Straffe Brüste durch Yoga: Diese Übungen sind die besten!

Jede Brust ist anders und trotzdem wunderschön – keine Frage! Doch manchmal sehnen wir uns nach mehr. Wie ihr straffe Brüste durch Yoga bekommt, zeigen wir euch!

© iStock

Hängebrüste adé! Diese Yoga-Übungen sind besser als ein Push-up-BH!

Für schöne Brüste und ein schönes Dekolleté schummeln wir ja schon ganz gern mit Push-Up-BHs oder gar Tapes. Nichts geht über eine schöne Brustform! Aber wusstet ihr, dass ihr nicht zwingend zu teuren Gadgets greifen müsst? Es gibt leider keine Übung am Gerät im Fitnessstudio, die schöne Brüste zaubert – aber mithilfe von bestimmten Yoga-Übungen ist es nun möglich! 

Die besten Yoga Übungen für straffe Brüste

Um straffe Brüste durch gezielte Yoga Übungen zu erlangen, benötigt ihr nur zwei Sachen: eine Yogamatte und genug Platz. Diese drei Übungen straffen eure Brüste! 

1. Yoga-Übung: Kobra

Die Kobra kennen die Yoga-Begeisterten unter uns. Eine Übung, die auf dem Bauch ausgeführt wird. Der Oberkörper wird mit den Armen abgestützt. Die Hände werden direkt unter den Schultern positioniert. Drückt Oberschenkel und Fußrücken leicht in den Boden. Dabei atmet ihr tief ein und streckt währenddessen die Arme durch. Hebt euren Oberkörper. Haltet diese Position für etwa 15 bis 30 Sekunden. Diese Kobra-Position strafft eure Brustmuskeln, die durch die Haltung der Arme und Oberkörper angespannt werden. Schöner Nebeneffekt: Die Kobra strafft auch euren Rücken- und Schulterbereich. 

2. Yoga-Übung: Die Taube

Bei der Taube werden eure Hände und Füße parallel auf der Matte positioniert – euer Hintern schiebt sich Richtung Decke. Die Start-Position ist die des herabschauenden Hundes. Jetzt hebt ihr euer Bein und platziert es so, dass euer Schienbein vor dem Oberkörper liegt. Streckt das hintere Bein richtig aus und atmet aus. Die Arme und euer gesamter Oberkörper werden nur nach vorne gebeugt. Beim Einatmen hebt ihr euren Oberkörper wieder an und lehnt euch auf die gespreizten Fingerspitzen – dabei wird eure Körperhaltung beibehalten. 

3. Yoga-Übung: Das Kamel 

Die Kamel-Pose strafft Brüste und Rücken! Wer größere Brüste hat, weiß, wie wichtig eine starke Rückenmuskulatur ist – sonst sind leider Rückenschmerzen vorprogrammiert. Die Kamel-Pose geht folgendermaßen: Geht auf die Knie und stützt eure Hände am Steißbein ab, Lehnt euch nun vorsichtig zurück, bis eure Hände die Fußgelenke umschließen können. Eure Fingerspitzen zeigen nach unten und die Ellbogen nach hinten. Euer Brustkorb bewegt sich sanft nach oben. 

Frauen essen Mittagessen
Wenn es im Sommer draußen richtig heiß ist, ist es wichtig, das Richtige zu essen. Wir erklären euch, worauf es beim Essen an sehr warmen Sommertagen ankommt und verraten euch die leckersten Rezepte. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...