Hunger? Diese 3 Dinge solltest du besser lassen!

Hunger? DIESE 3 Dinge solltest du besser lassen!

Kennst du den Spruch „Gehe nie hungrig einkaufen!“? Leider ist da etwas Wahres dran. Warum das eine Falle für dich sein kann und welche 3 Dinge du im hungrigen Zustand beachten kannst, erfährst du hier.

Junge Frau in der Küche mit einer Tasse in der Hand
© Unsplash
Du hast Hunger und versuchst dein Hungergefühl zu stillen, in dem du Kaugummi kaust? Das ist keine gute Idee!

Hungrig einkaufen zu gehen bedeutet ganz schnell, dass du schneller nach ungesunden Lebensmitteln greifst. Leider ist das wahr – wir haben uns auch schon ziemlich oft dabei erwischt! Aber es gibt auch noch andere Dinge außerhalb des Supermarktes, die wir aus Gewohnheit tun, wenn wir hungrig sind. Welche das wohl sein könnten?

3 Dinge, die du besser lassen solltest, wenn du hungrig bist

1. Kaugummi kauen

Irgendwie herrscht ein Mythos um das Kaugummi. Kaugummikauen soll wohl den Hunger vertreiben und die perfekte Überbrückung zwischen zwei Mahlzeiten sein. Doch leider ist das absolute Gegenteil der Fall. Mit dem Kaugummi täuschen wir unserem Körper vor, wir hätten Hunger. Die Säureproduktion wird durch das Vortäuschen im Magen angekurbelt, aber der Magen bleibt leer. Nur die Magensäure verbreitet sich im Magen. Das kann zur Folge haben, dass du über Bauchschmerzen klagst. Also lieber kein Kaugummi kauen!

2. Kaffee trinken

Ähnlich wie bei dem Kaugummi entsteht auch beim Kaffeetrinken auf leeren Magen viel mehr Magensäure, die zu Bauchschmerzen führen kann. Im schlimmsten Fall kann das deine Magenschleimhaut beschädigen, zu Sodbrennen oder Verdauungsstörungen führen. Du riskierst damit übrigens auch Herzrasen. Wenn du zittrig werden solltest, kann das auch am Kaffee liegen. Schnapp dir also lieber unbedingt etwas zu essen, bevor es noch schlimmer wird.

3. Schlafen gehen

Achte darauf, dass du nicht hungrig schlafen gehst. Denn der Hunger treibt dich dazu an, länger wach zu bleiben. Grund dafür sind deine Bauchschmerzen. Auch wenn du später einschläfst, wirst du am nächsten Morgen sehr schwach in den Tag starten. Besser wäre es, wenn du ein paar Stunden vor dem Schlafengehen die letzte Mahlzeit zu dir genommen hast. So hat dein Magen genügend Zeit, alles zu verdauen und die Bauchschmerzen bleiben dir erspart!

Grundsätzlich ist es immer wichtig, dass jeder auf eine ausgewogene Ernährung acht gibt. Am Ende dankt es dir der Körper, in dem dir viele Krankheiten dadurch erspart bleiben können. Natürlich entscheidest du ganz allein, was du essen möchtest und wie oft. Niemand sollte dir da in die Quere kommen. Wenn du aber das Ziel hast, deine Ernährung etwas umzustellen, kannst du ein Tagebuch führen, um deine Erfolge festzuhalten.

Dieser Artikel erschien ursprünglich auf maedchen.de

Thonon-Diät: So funktionierts!
Was ihr bei der Thonon-Diät in Sachen Ernährung beachten solltet und ob man wirklich 10 Kilo in 14 Tagen abnehmen kann, erfahrt ihr hier. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...