Eva Benetatou: Spannend! Darf Chris Broy bei der Geburt dabei sein?

Eva Benetatou: Darf Chris Broy bei der Geburt dabei sein?

Eva Benetatou (29) und Chris Broy (31) haben sich mitten in der Schwangerschaft getrennt. Ob er nun trotzdem bei der Geburt dabei sein wird?

Eva Benetatou Chris Broy
© Imago
Wird Eva Benetatou ihren Ex Chris Broy erlauben, bei der Geburt vor Ort im Kreissaal zu sein?

Vor einigen Wochen verkündete Eva Benetatou die traurige Nachricht über Instagram. Sie und Chris Broy haben sich getrennt. Der Grund dafür sei Chris‘ Wunsch nach einer "räumlichen Trennung". Diese Entscheidung kam plötzlich nach seinem sechswöchigen Aufenthalt in Thailand, wo er für "Kampf der Realitystars" gedreht hat. Zu dem Zeitpunkt erwähnte Eva, dass beide noch Kontakt haben und Chris weiterhin gerne, für sie und das Baby da sein möchte. Doch seitdem hat sich so einiges geändert. Schmutzige Gerüchte über eine Affäre, Morddrohungen auf Social Media und ein letztes Statement von Eva, welches ganz klar nach einem Schlussstrich klingt. Wird sie nach diesem ganzen Hin und Her Chris trotzdem noch bei der Geburt bei sich haben wollen?

Chris Broy: "Ja klar möchte ich das!"

Dieses Thema wurde zuletzt in einer Fragerunde auf dem Instagram-Kanal von Chris angesprochen. Ein Follower wollte nämlich wissen, ob der werdende Vater überhaupt noch Interesse daran hätte, am Tag der Geburt vor Ort zu sein und ob Eva es erlauben würde. Seine Antwort darauf:

Ja, klar möchte ich das! Ich weiß gar nicht, wie ihr draufkommt, dass es nicht so ist. Und ja, ich denke schon, dass ich darf...[…] Aber ich würde es natürlich verstehen, wenn ich nicht mit in den Kreißsaal darf.

Eine hundertprozentige Bestätigung hat Chris also scheinbar noch nicht bekommen.

Das sagt Eva dazu

Auch die schwangere Eva, die sich zum Zeitpunkt der Trennung in der 31. Schwangerschaftswoche befand, hat sich vor einigen Wochen zu diesem Thema geäußert. Damals erklärte sie ihren Followern, dass sie darauf aktuell noch keine Antwort habe.

Ihr letztes Statement zu Chris war ziemlich emotional. Sie veröffentlichte dieses, nachdem sie von ihren Follower*innen Nachrichten erhielt, dass Chris gemeinsame Bilder gelöscht und sich mit einer anderen Frau getroffen habe.

Das Einzige, was ich dazu sagen kann, ist: Jeder muss für sich selbst entscheiden, welchen Weg er einschlägt. Ich finde es schade und verletzend, dass man in der aktuellen Situation aus Respekt und Anstand mir und dem Kind gegenüber sich nicht einfach mal zurücknehmen kann. Als werdender Vater und bereits Mutter eines Kindes hätte ich mir das gewünscht.

Eva hat klargemacht, dass sie sich nur noch auf sich selbst und ihr Baby fokussieren möchte.

Verwendete Quellen: promiflash.de

Eva Benetatou im Sommer-Outfit
Zwischen Eva Benetatou und Chris Broy herrscht mittlerweile ein Rosenkrieg. Nun äußert sich Ex-Bachelor Andrej Mangold zur Trennung von Eva und Chris.  Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...