Menstruationstasse entfernen: So geht es ganz einfach

Menstruationstasse entfernen: So geht es ganz einfach

Trägst du eine Menstruationstasse während deiner Periode und willst wissen, wie du sie wieder entfernen kannst? Wir erklären es dir Step by Step.

Die Menstruationstasse (Menstruationskappe) ist ein immer beliebter werdendes Periodenprodukt. Kein Wunder, denn sie bringt auch viele Vorteile mit sich:

  • Sie ist wiederverwendbar und somit umweltfreundlicher als Tampons und Binden.
  • Die Gefahr für ein Toxisches Schocksyndrom (TSS) ist deutlich geringer als bei Tampons.
  • Anders als bei Binden und Tampons entsteht kein unangenehmer Geruch.
  • Egal ob beim Laufen, Schwimmen oder beim Yoga: Die Menstruationstasse sitzt angenehm und ist kaum zu spüren.
  • Sie fasst viel Blut und kann in der Regel bis zu acht Stunden in der Vagina bleiben, ehe sie ausgeleert werden muss.
  • Sitzt sie richtig an der Scheidenwand, hält sie dicht und man läuft nicht aus.

Machst du dich gerade erst mit deiner neuen Tasse bekannt, stellst du dir vielleicht die Frage: Wie kann ich die Menstruationstasse einsetzen und wieder richtig entfernen? Beim Einsetzen kannst du dich für eine bestimmte Faltung entscheiden. Das Entfernen funktioniert aber immer gleich. Wir verraten dir alles, was du wissen musst.

Wie oft muss man die Menstruationstasse leeren?

Wie oft du deine Menstruationstasse entfernen und leeren musst, hängt ganz von der Größe und dem Fassvermögen der Tasse sowie der Stärke deiner Periode ab. Hast du eine starke Periode, kann es sein, dass du deinen Cup alle vier Stunden leeren musst. Bei einer schwächeren Regelblutung kann es auch ausreichen, die Tasse nur alle acht bis zwölf Stunden zu leeren. Nach Bedarf entfernst du die Tasse also etwa zwischen zwei- und sechsmal am Tag.

Menstruationstasse entfernen: Schritt für Schritt

Du kannst deine Menstruationstasse (Menstruationskappe) zu Hause im eigenen Bad oder unterwegs auf einer öffentlichen Toilette entleeren. Du willst wissen, wie genau du deine Menstruationstasse wieder entfernen kannst, wenn sie voll ist? Dann folge dieser Anleitung:

  1. Wasche dir vor dem Entfernen die Hände, um keine Bakterien und Schmutz in die Vagina zu transportieren.
  2. Am besten erledigst du die folgenden Schritte über der Toilette, damit das in der Tasse enthaltene Blut direkt in das Klo gelangt und keine Sauerei im Bad entsteht. Bist du noch nicht sehr geübt, kannst du die Tasse auch in der Dusche oder der Badewanne entfernen.
  3. Versuche, dich zu entspannen und such dir eine bequeme Position. Führe Zeigefinger und Daumen in die Scheide ein, bis du die Tasse spürst. Viele Menstruationstassen haben einen Stiel, der es dir besonders einfach macht, die Tasse zu ertasten. Dabei ist es auch egal, für welche Faltung du dich vorher entschieden hast, denn die Tasse faltet sich in der Vagina sowieso auf.
  4. Mit dem Zeigefinger kannst du nun oben am Rand leicht gegen die Seite der Tasse drücken, damit sich der Unterdruck löst. Das Vakuum sorgt dafür, dass die Menstruationstasse beim Tragen fest an der Scheidenwand sitzt und dichthält. Niemals an der Menstruationstasse ziehen, ohne vorher den Unterdruck gelöst zu haben! Ansonsten kann sich das Vakuum nur noch verstärken. Besonders bei einer Spirale oder einer Kupferkette solltest du diesen Hinweis beachten.
  5. Ziehe nun die gelöste Tasse mithilfe deiner Finger vorsichtig aus der Vagina. Am besten greifst du den Boden der Tasse mit deinem Daumen und deinem Zeigefinger und ziehst die Menstruationstasse so raus. Manchmal kann es helfen, die Tasse etwas hin und her zu ruckeln.
  6. Entleere den Inhalt der Tasse in der Toilette oder im Abfluss.
  7. Spüle die Menstruationstasse danach gründlich unter klarem Wasser aus, bis sie wieder komplett sauber ist. Die Löcher am Rand kannst du reinigen, indem du den Cup mit Wasser füllst und die Hand auf den Rand auflegst. Mit der anderen Hand die Tasse mit Daumen und Zeigefinger vorsichtig zusammendrücken.
  8. Anschließend kannst du sie nach Bedarf wieder mit sauberen Händen einsetzen. Wie das geht, erfährst du in diesem Artikel:

Menstruationstasse einführen: Anleitung und Informationen

Video Anleitung: So entfernst du deine Menstruationstasse richtig

Am Ende der Periode: Darauf solltest du achten

Entfernst du deine Menstruationstasse am Ende der Periode und willst sie danach nicht mehr wieder einsetzen, gibt es noch einige Punkte zu beachten. Wie du hier genau vorgehst, erklären wir dir nun:

  • Leere die Tasse.
  • Spüle den Cup unter klarem Wasser aus.
  • Koche die Menstruationstasse mit Wasser und etwas Essig einige Minuten ab, um sie zu desinfizieren.
  • Lass die Tasse danach gut trocknen.
  • Anschließend die Menstruationstasse bis zur nächsten Periode in einem Stoffbeutel oder einer Dose verstauen, damit sie vor Schmutz, Staub und Sonnenlicht geschützt ist.
  • Bevor du sie bei der nächsten Menstruation wieder zum ersten Mal einsetzt, solltest du sie noch mal abkochen, um zu verhindern, dass Keime in die Vagina kommen.

Menstruationstasse entfernen: Das kannst du bei Problemen tun

Gerade wenn man zum ersten Mal eine Menstruationstasse (Menstruationskappe) verwendet, kann es sein, dass Probleme entstehen. Die Tasse sitzt zu tief, zu fest oder sie tut weh. Doch keine Panik. Wir erklären dir, was du beachten solltest.

Tasse sitzt zu tief

Beim Tragen der Tasse kann es hin und wieder passieren, dass diese etwas in Richtung Muttermund hochrutscht. Das ist aber kein Problem und kein Grund zu Sorge. Sehr weit kann die Menstruationstasse nämlich nicht kommen. Spätestens am Muttermund ist Schluss. 

Entspanne dich, atme einfach einmal tief ein und aus und nimm dir Zeit, den Stiel der Menstruationstasse zu ertasten. Such dir eine angenehme Position. Führe die Finger so weit in die Scheide ein, bis du den Cup fühlst. Hierbei kann es helfen, in die Hocke zu gehen oder zu versuchen, die Tasse mithilfe der Scheidenmuskulatur (Beckenbodenmuskulatur) etwas nach unten zu bewegen. Löse den Unterdruck und versuche, die Menstruationstasse langsam rauszuziehen.

Tasse sitzt zu fest

Während des Tragens der Menstruationstasse entsteht ein Unterdruck. Dieser ist wichtig, damit die Tasse dichthält und nichts ausläuft. Durch diesen Unterdruck sitzt sie besonders fest an der Scheidenwand. Um die Tasse zu lösen, solltest du deshalb immer zunächst den Unterdruck lösen

Dafür drückst du die Menstruationstasse mit dem Zeigefinger an der Seite leicht ein. Funktioniert das nicht, kannst du die Tasse mit zwei Fingern auf beiden Seiten zusammendrücken. Du merkst dann, wie sie sich lockert und der Unterdruck sich löst. Danach ist das Entfernen kinderleicht.

Wenn es wehtut

Hast du die richtige Größe der Menstruationstasse gewählt, sollte das Einsetzen, Tragen und Entfernen der Tasse eigentlich nicht wehtun. Zu Beginn kann es jedoch etwas ungewohnt sein. Und auch wenn der Cup falsch sitzt, kann es zu einem unangenehmen Gefühl kommen. Dann solltest du den Sitz noch mal kontrollieren und die Tasse erneut einführen. Löst du beim Entfernen zunächst den Unterdruck, wie oben erklärt, hast du auch keine Schmerzen beim Herausziehen der Menstruationstasse.

Menstruationstasse leeren: Tipps für unterwegs

Gerade unterwegs kann es schwierig sein, die Menstruationstasse zu leeren, denn meist sind die Waschbecken nicht mit in der Kabine. Du kannst die Tasse dann zwar in der Toilette ausleeren, aber nicht auswaschen, um sie anschließend wieder einzusetzen.

Was dann helfen kann, ist, immer eine Flasche mit Leitungswasser dabei zu haben. Über der Toilette kannst du die Tasse dann mit dem Wasser aus der Flasche ausspülen. Und auch Toilettenpapier kann dir dabei helfen, die Tasse wieder sauber zu bekommen. Achte aber darauf, dass keine Papierreste in der Menstruationstasse sind, bevor du sie wieder einsetzt.

Wichtig ist außerdem, dass du jedes Mal vor und nach dem Wechseln der Tasse die Hände wäschst. Willst du die Tasse nach dem Entfernen und Leeren nicht wieder einsetzen, solltest du sie reinigen und in einem verschließbaren Beutel oder einer kleinen Dose verstauen. 

Fazit

Eine Menstruationstasse (Menstruationskappe) ist ein unglaublich praktisches und umweltfreundliches Periodenprodukt. Du kannst sie immer wieder verwenden und bist während deiner Regelblutung sicher vor dem Auslaufen geschützt. Sitzt sie richtig, ist sie beim Tragen kaum zu spüren. Beim Entfernen der Tasse solltest du immer darauf achten, dir vorher die Hände zu waschen und zunächst den Unterdruck mit den Fingern zu lösen. Dann lässt sie sich einfach und hygienisch herausziehen, leeren, säubern und erneut einsetzen. Am Ende deiner Periode solltest du beachten, die Tasse gründlich abzukochen und geschlossen bis zur nächsten Periode zu verstauen.

Auch interessant:

Periode verspätet: 7 Gründe

Starke Regelblutung: Ursachen & Tipps

Menstruationsschwamm im Check

Verwendete Quellen: erdbeerwoche.de, thefemalecompany.com

Menstruationstasse unter Wasserhahn reinigen
Wenn du dich an diese Tipps hältst, bleibt deine Menstruationstasse immer hygienisch und sauber und hält super lange. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...