse leeren, kann es sich lohnen, immer eine kleine Flasche mit Leitungswasser dabei zu haben. So kannst du deinen Cup über der Toilette ausleeren und mit dem Wasser aus der Flasche abspülen.
  • Toilettenpapier: Auch Toilettenpapier kann dir helfen, deine Tasse wieder sauber zu bekommen. Nach dem Ausleeren einfach die Tasse mit dem Klopapier auswichen. Vor dem Einsetzen darauf achten, dass keine Papierreste an der Tasse kleben.
  • Feucht Reinigungstücher: Hast du feuchte Reinigungstücher dabei, kannst du deine Menstruationstasse auch mit diesen auswischen. Achte hierbei nur darauf, dass diese für den Intimbereich geeignet sind, damit du keine reizenden Inhaltsstoffe in das empfindliche Scheidenmilieu transportierst.

Video: So hält deine Menstruationstasse sehr lange

Verfärbungen entfernen: Diese Hausmittel helfen

Blut hat die Angewohnheit, für Verfärbungen zu sorgen. Gerade bei hellen Menstruationstassen sind diese Verfärbungen schnell zu sehen. Das ist im Grunde nicht schlimm, kann jedoch etwas unschön sein. Auf Dauer kann es sich daher lohnen, direkt eine rote Menstruationstasse zu kaufen, die sich nicht so leicht verfärbt. 

Möchtest du die Verfärbungen auf deiner Tasse entfernen, können diese Hausmittel helfen:

  1. Natron: Koche deine Menstruationstasse wie gewohnt aus, gib aber dem Wasser einen Teelöffel Natron hinzu. Das hilft auch gegen unangenehme Gerüche. Sind die Verfärbungen dann immer noch nicht weg, kannst du etwas Natron mit wenigen Tropfen Wasser zu einer dickflüssigen Paste anmischen und diese mit einer Zahnbürste (eine Zahnbürste, die du nicht mehr benutzen willst) einbürsten. Anschließend mit klarem Wasser abspülen. 
  2. Zitronensaft oder Essig: Alternativ kannst du deine Menstruationstasse auch für eine Stunde in Zitronensaft oder hellen Essig einlegen. Durch den Zitronensaft oder den Essig werden die Verfärbungen gelöst. Anschließend mit klarem Wasser abspülen.

Gerüche loswerden: So funktioniert es

Du kennst das vielleicht von Tampons oder Binden, die nach einiger Zeit unangenehm anfangen zu riechen. Verwendest du deine Menstruationstasse richtig, sollten keine unangenehmen Gerüche entstehen. Darauf solltest du bei der Verwendung und Reinigung achten, um Gerüchen vorzubeugen:

  • Koche deine Tasse nach jeder Regelblutung gründlich in heißem Wasser ab. Wie das geht, haben wir dir weiter oben erklärt.
  • Reinige deine Menstruationstasse nach jedem Leeren gründlich unter fließendem Wasser und säubere auch die Luftlöcher. Wie das geht, haben wir dir weiter oben erklärt.
  • Natron kann dabei helfen, Gerüche und Verfärbungen zu neutralisieren.
  • Auch Zitronensaft kann helfen, unangenehme Gerüche loszuwerden.
  • Niemals mit normaler Flüssigseife reinigen, da Flüssigseife das Material schädigen kann.

Fazit

Eine Menstruationstasse ist ein praktisches und umweltfreundliches Periodenprodukt. Wenn du gut mit ihr umgehst und sie regelmäßig gründlich reinigst, kannst du sie immer wieder verwenden – unter Umständen sogar über mehrere Jahre hinweg. Hat die Tasse Risse oder Löcher im Material, solltest du sie aber entsorgen und durch eine neue ersetzen. Achte darauf, sie vor der ersten Anwendung und vor und nach jeder Regelblutung gründlich abzukochen. Während deiner Periode reicht es aber, wenn du den Cup nach dem Leeren unter klarem Wasser abspülst.

Auch interessant:

Starke Regelblutung: Ursachen & Tipps

Alles über Blutklumpen während der Periode

Schmierblutungen statt Periode: Häufige Ursachen

Verwendete Quellen: thefemalecompany.com, erdbeerwoche.de, kaufland.de

Menstruationstasse
Trägst du eine Menstruationstasse während deiner Periode und willst wissen, wie du sie wieder entfernen kannst? Wir erklären es dir Step by Step. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...