28. März 2020
Draußen joggen: So erkältest du dich nicht

Draußen joggen: So erkältest du dich nicht

Wer sich in der Quarantäne fit halten möchte, geht draußen joggen. Doch damit du dich dabei nicht erkältest, solltest du auf folgende Dinge achten.

Draußen joggen
© Pexels
Joggen ist die perfekte Abwechslung zum Homeoffice. Doch es gibt einige Dinge zu beachten!

Du bist sonst eigentlich eher ein Sommerjogger? Das haben wir uns gedacht. Wir nämlich auch. Es gibt doch nichts Schöneres, als mit den erste Sonnenstrahlen in die Laufschuhe zu schlüpfen und eine Runde zu drehen. Dank der Corona-Quarantäne müssen wir uns nun etwas neues suchen, um uns auszupowern, denn Fitnessstudios sind seit über einer Woche geschlossen. Viele Sportskanonen weichen nun einfach auf eine Joggingrunde im Park aus, woran auch nichts verwerflich ist, wären da nicht nur die wechselhaften Temperaturen und die Frage, wie man sich am besten kleidet, ohne sich zu erkälten...

3 Tipps für das Outdoor-Joggen

Wenn du diese Dinge beachtest, kann beim Joggen in der Natur nichts schiefgehen.

1.  Wärme dich auf und dehne dich hinterher

Wenn du wie Speedy Gonzales aus der Haustüre schießt, ist keinem geholfen. Weder deiner Ausdauer, noch deinen Muskeln. Wärme dich vor dem Joggen auf, indem du die ersten 100 Meter schnell walkst. Bei kalten Temperaturen brauchen deine Muskeln etwas länger, um auf Betriebstemperatur zu kommen. Verzichte auf das Dehnen vor dem Laufen und hebe es dir lieber für hinterher auf. Am besten in der warmen Wohnung.

2.  Auch bei Kälte viel trinken

Bei kalten Temperaturen haben wir meist einen nicht so großen Durst wie im Sommer. Dennoch schwitzen wir und müssen den Wasserverlust schnell ausgleichen. Auch die eingeatmete Luft muss stärker angefeuchtet werden und Feuchtigkeit verdunstet. Vertraue auf dein Durstgefühl und trinke vor und nach dem Laufen etwas Wasser.

3. Die richtige Laufkleidung

Wer bei kalten Temperaturen laufen geht, sollte laut ehemaligem Sportmediziner Dr. Thomas Wessinghage ein wenig frösteln, wenn er vor die Tür tritt. Nach einigen hindert Metern sollte einem angenehm warm sein. Funktionelle Kleidung transportiert die Feuchtigkeit nach draußen und verhindert dass deine Haut im inneren der Kleidung nass wird. Dabei eignet sich enganliegende Funktionskleidung am besten. Bei weniger als fünf Grad solltest du auf ein Stirnband oder eine Mütze setzen, denn die meiste Körperwärme geht über den Kopf verloren. Knöchelfreie Sportleggings sehen zwar cool aus, dennoch solltest du lieber lange Socken tragen, um die Achillissehnen und Waden besser zu wärmen. Eine lange Laufhose ist Pflicht! Diese atmungsaktive Laufjacke für gerade mal 30 Euro ist übrigens jeden Cent wert! Einen kleinen Tipp wollen wir dir noch mitgeben: Ziehe NIEMALS unterwegs etwas aus, weil dir warm ist. So kannst du dich leicht erkälten. Schwitze lieber noch eine Weile, entledige dich zuhause und gehe direkt nach dem Joggen duschen!

Jetzt kann es losgehen! Viel Spaß beim Joggen!

Fitbits im Sale
Ihr möchtet euch sportlich und fit halten? Dann setzt auf die Fitbit Inspire! Denn dieses Modell ist beim Amazon Prime Day stark reduziert! Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...