Abnehmen mit App: MyFoodDoctor App macht es jetzt Möglich!

Abnehmen mit App: MyFoodDoctor App macht es jetzt Möglich!

Abnehmen mit einer App? Das geht! MyFoodDoctor ist die erste Ernährungscouching-App, die das Abnehmen mit Hilfe künstlicher Intelligenz erleichtert. So geht's!

Frauen in Sport-Outfit mit Handy in der Hand
© Pexels
Abnehmen mit einer App? Ja, das soll jetzt funktionieren! Wir verraten euch, wie die Diät aussieht und was ihr dafür benötigt. 

Eine App mit der es leichter fällt Abzunehmen und die Ernährung umzustellen – das klingt erst einmal nach einem Traum. Denn wer Abnehmen will und mehrere Diäten bereits hinter sich hat, weiß welche Herausforderungen es mit sich bringen kann. Schnell entscheidet man sich für eine Diät, die großes Durchhaltevermögen mit sich bringt. Dabei wird aber selten berücksichtigt, ob die Diät auch für den eigenen Körper funktioniert. Und schon ist man frustriert, weil wir keine Erfolge sehen, die uns doch mit der Diät versprochen werden. 

Genau das will jetzt die MyFoodDoctor App erreichen: Eine Diät inklusive Ernährungscoaching, das an jeden User individuell angepasst wird mit Hilfe von künstlicher Intelligenz! Die App enthält ein professionelles Tracking-Tool, das die eigene Lebensqualität verbessern soll. Sogar chronische Krankheiten können durch die Coaching-Maßnahmen, die die App bietet, verbessert werden. Wie die App funktioniert, erklären wir euch jetzt: 

So funktioniert die App zum Abnehmen

  1. Anmelden: Beim Anmelden der MyFoodDoctor App werden die Daten zu eurer Person erfragt. Ähnlich wie beim Arzt, müssen neben Geschlecht, Alter, Gewicht und Körpergröße auch die Allergien, Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Vorerkrankungen angegeben werden. Die App fragt anschließend nach euren persönlichen Zielen und eurer Motivation. Wollt ihr abnehmen, fitter werden oder präventiv Krankheiten vorbeugen? All das könnt ihr in der App eingeben, um das effektivste Coaching zu erhalten. Auch hier gilt die ärztliche Schweigepflicht.
  2. Ernährungs-Tagebuch: In der App habt ihr ein Tagebuch, das ihr täglich führen sollt. Dort sollen die persönlichen Essgewohnheiten festgehalten werden. Alle Mahlzeiten, Snacks und Getränke sollen dort notiert werden. Dieses Ernährungstagebuch soll eine Woche lang genau geführt werden, damit die App auch aussagekräftige Daten von euch erhalten kann. 
  3. Analyse der Daten: Danach beginnt die Analyse: Die App berechnet mit Hilfe der künstlichen Intelligenz und den von euch angegeben Daten und Einträgen, zu welchem Ernährungstyp ihr gehört und wie ihr eure Essgewohnheiten optimieren könnt. 
  4. Individueller Ernährungsplan: Basierend auf der 20:80 Methode, wird zu 20 Prozent eure Essgewohnheit verändert. Die restlichen 80 Prozent eurer Essgewohnheit soll ihr beibehalten. Ihr esst und trinkt weiterhin so, wie ihr es gewohnt seid. Die MyFoodDoctor App schlägt euch Nahrungsmittelalternativen vor, die euch gesünder und fitter machen. Dabei können User ohne zu Hungern abnehmen und ihren Zielen näher kommen. Ein JoJo-Effekt, die die meisten Diäten mit sich bringen, ist hier völlig ausgeschlossen. Das Tolle an der Ernährungsform: Die 20 Prozent, die in eurer Ernährung umgestellt werden, sind für wirklich jeden machbar. Der eigene Alltag und die Küche müssen nicht auf den Kopf gestellt werden. 

Wir sind total begeistert davon, endlich gibt es eine App, die uns reale Ziele verspricht und uns nicht hungern lässt. Ab dem 25. Januar steht die App zum Download verfügbar. Weitere Infos dazu findet ihr hier. 

Thonon-Diät: So funktionierts!
Was ihr bei der Thonon-Diät in Sachen Ernährung beachten solltet und ob man wirklich 10 Kilo in 14 Tagen abnehmen kann, erfahrt ihr hier. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...