Verona Pooth: Einbrecher entlarvt? Neue Details über Täter bekannt

Verona Pooth: Einbrecher entlarvt? Neue Details über Täter bekannt

Der Schock sitzt immer noch tief: An Heiligabend wurde Verona Pooths Villa ausgeraubt. Jetzt gibt es neue Hinweise auf die Täter.

So hatte sich Verona Pooth (53) das Weihnachtsfest bestimmt nicht vorgestellt: Als sie an Heiligabend mit ihrer Familie von den Schwiegereltern nach Hause kam, stand die 53-Jährige vor einem Scherbenhaufen – im wahrsten Sinne des Wortes. Schmuck, Bargeld, Kleinwagen und Luxustaschen: alles weg. Jetzt kommen immer mehr Details zu den Einbrechern ans Licht. 

Verona Pooth: Spur der Einbrecher könnte nach Polen führen

Nicht nur Verona Pooth, sondern auch ihre Nachbarn wurden ausgeraubt, allerdings einen Tag zuvor. Die Polizei ermittelt nun, ob es sich dabei um die gleichen Täter handelt. Laut RTL-Informationen zeige ein Überwachungsvideo aus dem Hause der Nachbarn, dass die Einbrecher polnisch gesprochen haben sollen. Einer der beiden habe gefragt, wo der Tresor sei. Der andere soll nur geantwortet haben: “Welchen Tresor? Ich hab nicht mal Zeit." Vielleicht führt die Spur der Einbrecher ja nach Osteuropa.

Oliver Huth, Landeschef vom Bund Deutscher Kriminalbeamter Nordrhein-Westfalen, sei sich jedenfalls sicher, dass es sich bei den Einbrechern um Berufskriminelle handeln müsse. Im Gespräch mit der “Bild” sagte er:

Solche Täter baldowern den Tatort vorher aus. Sie verkleiden sich zum Beispiel als Paket- oder Pizzabote, kommen dadurch nah ans Haus und gucken sich das Alarmsystem an, finden Schwachstellen. 

Laut Experte: Einbrecher sind Bandenkriminelle

Mit Blick auf die Überwachungskamera-Aufnahmen des Hofes sei davon auszugehen, dass die Täter Bandenkriminelle seien. Im ersten Video hätten zwei der Personen einen großen Safe in den Kleinwagen der Familie gehievt. Laut Huth stand vermutlich ein dritter Täter in einem Auto vor dem Haus schmiere.

Ob die Täter jemals gefasst werden? Mittlerweile könnten sie bereits über alle Berge sein. Verona Pooth ist wütend, wie sie im "Bild"-Interview deutlich macht. Viele ihrer Freunde und Bekannten würden das gleiche Schicksal tragen, doch noch nie sei einer der Einbrecher geschnappt worden. Sie fordere nun härtete Strafen, auch um potenzielle Täter abzuschrecken.

Das könnte dich auch interessieren:

Verona Pooth: Den Tränen nah! Sohn Diego lässt sie verzweifeln

Verona Pooth: Trennung! Nach 18 gemeinsamen Jahren

Verona Pooth: Ein Hauch von Nichts - Sie zeigt sich freizügig auf Instagram

Verwendete Quellen: rtl.de, bild.de

Verona Pooth
Schock für Verona Pooth und ihre Familie: An Heiligabend sind Einbrecher in ihre Villa in Meerbusch bei Düsseldorf eingebrochen! Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...