Coronavirus: Desinfektionsmittel selber herstellen

Gegen Coronavirus: Desinfektionsmittel selber herstellen

Können wir Desinfektionsmittel selber herstellen, um uns vor dem Coronavirus zu schützen? Ja, können wir! Und die Zutaten für das DIY sind sogar in der Drogerie und Apotheke erhältlich. 

Die Hygienemaßnahmen sind zu Zeiten der Corona-Pandemie sehr hilfreich und bieten uns allen eine zusätzliche Sicherheit. Während wir vor zwei Monaten noch dachten, Desinfektionsmittel sei überflüssig, sind wir nun auf der Suche nach der wertvollen Flüssigkeit. Das Gute: Desinfektionsmittel lässt sich ganz einfach selbst herstellen. Puh! Gut, denn Desinfektionsmittel ist mittlerweile mindestens genauso beliebt wie Toilettenpapier. 

WHO empfiehlt Desinfektionsmittel selber herzustellen

Das gründliche Händewaschen steht täglich mehrmals bei uns allen an der Tagesordnung. Nach dem Einkauf seifen wir unsere Hände mindestens 40 Sekunden ein und waschen sie gründlich ab – das macht sich an der Haut bemerkbar. Um uns zusätzlich zu schützen, empfiehlt die Weltgesundheitsorganisation, kurz WHO, ein Desinfektionsmittel zu verwenden und verrät auch, wie wir es Zuhause selber machen können. 

Desinfektionsmittel selber machen: Was benötige ich dafür?

Um ein Desinfektionsmittel selber herzustellen benötigen wir gar nicht so viele Zutaten. Das meiste davon ist entweder in der Drogerie und Apotheke erhältlich. Hier sind die Zutaten, die ihr für das selbstgemachte Desinfektionsmittel benötigt:

Das Desinfektionsmittel-Rezept von der WHO (Weltgesundheits Organisation)

  • 833ml Ethanol
  • 42 ml Wasserstoffperoxid (3-prozentig)
  • 15ml Glycerin
  • 110ml abgekochtes Wasser
  • Messbecher
  • Glasflasche mit einem Liter Fassvermögen

Und so funktioniert’s:

Das Ethanol in die Flasche geben und Wasserstoffperoxid mit Glycerin hinzufügen. Anschließend die Flasche mit Wasser auffüllen, gut verschließen und mehrmals gut durchschütteln, bis alle Zutaten miteinander vermischt sind. 

Kann das selbstgemachte Desinfektionsmittel vor dem Coronavirus schützen?

Ja, der im Desinfektionsmittel enthaltene Alkohol (Ethanol) wirkt im Desinfektionsmittel antibakteriell auf alle Viren, die sich auf Oberflächen und der Haut befinden. Daher wird es auch in Kliniken eingesetzt. Das Wasserstoffperoxid verstärkt nochmal die Haltbarkeit der Lösung und wirkt gegen die bakterielle Verunreinigung. Glycerin sorgt dafür, dass unsere Haut geschützt bleibt und nicht austrocknet. 

Seit heute, dem 27. April herrscht bundesweit die Maskenpflicht. Wer zum Einkaufen noch eine Maske benötigt, kann sich hier eine für etwa 

Frau und Mann mit Atemmaske in der Natur
Atemmasken sind mittlerweile fester Bestandteil unseres Alltags. Aber welcher Mundschutz kann infektiöse Tröpfchen am besten zurückhalten? Forscher haben das getestet. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...