Wie ist Sex mit einem Mikropenis?

- Es kommt nicht auf die Größe an, sondern auf die Technik – so sagt man. Oder eher Frau. Zumindest sagt sie es, wenn sie danach gefragt wird. Denn die wenigsten Frauen würden wohl offen und ehrlich dazu stehen, dass es sehr wohl auf die Größe ankommt. Und zwar auf seine. Aber was berichten Frauen, die mit Männern Sex hatten, die mit WIRKLICH wenigen Zentimetern untenrum ausgestattet sind? Wie ist der Sex mit einem Mikropenis? Wir haben uns mal umgehört…  

Mikropenis-Erfahrungen-Artikelbild

Klein, kleiner, Mikropenis!

"Nur" acht Zentimeter – eine Horrorvorstellung für Sex and the City-Samantha! Unvergessen ist die Szene in unserer All-Time-Lieblingssendung, in der die Blondine ihren Girls klar macht, dass keinen Sex mit jemandem mit kleinem Penis haben möchte. Niemals. Klar, dass der neue Lover mit XXS-Geschlecht keine Chance bei der taffen New Yorkerin hatte.

Mit acht Zentimetern lag Sams Lover längentechnisch tatsächlich etwa sechs Zentimeter unter dem deutschen Durchschnitt. Aber acht Zentimeter gelten noch nicht als Mikropenis. So nennt man anatomisch ungewöhnlich kleine männliche Geschlechtsteile. Ab etwa fünf Zentimeter und weniger spricht mach davon. Ursachen dafür sind urologische oder hormonelle Störungen. 0,6 Prozent aller Männer sind davon etwa betroffen.

Wie kommt es zu einem Mikropenis?

Mikropenisse sind äußerst selten in der Männerwelt. Dazu kommen kann es, wenn im Mutterleib zu wenig Testosteron zum Fötus gelangt, so erklärte Dean Elterman, Urologe und Chirurg am Toronto Western Hospital in Kanada, gegenüber dem Vice Magazine. Wenn dies früh genug festgestellt würde, könnte man mit Hormonspritzen das Wachstum des Penis ankurbeln. Im Teenageralter sei es allerdings zu spät dafür. Mit freiverkäuflichen Präparaten, die das Peniswachstum anregen sollen, könne man kaum etwas erreichen, heißt es in dem Bericht weiter.  

Was uns aber viel mehr interessiert, als die rein medizinische Indikation: Wie ist Sex mit einem Mikropenis? Wir haben vier Frauen gefragt.

1.

"Ich habe meinen Ex-Lover in einer Bar kennengelernt. Er war dort Kellner, sah gut aus, war lustig und freundlich. Klar, dass sich hier vor allem weibliche Gäste aufhielten. Er hätte quasi jeden Abend eine neue Frau mit nach Hause nehmen können. Hat er aber nicht. Und heute weiß ich auch, warum. Es kam, wie es kommen musste. Eines Abends landeten wir zusammen in der Kiste. Und von einem befriedigenden Erlebnis kann ich an dieser Stelle leider nicht berichten. Fünf Zentimeter. Mehr war da nicht. Auch auf auf den zweiten Blick nicht! Naja, nun kenne ich ja auch den Spruch von der Größe und der Technik. Bei ihm war leider beides Mangelware. Dass wir es nicht noch ein weiteres Mal probiert haben, brauche ich hier nicht länger zu erklären, oder Ladies?"

2.

"Habt ihr schon mal einen Mann kennengelernt, der es "langsam angehen lassen" möchte? Ich nicht! Deshalb wurde ich auch ein wenig stutzig, als er mir genau das zu Beginn unseres Kennenlernens weiß machen wollte. Ich fand ihn toll. Er war groß, gut gebaut, unterhaltsam und sehr gebildet. Ich hätte mir sehr schnell sehr viel mehr vorstellen können. Aber es blieb vorerst bei romantischen Dates. Kein Sex, nicht einmal Knutschen. Irgendwann war ich verunsichert, ob er nur eine platonische Freundschaft mit mir wollte. Genau das fragte ich ihn. Er fiel aus allen Wolken. Noch an dem Abend landeten wir im Bett. Klar staunte ich nicht schlecht, als ich seinen Penis zum ersten Mal sah. Das waren wirklich nur wenige Zentimeter.Aber mit denen konnte er erstaunlich gut umgehen! Wir hatten von Beginn an leidenschaftlichen Sex – und den haben wir bis heute! Ich komme auf meine Kosten, muss ich noch mehr sagen?"

3.

"Es war zu meiner Studienzeit. Bei einer Erstsemesterparty sah ich ihn und war sofort hin und weg. Sehr viel Alkohol, ein paar heiße Tänze und ein nettes Gespräch später kam eins zum anderen: Wir gingen zusammen nach Hause. Wir waren sehr betrunken und ich hatte Lust auf Sex. Aber auch mein Zustand konnte mich nicht über das hinwegtrösten, was ich in seiner Hose vorfand: nämlich einen Mikropenis! Das hatte ich wirklich noch nie gesehen. Dass ich mein Erstaunen lautstark zum Ausdruck brachte, machte es nicht unbedingt besser. Eher im Gegenteil. Zum Sex kam es gar nicht erst. Er war von meiner Reaktion offenbar nicht sehr begeistert…"

4.

"Ich war einmal knapp zwei Jahre mit einem Typen mit Mikropenis zusammen. Und es war gar nicht so unbefriedigend, wie es vielleicht jetzt für euch klingen mag. Das Zauberwort heißt Oralsex. Davon hatten wir nämlich eine Menge. Vor allem ich kam dabei auf meine Kosten. Ich glaube, diese Fähigkeit hatte er sich angeeignet, um seine mangelnde Größe auszugleichen. Denn er war wirklich ein Meister darin! Auch der Sex war nicht schlechter als mit besser bestückten Männern. Er hatte es drauf, das Beste aus seinen wenigen Zentimetern rauszuholen!"

Was auch bei diesem Thema wieder auffällt: Ist er ein Idiot, ist er ein Idiot. Auch im Bett. Das kann dann auch ein Riesenpenis nicht wettmachen. Ist er hingegen einer von den Guten, aufmerksam, liebevoll und geschickt im Bett, ist die Größe seines Penis Nebensache. 

Penisgröße - was Frauen wünschen

Wir führten eine Umfrage zur Penisgröße durch - und gut 12.000 Frauen haben geantwortet, wie sie denn nun am besten sei, die Länge des Penis. Hier haben die Ergebnisse im Überblick.
Wir haben die Umfrage zur Penisgröße gestartet - und rund 12.000 Frauen haben geantwortet!
Artikel lesen

Ihr wollt euer Penis-Know-How checken? Macht hier den Test: Bin ich eine Penis-Expertin?