Marlene Lufen: Emotionales Video zum Lockdown geht viral

Marlene Lufen: Ihr emotionales Video zum Corona-Lockdown macht nachdenklich

In ihrem neuesten Instagram-Post spricht TV-Moderatorin Marlene Lufen 14 Minuten lang über ihre aktuellen Sorgen über den Lockdown. Wir verraten mehr!

Marlene Lufen
© Getty Images
Auf Instagram teilte TV-Moderatorin Marlene Lufen ein emotionales Statement über den angehenden Lockdown.

Die angehende Corona-Krise raubt uns allen aktuell den letzten Nerv. Strengere Maßnahmen, Lockdowns und nun die neuen Mutationen haben seit knapp einem Jahr unser komplettes Leben auf den Kopf gestellt. Während einige mit dem Home Office und der häuslichen Quarantäne klarkommen, gibt es wiederum andere, die sich über die aktuelle Situation ziemlich viele Sorgen machen. Darunter auch TV-Moderatorin Marlene Lufen. Auf Instagram teilte die Journalistin ein ca. 14-minütiges IGTV mit der Überschrift "Auch diese Zahlen müssen wir kennen". In ihrem Post befasst sie sich mit den Folgen des Corona-Lockdowns, mit denen nicht viele von uns rechnen.

Marlene Lufen: "Ich habe nur diese große Sorge"

Wie werden wir in zwei oder drei Jahren auf die aktuelle Corona-Krise und den damit verbundenen Lockdown zurückblicken? Diese Frage hat sich Marlene Lufen gestellt und teilte ihre Meinung über Instagram. Was der 50-Jährigen nämlich wirklich Sorgen bereitet: die mentale und körperliche Gesundheit als auch häusliche Gewalt, über die momentan nicht oft gesprochen wird.

Ich habe nur diese große Sorge und die macht mich so fertig, dass ich eigentlich schon seit langer Zeit nicht mehr gut schlafe. (...) Denn auch in einer Pandemie haben Menschen Depressionen, haben Menschen eine Suchterkrankung, Herz-Kreislauf-Probleme, Gewalt in der Familie und andere Probleme, die auch zu Tode führen. Das wird nicht in Betracht gezogen.

Diese Zahlen sollten wir ebenfalls kennen

Seit Monaten bekommen wir mit, wie hoch der Inzidenzwert ist, wie viele Menschen mittlerweile an Corona infiziert oder sogar gestorben sind. Doch was ist mit den restlichen Zahlen und Statistiken? Marlene Lufen möchte mit ihrem Video nämlich auch den Fokus auf Kinder setzen, die eventuell nicht mit dem Lockdown zurechtkommen oder Menschen, die bereits unter psychische Störungen leiden. "Wer rechnet das aus? Ich möchte, dass wir uns mit diesen Zahlen auseinandersetzen", fragt sie in ihrer Videobotschaft.

So reagieren Marlenes Follower

Das Video hat bereits über sechs Millionen Aufrufe und über 17 Tausend Kommentare. Darunter befinden sich nicht etwa Hater oder Hasskommentare, sondern eher positive Rückmeldungen und Menschen, die der Journalistin zustimmen. Beiträge wie: "Du bist besonders lieb Marlene, in der jetzigen Zeit gegen den Strom zu schwimmen zeugt von Rückgrat", "Ganz groß, Marlene" oder "Danke dir du Herz" sprechen nur dafür, dass es sich hierbei um ein wichtiges Thema handelt, welches ruhig öfters in den Fokus gerückt werden sollte.

Coronavirus Sexleben der Deutschen
Der Sex der Deutschen wurde durch das Coronavirus stark beeinflusst. Wie hat sich das Liebesleben der Paare und Singles verändert?  Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...