„Das perfekte Dinner": Krass! Das wurde nie im TV gezeigt

„Das perfekte Dinner": Krass! Das wurde nie im TV gezeigt

„Das perfekte Dinner“ gehört zu einer unserer Lieblingsshows. Jetzt wurden pikante Details zur VOX-Kochshow enthüllt, die sonst keiner wusste…

Promi Dinner Tisch
© iStock
Es wurden nun pikante Details zur VOX-Kochshow "Das perfekte Dinner" bekannt gegeben!

„Das perfekte Dinner“ hat uns in seinen Bann gezogen. Erst kürzlich war Influencerin Carmushka bei der beliebten VOX-Kochshow zu sehen. Doch nicht nur Prominente und Content Creator können an der Sendung teilnehmen. Jede*r hat die Möglichkeit sich bei VOX zu bewerben und mit etwas Glück ein*e Gastgeber*in bei „Das perfekte Dinner“ zu sein. Erst kürzlich schockte uns ein Kandidat mit diesem Vorfall – mit dem absolut keiner gerechnet hatte. Nun plauderte eine Kandidatin über die Teilnahme an der Show.

„Das perfekte Dinner“: Das passiert in der Sendung

Wenn sich fünf verschiedene Menschen zum Kochen verabreden und sich am Ende des Drei-Gänge-Menüs gegenseitig bewerten, weißt du, dass es sich um „Das perfekte Dinner“ handelt. Doch nun offenbarte das „IN“-Magazin pikante Details zur Sendung, die so bisher keiner kannte…

„Das perfekte Dinner“ hinter den Kulissen

Die Bewerbung für „Das perfekte Dinner“ kann „Jahre dauern“
Wie bitte? Ja, richtig gelesen. Eine Kandidatin erklärte dem Magazin

Online werden ein paar Dinge hochgeladen, wie mein geplantes Essen aussieht und auch ein Foto von der Küche. Die Zusage kam zeitnah. Ich hatte in anderen Folgen gehört, dass es aber auch Jahre dauern kann.

Oh wow! Einige Bewerber*innen mussten mehrere Jahre auf eine Zu- oder Absage bei „Das perfekte Dinner“ warten. Weiter erzählt die Kandidatin Sumita (53), welche Infos außerdem beim Bewerbungsverfahren berücksichtigt werden:

Ich musste noch diverse Bilder von mir, meiner Familie, unserem Zuhause, Küche und Essbereich fotografieren – am liebsten alles. Außerdem sollte ich meinen Menüvorschlag einreichen. Dann noch diverse Videos zu einem Fragenkatalog, der mir zugeschickt wurde.

Doch es geht noch weiter.

Kriterien der Kochsendung müssen erfüllt werden

Jede*r Bewerber*in muss weitere Kriterien erfüllen, um eine Chance zu erhalten. Die Bedingungen lauten:

  • Die Wohnung muss groß genug für vier Kandidat*innen und das gesamte „Das perfekte Dinner“-Team haben.
  • Zeit mitbringen! Die Dreharbeiten starten beim Gastgeber immer schon um 9 Uhr und enden am Abend. Außerdem wird von Dienstag bis Samstag gedreht.
  • Alle Teilnehmer*innen erhalten wohl eine Summe von angeblich 800 Euro als Aufwandsentschädigung. Von dem Geld werden die Lebensmittel für das Drei-Gänge-Menü gekauft.
  • Zu Coronazeiten wird ständig getestet, gelüftet und regelmäßig desinfiziert.

Klingt alles ziemlich erstaunlich und viel. Aber am Ende sahnt der*die Gewinner*in eine Summe von 3000 Euro ab! Und außerdem steht schließlich der Spaßfaktor im Fokus – da kann man schon ein bisschen seiner Zeit für den Dreh entbären, nicht wahr?

Verwendete Quelle: OK!

Nicole Ernst
Die ARD-Telenovela "Rote Rosen" darf sich über eine neue Hauptdarestellerin freuen. Welche Schauspielerin nun dabei ist, erfährst du hier. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...