Was hilft gegen Kater?

Wer kennt es nicht: Die Party war ein voller Erfolg, der Morgen danach eher nicht. Denn da grüßt nicht etwa das Murmeltier oder der frühe Vogel sondern gleich ein ausgewachsener Kater. Doch angeblich soll ein Hausmittel aus Puerto Rico den Hangover gleich ganz vermeiden. Das klingt nach einem Plan! Kleiner Tipp: Es hat etwas mit Achseln und Zitronen zu tun. Alles zum verrücktesten Anti-Kater-Mittel der Welt erfahrt ihr hier!

was hilft gegen kater

Das verrückteste Anti-Kater-Mittel der Welt kommt aus Puerto Rico.

Zitronensaft gegen Kater

In Puerto Rico denkt man voraus und schmiert sich schon vor dem Besäufnis Limetten- oder Zitronensaft unter die Achseln. What? Kein Spaß, dieses "Ritual" soll der Dehydrierung vorbeugen. Schließlich entwässert Alkohol, da der Körper für den Abbau mehr Flüssigkeit und Mineralstoffe benötigt, als er aufgenommen hat und das fehlende Wasser den Organen entzieht. Das Ergebnis: Kopfschmerzen, Übelkeit, Schwindel und Co.

Tipps gegen Kater

Können Zitronenscheiben unter den Achseln ernsthaft gegen einen Kater helfen? Zugegeben: Das ist wirklich das Verrückteste, was wir seit langem gehört haben. Deshalb haben wir es uns nicht nehmen lassen und einen Selbstversuch durchgeführt. Auf das erste Problem stößt man eigentlich direkt: Einen Kater kann man so schlecht planen. Bleibt es bei dem Gläschen Wein mit der besten Freundin oder ziehen wir noch weiter? Spontane Partys sind ja meist die besten.

Eins muss man diesem Mythos "Zitronensaft unter die Achseln gegen Kater" ja lassen, wenn der Gesprächsstoff auf der Party ausgeht, erzählt man einfach von seinem Experiment und schon läuft es wieder. Außerdem duftet man so schön nach Zitrone. Aber nun zum Fazit: Nein, der Kater am nächsten Tag lässt sich damit nicht verhindern. Jedenfalls nicht bei uns. Schade.

Die restlichen Zitronen kippen wir uns dann nächstes Wochenende lieber in den Kaffee. Denn dieses Anti-Kater-Mittel ist sogar wissenschaftlich belegt. Eine Studie der Uniklinik Freiburg hat nämlich herausgefunden, dass diese Kombination das Schmerzempfinden dämpft. Na dann, Prost!