Glühwein selber machen: 3 einfache und leckere Weihnachts-Rezepte

Glühwein selber machen: 3 einfache und leckere Weihnachts-Rezepte

Was gibt es Schöneres, als sich in der Vorweihnachtszeit mit Glühwein auf die Festtage einzustimmen? Und den Glühwein kannst du ganz einfach zu Hause selber machen – mit diesen drei Rezepten.

An Weihnachten liebst du es, mit der Familie zusammenzusitzen, köstliches Essen zu haben und Weihnachtslieder zu hören? Noch besser ist das mit einem duftenden und dampfenden Glühwein in der Hand. Und der ist nicht nur an Weihnachten beliebt, denn jährlich werden in Deutschland rund 50 Millionen Liter Glühwein getrunken. Bei der Menge wird es auf dem Weihnachtsmarkt ganz schön teuer – ein Glück, dass du ihn auch zu Hause selber machen kannst. Wir haben drei leckere, weihnachtliche Glühwein-Rezepte für dich herausgesucht.

Glühwein selber machen: 3 köstliche Rezepte

Ob mit oder ohne Schuss, Glühwein duftet nicht nur gut, sondern schmeckt mindestens auch genauso lecker. Noch dazu wärmt der heiße Becher deine kalten Hände an einem Winterabend auf dem Weihnachtsmarkt. Dabei muss es gar nicht immer der klassische rote Glühwein sein, auch weißer Glühwein oder Feuerzangenbowle wird immer häufiger auf Weihnachtsmärkten verkauft. Hier kommen unsere drei liebsten Rezepte, um Glühwein selber zu machen.

1. Klassischer roter Glühwein

Das brauchst du für das Rezept:

  • 1 Flasche trockener Rotwein
  • 1 Orange, die du in Scheiben schneidest
  • 2 Stangen Zimt
  • 3 Gewürznelken
  • 2-3 EL Honig oder Agavendicksaft oder Zucker
  • optional: Kardamom und eine Vanilleschote

So geht das Rezept:

  1. Schnappe dir einen Topf und erwärme den Rotwein. Doch Achtung: Der Rotwein darf nicht kochen, ansonsten geht der enthaltene Alkohol verloren.
  2. Während der Wein warm wird, fügst du die anderen Zutaten hinzu – zuerst die in Scheiben geschnittenen Orangen. Hast du keine da, tun es auch Zitronenscheiben – oder du nutzt einfach beides. Danach folgen die Gewürze und optional Kardamom und Vanille.
  3. Nimm den Topf vom Herd, aber lasse alle Zutaten im Glühwein. Das Ganze sollte nun etwa eine Stunde lang ziehen.
  4. Bevor du ihn in Becher füllst, erwärmst du den Glühwein noch einmal und gießt ihn durch ein Sieb. In deinem Becher sollte demnach nur das Getränk landen, keine Gewürze.

2. Weißer Glühwein

Das brauchst du für die weiße Variante des Glühweins:

  • 1 Flasche trockener Weißwein
  • 350 ml Apfelsaft
  • 1 Orange in Scheiben
  • 4 Nelken
  • 1 Zimtstange
  • 2 Sternanis
  • 3-4 EL Honig oder Agavendicksaft oder Zucker

So geht das Rezept:

  1. Gib den Weißwein in einen Topf und erhitze ihn langsam. Auch hier gilt wieder: Lasse den Wein nicht kochen, damit der Alkohol nicht verdampft.
  2. Nun fügst du den Apfelsaft hinzu, anschließend die Gewürze.
  3. Nachdem alles erwärmt ist, entfernst du vor dem Servieren die Gewürze mit einem Sieb aus dem Topf. Die Orangenschalen kannst du, ganz nach Geschmack, in die Becher umfüllen. Auch ein kleingeschnittener Apfel macht sich gut im Becher. Gib zum Schluss den weißen Glühwein obendrauf.

3. Apfelpunsch

Da Glühwein eigentlich immer auf Wein basiert, ist selbst in der Glühwein-Variante ohne Schuss Alkohol enthalten. Gerade für Menschen, die keinen Alkohol trinken möchten, ihn nicht mögen oder für Kinder, ist das ein Grund, kaum Glühwein trinken zu können. Du kannst Glühwein aber auch ganz ohne Wein selber machen! Hier kommt das Rezept für den weihnachtlichen Punsch.

Das brauchst du:

  • 1 Liter naturtrüber Apfelsaft
  • 1 Orange in Scheiben
  • 1 Stück Ingwer
  • 1 Stange Zimt
  • 1 Sternanis
  • 2 Nelken

So geht die Zubereitung:

  • Spüle die Orange heiß ab, reibe sie trocken und schäle die Schale dünn ab. Presse danach die Orange aus.
  • Nun schälst du den Ingwer und schneidest ihn in dünne Scheiben.
  • Fülle den Apfelsaft in einen Topf, gib den ausgepressten Orangensaft und die Schale der Orange dazu, danach den Ingwer, Zimt, Sternanis und Nelken. Erhitze alles, nimm den Punsch vom Herd und lasse alles etwa eine halbe Stunde ziehen.
  • Danach gießt du den Punsch durch ein Sieb und erwärmst ihn erneut, bevor du ihn servierst.

Tipp: Da der Saft von Natur aus schon einen sehr süßen Geschmack hat, kannst du bei der Zubereitung des Punsches auf Zucker verzichten.

Diese Artikel könnten dir auch gefallen:

Verwendete Quellen: utopia.de, einfachbacken.de

Vegane Weihnachtsplätzchen
Was wäre Weihnachten ohne Plätzchen? Wir haben ein leckeres Rezept für weihnachtliche Spitzbuben-Plätzchen gefunden, das sogar komplett ohne tierische Zutaten auskommt. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...