Leckere Schlankmacher: Diese Lebensmittel verbrennen mehr Kalorien als sie enthalten!

Von manchen Lebensmitteln können wir ungeniert naschen, ohne dass unser Körper zunimmt. Aber sich schlanker essen? Das klingt doch zu schön, um wahr zu sein! Tatsächlich gibt es jedoch einige Lebensmittel, die sogenannte Negativ-Kalorien vorweisen. Sprich: Der Kaloriengehalt der Speisen ist so niedrig, sodass euer Körper bei der Verdauung sogar deutlich mehr verbrennt, als er aufnimmt. Mehr zum Thema verraten wir euch hier!

© Unplash Gesunde Snacks, die reich an Ballaststoffen sind, kurbeln unsere Verdauung an.

So kommt ihr auf eine negative Kalorienbilanz 

Ernährungsexperten bestätigen zwar, dass es nicht möglich ist, all seine Kalorien, die man über den Tag hinweg zu sich nimmt, durch die eigene Verdauung komplett zu verbrennen, aber eine niedrige Kalorienbilanz kann man am Ende des Tages – durch die Aufnahme der richtigen Lebensmittel – trotzdem bewirken. 

Diese Lebensmittel weisen wenig Kalorien auf:

1. Rote Beete (42 Kalorien pro 100 Gramm)

2. Melonen (28 Kalorien pro 100 Gramm)

3. Gurke (12 Kalorien pro 100 Gramm)

4. Wassermelone (25 Kalorien pro 100 Gramm)

5. Zitrone (29 Kalorien pro 100 Gramm)

6. Mango (60 Kalorien pro 100 Gramm)

7. Rettich (67 Kalorien pro Gramm)

8. Spargel (20 Kalorien pro Gramm)

9. Spinat (95 Kalorien pro Gramm)

10. Sellerie (20 Kalorien pro 100 Gramm)

11. Papaya (35 Kalorien pro 100 Gramm)

12. Apfel (60 Kalorien pro 100 Gramm)

13. Orange (45 Kalorien pro 100 Gramm)

14. Grapefruit (36 Kalorien pro 100 Gramm)

15. Blattsalat (14 Kalorien pro 100 Gramm)

16. Karotten (29 Kalorien por 100 Gramm)

17. Blumenkohl (30 Kalorien pro 100 Gramm)

18. Zucchini (15 Kalorien pro 100 Gramm)

19. Tomaten (18 Kalorien pro 100 Gramm)

20. Bohnen (30 Kalorien pro 100 Gramm)

Das Wichtige: Alle Nahrungsmittel sind nicht nur kalorienarm, sondern besonders reich an Ballaststoffen, die unsere Verdauung ankurbeln und dazu beitragen, dass wir mehr Kalorien verbrennen. Ihr könnt also während einer Diät problemlos von den gesunden Schlankmachern snacken, ohne euch Gedanken um die Kalorienzufuhr machen zu müssen. Außerdem könnt ihr aus den vielfältigen Gemüse- und Obstsorten super abwechslungsreiche Gerichte und leckere Smoothies zaubern, die hervorragend euren Heißhunger stillen!

 

Ein gesunder Speiseplan ist das A und O

Natürlich heißt das noch lange nicht, dass ihr euch ab sofort nur noch von Orangen, Melonen und Sellerie ernähren sollt! Um euer Wunschgewicht zu erreichen – und auch zu behalten –, ohne eure Gesundheit aufs Spiel zu setzen, solltet ihr dauerhaft auf eine ausgewogene und gesunde Ernährung achten und nebenbei Sport treiben. 

Unser Tipp: Wer Inspiration für gesundere Gerichte sucht, sollte sich einige Kochbücher zulegen und einfach drauf loslegen! Schließlich können neue, leckere Menüs die Motivation, sich gesund und bewusst zu ernähren, steigern. Wir empfehlen derzeit das Kochbuch "Low Carb für Anfänger" mit 99 unterschiedlichen, super leckeren Rezepten und "Low Carb für Berufstätige", das sich besonders für all diejenigen eignet, die im Berufsalltag viel Stress haben und zu faul zum kochen sind. 

Weitere Themen, die euch auch interessieren könnten, findet ihr hier!

Am Bauch abnehmen: In 5 Schritten zur Traumfigur

Fitnessexperten verraten: Diese eine Frucht solltet ihr unbedingt vor dem Workout zu euch nehmen!

 

Lade weitere Inhalte ...