Diät: Abnehmen mit der Suppendiät

Diät: 5 Kilo abnehmen mit der Suppendiät

Schnell abnehmen mit einer Suppendiät? Das geht! Suppen können uns bei einer Diät sehr gut helfen, ein paar Kilos loszuwerden. Wie das funktioniert, lest ihr hier.

Suppendiät schnell abnehmen mit Suppe
© Unsplash
Abnehmen mit Suppen? Ja! Warum die Suppendiät viel besser ist, als herkömmliche Diäten und welches Rezept sich am besten dafür eignet, lest ihr bei uns!

Suppendiät: So funktioniert das schnelle Abnehmen

Ihr wollt noch schnell ein paar Kilos loswerden? Dann haben wir hier das Geheimnis zum schnelle Erfolg für euch. Eine Suppendiät ist ideal, um Pfunde ziemlich schnell purzeln zu lassen. Mit den richtigen Zutaten müssen wir nämlich erst gar nicht hungern und ernähren uns zudem gesund. Doch wieso sind Suppen so gut dafür geeignet, um ein paar Kilos loszuwerden? Durch die Suppe können wir unser Gehirn ein wenig „austricksen“ und schaffen es so, dass sich der Magen etwas ausdehnt und ein Sättigungsgefühl eintritt. So haben wir weniger oft Hunger.

Dadurch, dass Suppen sehr kalorienarm sind, können wir während der Suppendiät so viel davon essen, wie wir möchten. Und das ist das Beste an der Diät: Wir müssen nicht hungern! Außerdem enthält eine Suppe mit den richtigen Zutaten auch sehr viele Nährstoffe. Das heißt also, dass wir während der Diät keine Vitamin-Mangel-Erscheinungen haben. Die Ballaststoffe bleiben auch nicht aus.

Das beste Suppenrezept zum Abnehmen

Es gibt verschiedene Rezepte für Suppen, die sich für eine Diät eignen. Nur mag nicht jeder alles. Daher haben wir die Basis für eine Schlanksuppe recherchiert, und sind mit diesem Ergebnis fündig geworden: 

  • Möhren
  • Kartoffeln
  • Lauchzwiebel
  • Paprika
  • Gewürze
  • Petersilie
  •  
  1. Möhren halten lange satt und liefern uns die nötigen Ballaststoffe, die wir täglich brauchen. Außerdem kurbeln Möhren die Verdauung an. 
  2. Kartoffeln sind ebenfalls gute Sattmacher. Dafür sorgen die Kohlenhydrate und das Pflanzeneiweiß. Das Kalium in den Kartoffeln entwässert den Körper zusätzlich. 
  3. Lauchzwiebeln sind nicht nur starke Geschmacksträger, sie kurbeln unsere Verdauung, Leber und Galle an! 
  4. Paprika sind wahre Fettverbrenner! Das Vitamin C in der Paprika kurbelt die Fettverbrennung an und regt den Stoffwechsel durch seine Bioaktivstoffe an. 
  5. Gewürze wie Zimt, Lorbeerblätter und Pfeffer sind die wichtigsten Aromen für eine leckere Suppe. Zimt ist für den Blutzuckerspiegel verantwortlich. Pfeffer regt den Stoffwechsel an und die Lorbeer unterstützt die Verdauung. 
  6. Petersilie darf gerne großzügig in die Suppe untergerührt werden. Petersilie enthält ätherische Öl und Vitamin C. Also wird hier auch die Fettverbrennung angetrieben. Zusätzlich wirkt die Kräuter entwässernd!

So funktioniert die Suppen-Diät: 

In der Regel wird es empfohlen, sich dieser strengen Suppendiät etwa 6 Tage zu unterziehen. Ihr ersetzt also Mittag- und Abendessen durch eine Suppe. Morgens wird Obst gegessen. Die Portionen teilt ihr euch selber von der Menge ein – schließlich sollt ihr satt werden und euch nicht durch den Tag quälen. Vergesst bitte nicht genügend Wasser zu trinken! Es werden zwei Liter Wasser täglich empfohlen. Wenn euch Wasser zu langweilig schmeckt, könnt ihr natürlich auf ungesüßte Tees zurückgreifen. 

gesundes Essen zum Abnehmen
Die TLC Diät ist ein Konzept, welches langfristig die Ernährung umstellen soll. Abnehmen und gesünder leben – wie es funktioniert, erklären wir euch hier.  Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...