Die "60-Sekunden-Regel" macht dir im Herbst schöne Haut

Beauty-Trend 2022: Mit dem "60-Sekunden-Trick" verbessert sich im Herbst dein Hautbild

Der Herbst stellt unsere Haut auf die Probe - laut der 60-Sekunden-Regel hängt unser Hautbild aber besonders mit der Dauer der Gesichtsreinigung zusammen.

Die Wenigsten von uns sind mit einer perfekten, glatten und strahlenden Haut gesegnet. Immer wieder tauchen Unreinheiten, Entzündungen oder im schlimmsten Fall sogar Akne auf. Die Heizungsluft, der wir unsere Haut im Herbst und Winter aussetzen, verstärkt dieses Problem zusätzlich. Doch es soll eine Methode geben, die unserer Haut den Glow verspricht, den sie verdient – und das ohne unzählige Produkte, sondern mit der einfachen 60-Sekunden-Regel.

Übrigens: Grundsätzlich solltest du beim Kauf von Kosmetika die Augen aufhalten. Diese 3 ekligen Inhaltsstoffe verstecken sich nämlich in deiner Kosmetik!

Was bedeutet die "60-Sekunden-Regel"?

Eigentlich verrät der Name schon das Wichtigste. Die 60-Sekunden-Regel sieht vor, das Gesicht täglich genau eine Minute lang zu waschen – anstelle der fünf üblichen Sekunden... 

Warum ist die "60-Sekunden-Regel" gut für unsere Haut?

Die 60-Sekunden-Regel wurde von der Kosmetikerin Nayamka Roberts-Smith ins Leben gerufen. Auf Twitter erzählte sie ihren Followern von der Methode. Rund eine Minute lang soll man also das Gesicht waschen, damit die Inhaltsstoffe des Reinigungsgels auch wirklich in die Haut eindringen. 

Make-up, Schmutz und Öl lassen sich viel schwieriger von der Haut entfernen, als die meisten Menschen glauben. [...] Wenn ihr das Reinigungsgel eine Minute lang in euer Gesicht einmassiert, gebt ihr dem Produkt die Möglichkeit, Produktrückstände und Schmutz optimal zu zersetzen und aufzulösen. Achtet auch darauf, die Nase, das Kinn, den Hals und die Stirn bis zum Haaransatz zu reinigen. 

Nayamka Roberts-Smith

Funktioniert die "60-Sekunden-Regel" wirklich?

Kann diese simple Methode wirklich funktionieren? Anhänger:innen der Kosmetikerin sind so begeistert, dass sie den #60secondrule ins Leben gerufen haben und berichten von kompletten Transformationen ihrer Haut. Doch die 60-Sekunden-Regel ist gar nicht so unkompliziert, wie sie scheint. Das Gesicht eine Minute lang zu waschen, kann für den einen oder anderen Hauttyp unangenehm enden. Hier solltest du also unbedingt eure Haut gut kennen und das richtige Waschgel verwenden, um deine Haut nicht überzustrapazieren. Deine Gesichtshaut ist eher sensibel und trocken? Dann empfehlen wir dir dieses Reinigungsöl von Nivea. Sollte deine Haut eher unempfindlich sein, dann kannst du zu diesem Bestseller von Garnier greifen. 

Und Achtung: Die 60-Sekunden-Regel ist keine Garantie für reine Haut. Wenn du das richtige Reinigungsgel verwendest, kannst du dich vielleicht schon bald über eine strahlende Gesichtshaut freuen. Doch in Bezug auf deine DNA oder hormonelle Auslöser, kann auch die 60-Sekunden-Regel nicht viel ausrichten – hier solltest du unbedingt eine/n Hautarzt/-ärztin aufsuchen. 

Auch das könntest du mögen:

Verwendete Quellen: twitter.com, glomex.com

hautpflege-plötzlich-unreine-haut
Ihr habt ganz plötzlich, quasi über Nacht unreine Haut bekommen? Nicht verzweifeln! Wir haben für euch die wichtigsten Tipps, was ihr gegen Pickel, Rötungen und Co. tun könnt. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...