Haushalt: Mit diesem einfachen Trick sparst du beim Putzen mindestens zwei Stunden

Haushalt: Mit diesem einfachen Trick sparst du beim Putzen mindestens zwei Stunden

Wer beim Putzen keine Zeit verschwenden will, sollte diesen Trick unbedingt kennen. Er spart dir enorm viel Lebenszeit – und Nerven.

Hand aufs Herz: So gut wie niemand macht gerne den Haushalt. Dennoch muss die Wohnung oder das Haus sauber gehalten werden – schließlich wollen wir uns in unseren eigenen vier Wänden auch wohlfühlen. Doch nach der Arbeit haben die meisten von uns keine Zeit (und Lust), sich mit Putzen zu beschäftigen. So passiert es, dass das Haus oder die Wohnung über die Woche vernachlässigt wird und die lästigen Haushaltsaufgaben aufs Wochenende geschoben werden. Freizeit? Fehlanzeige. Aber das muss nicht sein! Es gibt einen Trick, mit dem du viel Zeit beim Putzen sparst.

Haushalt: So sparst du viel Zeit beim Putzen

Wie schafft man es, den Wochenputz kürzer zu gestalten? Laut den Haushaltsexpertinnen Angela Bell und Georgia Dixon vom Grove Collaborative liegt das Geheimnis darin, nicht nur einmal pro Woche den gesamten Haushalt zu schmeißen, sondern zwischendurch schnelle Aufgaben zu erledigen. So fällt insgesamt weniger Schmutz an und du kannst das Wochenende mit Dingen verbringen, die dir Freude bereiten. Suche dir entweder einen festen Tag in der Woche aus – beispielsweise den Mittwoch – oder erledige jeden Tag ein bisschen. Für jeden Raum gibt es Kleinigkeiten, die sich schnell abarbeiten lassen.

Das kannst du pro Raum schnell erledigen

Küche

  • Nach jeder Benutzung Arbeitsplatte, Herd und Spülbecken abwischen.
  • Geschirr am besten sofort in den Geschirrspüler packen oder während des Kochens schon kleine Teile abwaschen.
  • Krümel aus dem Backofen entfernen, BEVOR sie einbrennen.

Badezimmer

  • Armaturen nach dem Benutzen mit einem trockenen Tuch abwischen, denn so entstehen keine unschönen Kalkflecken.
  • Nach dem Duschen die Haare aus dem Abfluss nehmen.
  • Den Spiegel reinigen, sobald Zahnpastaflecken zu sehen sind.

Schlafzimmer

  • Mit einem Staubmagneten regelmäßig über Sideboard, Nachttisch und Co. wischen. 
  • Fensterbänke abwischen.
  • Bettwäsche wechseln.

Wohnzimmer

  • Sofa von jeglichen Krümeln befreien, die durch Snacks entstanden sind.
  • Fernbedienung, Fernseher und Co. regelmäßig abstauben.
  • Fensterbänke abwischen.

Das könnte dich auch interessieren:

5 Dinge, die ordentliche Menschen jeden Tag tun

Diese 6 Anzeichen verraten, wie sauber deine Wohnung wirklich ist

Kleiderschrank aufräumen: Diese 5 einfachen Tipps helfen beim Organisieren

Verwendete Quellen: wellandgood.com, freundin.de, grove.co

Fehler beim Putzen der Küche
Beim Putzen der Küche gibt es einige Dinge zu beachten. Wetten, einen dieser drei Fehler machst du auch immer? Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...