Brüchige Fingernägel: Ursachen und was wirklich hilft

Brüchige Fingernägel: Ursachen und was wirklich hilft

Wir zeigen dir, wie du brüchige Fingernägel bekämpfen und vorbeugen kannst. Plus: Dieser Nagellack repariert brüchige Fingernägel in nur 2 Wochen!

Brüchige Fingernägel
© iStock
Brüchige Nägel können schmerzhaft sein. Wir haben einen Nagellack gefunden, mit dem du deine Nägel reparieren kannst.

Deine Nägel haben endlich wieder eine schöne Länge erreicht, mit der du dich wohlfühlst und plötzlich reißen sie wieder ein oder brechen ab? Nicht nur aus ästhetischen Gründen ist es belastend, brüchige Fingernägel können zudem sehr schmerzhaft sein. Welche Behandlungsmethoden wirklich gegen brüchige Fingernägel helfen und mit welchem reparierenden Nagellack du brüchige und schwache Nägel in nur zwei Wochen aufbauen und kräftigen kannst, verraten wir dir hier.

Arten von brüchigen Fingernägeln

Bei brüchigen Fingernägeln unterscheiden Ärzte zwischen zwei Arten: Onychoschisis und Onychorrhexis. Damit definieren sie nicht nur die Art der brüchigen Nägel und Verfärbungen, sondern können auch auf Ursachen und Behandlungsmethoden schließen. Dies gilt auch für Zehennägel.

  • Onychoschisis: Der Fingernagel splittert horizontal und schichtweise von der Nagelspitze und entlang der Querrillen ab. Die Nagelplatte wird immer dünner und das Nagelbett empfindlicher. Onychoschisis wird auch als Nagelspliss bezeichnet.
  • Onychorrhexis: Der Fingernagel reißt oder splittert vertikal entlang der Längsrillen. Auch Fußnägel können betroffen sein.

Ursachen für brüchige Fingernägel

  • Nährstoffmangel: Wenn dem Körper wichtige Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe fehlen, äußert er es meist in brüchigen Nägeln. Es könnte ein Mangel an Eisen, Zink und Kalzium vorliegen. Könnte das der Grund für deine brüchigen Nägel sein? Stelle dich bei deinem Arzt vor und lasse dein Blut, Nägel und Körper auf einen möglichen Mangel untersuchen. Eisenmangel ist eine der häufigsten Ursachen für brüchige Nägel.
  • Hauterkrankungen und Nagelkrankheiten: Hauterkrankungen und Nagelkrankheiten wie Nagelpilz, Ekzeme oder Schuppenflechte (Psoriasis) können ebenfalls brüchige Fingernägel hervorrufen.
  • Erkrankung der Schilddrüse: Nicht selten zeigen sich brüchige Fingernägel in Verbindung mit einer Schilddrüsen- und Nebenschilddrüsen-Unterfunktion.
  • Spröde Nägel im Winter: Unsere Fingernägel können ihren Feuchtigkeitshaushalt nicht selbst regulieren und können nur wenig Wasser binden. Das wird ihnen vor allem im Winter zum Verhängnis, wenn es draußen kalt und drinnen von einer trockenen Heizungsluft warm ist. Daher solltest du deine Naturnägel im Winter mit einem reichhaltigen Nagelöl und einer Handcreme versorgen.
  • Künstliche Fingernägel: Künstliche Fingernägel weichen den Naturnagel auf und machen ihn dünn und brüchig. Durch das Anrauen wird der Nagel immer dünner und empfindlicher.
  • Chemikalien: Aggressive Chemikalien wie Seifen, Reinigungsmittel, Spülmittel und Waschmittel greifen den Nagel an und belasten ihn. Trage beim Putzen lieber Handschuhe.

Brüchige Fingernägel: Was hilft?

Wer unter brüchigen Fingernägeln, weiße Flecken auf Fingernägel und Verfärbungen leidet, möchte sie so schnell wie möglich loswerden. Hast du mit deinem Arzt alle möglichen Ursachen wie eine Schilddrüsen-Unterfunktion, Eisenmangel, Erkrankung des Hormonsystems und Arthritis ausgeschlossen, kannst du dich an der richtigen Nagelpflege und Ernährung für starke Nägel und schöne Hände probieren.

Brüchige Fingernägel pflegen: So geht's

  • Ausgewogene Ernährung: Wie bei fast allen Krankheiten kann eine gesunde und ausgewogene Ernährung die Symptome lindern. Zusätzliche Nahrungsergänzungsmittel mit Biotin 🛒 oder Silizium 🛒 können ebenfalls helfen, brüchige Fingernägel zu stärken. Achte zudem auf Lebensmittel, die deinem Körper genügend Eisen zur Verfügung stellen.
  • Richtig kürzen: Bei brüchigen Nägeln sollte das Kürzen und Nagelhaut entfernen, sanft vonstattengehen. Vermeide grobes Reißen und kürze deine brüchigen Fingernägel lieber mit einer Nagelfeile. Eine schonende Feile wie eine Sandblattfeile 🛒 ist dabei besonders sanft für die Nägel. Dies gilt auch für Zehen.
  • Nagelöl mit Vitamin E und Handcreme: Gewöhne dir an, deine Hänge regelmäßig zu pflegen, beispielsweise vor dem Fernseher oder vor dem Zubettgehen. Pflege deinen Nagel und die Nagelhaut mit einem Nagelöl mit Vitamin E 🛒. Handcremes mit Mandelöl oder Olivenöl pflegt nicht nur die Hände seidenweich, auch der Nagel profitiert von den wertvollen Ölen und Nährstoffen.
  • Nagellack für brüchige Nägel: Unsere Geheimwaffe gegen brüchige Fingernägel und für Nagelwachstum, die wir bereits all unseren Freundinnen empfohlen haben, ist der Microcell 200 Nail Repair Nagellack für ca. 11 Euro 🛒. Er ist wie eine Kur anzuwenden und stärkt brüchige Fingernägel in wenigen Wochen. 
  • Die Anwendung ist ganz einfach: Trage an zwei aufeinanderfolgenden Tagen jeweils eine Schicht Nagellack auf den Nagel auf und entferne ihn am dritten Behandlungstag mit einem Nagellackentferner. Danach geht die Behandlung wie an Tag eins und zwei weiter. Nach circa zwei Wochen wirst du merken, dass deine brüchigen Fingernägel viel stärker werden! Nach der Therapie kannst du den Microcell 200-Nagellack auch als normalen Unterlack für jeden Nagel-Trend verwenden, so tust du deinen Nägeln ganz nebenbei etwas Gutes.

Verwendete Quellen: netdoktor.de, gesundheit.de

Nagellack Nude Glitter
Bare Nails ist der neue Nagellack-Trend für den Sommer 2021. Wie wir unsere Nägel dafür lackieren und was es zu beachten gibt, lest ihr hier! Weiterlesen

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...