Gesunde Ernährung: 3 Anzeichen für einen guten Stoffwechsel

Gesunde Ernährung: An diesen 3 Zeichen erkennst du, dass du einen guten Stoffwechsel hast

Ein guter und schneller Stoffwechsel ist wohl einer der wichtigsten Punkte, um erfolgreich gesund zu leben. Doch woran erkennst du, ob dein Stoffwechsel richtig funktioniert? Wir verraten dir die drei wichtigsten Anzeichen. 

Wir Menschen sind in der Theorie gleich, betrachtet man allerdings unsere körperlichen Eigenschaften, so wird schnell deutlich, dass wir in diesem Fall doch alle völlig unterschiedlich aufgestellt sind. So sieht man auch am Stoffwechsel, welche Menschen von Natur aus einen schnellen und gesunden Stoffwechsel haben, und wer mit seinem Stoffwechsel zu kämpfen hat. Woran du erkennst, ob du mit einem guten Stoffwechsel beschenkt wurdest und wie du auf die drei Anzeichen aufmerksam wirst, verraten wir dir hier.

1. Du fühlst dich morgens ausgeschlafen und fit

Durch einen schnellen und produktiven Stoffwechsel ist dein Körper in der Lage schnell Energie zu verbrennen. Somit ist es beim morgendlichen Aufstehen ein gutes Zeichen, wenn du dich immer ausgeschlafen und fit fühlst – vorausgesetzt du nimmst dir genug Zeit, um den Bedarf an Schlaf zu decken. Auch beim Abendessen nimmt der Körper Energie in Form von Marko Nährstoffen, Fetten, Kohlenhydraten und Eiweiß auf. Diese können im Falle eines schnellen und gut funktionierenden Stoffwechsels über die Nacht ausreichend verbrannt werden, denn ja, auch wenn wir Schlafen verbrennt unser Körper Kalorien. Beispielsweise verbrennt eine 70 Kilogramm schwere Person, die acht Stunden schläft, beim Schlafen circa. 400 bis 500 Kalorien, wenn diese einen guten Stoffwechsel hat.

Wenn der Stoffwechsel nicht gut funktioniert, ist man morgens häufig träge oder hat das Gefühl nicht genug geschlafen zu haben, auch wenn dies von Anzahl der Schlafstunden eigentlich nicht der Fall sein sollte. Somit ist es ein gutes Zeichen, wenn du morgens gut aus dem Bett kommst und dich nicht schlapp fühlst.

Hier erfährst du, wie du deinen Stoffwechsel mit 7 Tipps anregen kannst

2. Du bist häufig auch schon kurz nach Mahlzeiten wieder hungrig

Viele Menschen gehen davon aus, dass ständiger Hunger ein schlechtes Zeichen sein muss, dies ist aber nicht der Fall. Regelmäßig Hunger zu kriegen weist darauf hin, dass dein Körper die aufgenommenen Kalorien der Mahlzeit davor schon zu einem Großteil verbrannt hat. Dies ist ein weiteres Zeichen dafür, dass du einen gesunden Stoffwechsel hast, welcher schnell arbeitet. Häufig haben Personen mit einem schnellen Stoffwechsel Probleme beim Zunehmen und sind von Natur aus eher dünn. Das liegt daran, dass sie zwar genug Essen, die aufgenommene Energie allerdings schnell wieder verbannt wird, was dazu führt, dass der Körper mehr Essen aufnehmen kann und es trotzdem nicht einfach ist zuzunehmen.

3. Dir ist häufig auch bei niedrigeren Temperaturen warm

Bei Personen mit einem guten Stoffwechsel kann der Fall auftreten, dass dir, auch bei schlechtem Wetter immer warm ist. Durch regelmäßige sportliche Aktivitäten wird euer Stoffwechsel angeregt, arbeitet schneller und kommt in einen gesunden Zyklus. Bei diesen sportlichen Tätigkeiten wird es uns warm und man fängt an zu schwitzen. Durch Sport erhöht sich auch unsere Körpertemperatur leicht, was sich auf den Stoffwechsel positiv auswirkt.

Den gleichen Effekt hat auch scharfes Essen. Jeder Mensch kennt es: Das Essen ist etwas zu scharf und schnell wird einem dadurch extrem warm. Auch scharfes Essen regt den Stoffwechsel an und ist in bestimmten Maßen gesund und hilfreich für den Körper. Im Gegensatz zu einem dauerhaften Wärmegefühl, ist es ein schlechtes Zeichen, wenn es einem häufig zu kalt ist, und man sich am liebsten bei jeder Temperatur warm anzieht. Das weist darauf hin, dass deine Körpertemperatur zu niedrig ist und die Stoffwechselprozesse im Zusammenhang damit nicht schnell genug oder nicht richtig funktionieren.

Verwendete Quelle: fuersie.de, vital.de

Slipeinlagen
Wir verraten dir hier, wie du Slipeinlagen richtig verwendest und wofür sie sich am besten eignen. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...