Lecktuch: So schützen Dental Dams beim Oralverkehr mit Vulva

Lecktuch: So schützen Dental Dams beim Oralverkehr mit Vulva

Safer Sex mit Kondomen ist weit verbreitet – doch das Äquivalent für Vulven kaum bekannt. Hier findest du alle Informationen rund um das Thema Lecktuch.

Geschlechtsverkehr wird oft mit Penetration gleichgesetzt. Das erklärt, wieso das Kondom als Verhütungsmittel und zum Schutz vor sexuell übertragbaren Krankheiten jedem bekannt ist, das Lecktuch allerdings oft für fragende Gesichter sorgt. Das muss sich schleunigst ändern: Die Lecktücher aus Latex, auch Dental Dams genannt, sind für den Oralsex mit einer Vulva sehr wichtig, um sich vor krankheitsauslösenden Keimen zu schützen. Deshalb liest du hier alles zum Thema Lecktuch und zu seiner Anwendung.

Was ist ein Lecktuch?

Ein Lecktuch, oder auch Oralschutztuch, ist eine Folie, die beim Sex auf die Vulva oder den Anus der Sexualpartnerin gelegt wird. Es wirkt als Barriere und mindert das Risiko, sich mit einer sexuell übertragbaren Krankheit anzustecken. Das Lecktuch verhindert, dass beim Cunnilingus, also beim Lecken einer Vulva, Scheidenflüssigkeit und Menstruationsblut mit dem Mund aufgenommen werden. Umgekehrt können mit einem Lecktuch auch keine Herpesviren von Mund oder Lippe auf den Genitalbereich gelangen.

Handelsübliche Lecktücher bestehen aus dünnem Latex oder für Latex-Allergiker aus latexfreiem Gummi, sind quadratisch und ungefähr 15 x 15 cm groß. Seine Optik ist mit einem kleinen, dünnen Waschlappen zu vergleichen, fühlt sich aber an wie ein Kondom und ist auch genauso elastisch. Dental Dams gibt es in allen möglichen Farben und Geschmacksrichtungen. Dieses Lecktuch von Glyde 🛒 schmeckt zum Beispiel nach Erdbeere.

Vor welchen Krankheiten schützt ein Lecktuch?

Warum solltest du überhaupt ein Lecktuch verwenden? Wie bereits erwähnt, geht es bei der Verhütung nicht nur darum, eine Schwangerschaft zu verhindern oder vor Krankheiten nach Penis-Penetration zu schützen. Auch beim Oralverkehr mit einer Vulva muss auf einen korrekten Schutz vor Geschlechtskrankheiten geachtet werden, denn auch über den Mund können Keime in den Körper gelangen und eine Ansteckung kann stattfinden. Zu den sexuell übertragbaren Krankheiten gehören zum Beispiel Tripper oder Chlamydien, die in der Scheidenschleimhaut und in der Vaginalflüssigkeit angesiedelt sind. Auch verschiedene Pilz- oder Virusinfektionen stellen beim ungeschützten Lecken einer Vulva eine Gefahr dar. Safe Sex bedeutet also auch Oralsafe Sex.

Beim oralen Analverkehr, auch Anilingus, ist die Anwendung eines Lecktuchs zum Schutz für beide Personen ein Muss. Bei oroanalen Kontakten kann es zur Übertragung von HIV (bei zum Beispiel Wunden im Mundraum), HPV, Herpes und Hepatitis kommen – die leckende Person ist zusätzlichen Infektionsrisiken durch die potenzielle Aufnahme von Krankheitserregern aus der Darmflora (Hepatitis A oder Darmbakterien) ausgesetzt. Da Infektionen oft nicht sofort nach dem Sex bemerkt werden, können Erreger bei häufig wechselnden Geschlechtspartnerinnen und -partnern unbemerkt verbreitet werden.

Auch wenn das Ansteckungsrisiko von HIV beim oralen Verkehr mit einer Frau gering ist, wenn gerade keine Menstruationsblutung stattfindet – ein Lecktuch schützt einfach, sicher und schnell vor diversen Geschlechtskrankheiten und sollte somit immer benutzt werden.

Lecktuch Anwendung: So geht’s

Ein Lecktuch sollten grundsätzlich alle Menschen benutzen, die sich beim Oralsex vor der Ansteckung mit Geschlechtskrankheiten schützen wollen. Von größter Wichtigkeit sind sie bei häufigen One-Night-Stands, häufig wechselnden Sexualpartnerinnen und Sexualpartnern und wenn du in einer frischen Beziehung bist. Wenn also Unsicherheit besteht, ob das Gegenüber vollständig gesund ist, muss ein Lecktuch zum Einsatz kommen. Verwende so ein Dental Dam nur einmalig und jeweils auch nur an einer Stelle. Wechsle auch nicht zwischen Anal- und Vaginalregion der Frau hin und her, sonst kann es zu fiesen Harnweginfektionen kommen. Ein Lecktuch darf außerdem nur von einer Seite benutzt werden, sonst wird sein Schutz unwirksam.

Vor der Anwendung des Lecktuchs wird ein wasserlösliches Gleitgel aufgetragen und das Lecktuch über den Scheideneingang oder Darmausgang gelegt. Es erfordert vielleicht etwas Übung, aber da das Tuch verrutschen kann, sollte es während des Cunnilingus festgehalten werden. Die Feuchtigkeit des Gleitgels kann dazu beitragen, dass das Tuch besser an der Vulva haften bleibt.

Wie fühlt sich ein Lecktuch an?

Die Barriere durch die Latextücher kann durchaus geruchliche und geschmackliche Wahrnehmungen unterbinden und fühlbare Empfindungen leicht beeinträchtigen. Das sexuelle Vergnügen wird aber höchstens minimal eingeschränkt. Es gibt Tücher, die in ihrer Verpackung gerollt, und solche, die gefaltet sind. Wenn du Bedenken hast, ob du oder deine Partnerin die Zungenspiele noch ausreichend spüren könnt, solltest du auf ein gerolltes Tuch setzen. Sie haben nämlich keine Knicke, die beim Oralsex stören könnten.

Woher bekomme ich ein Lecktuch?

Im Gegensatz zu Kondomen sind Lecktücher nicht immer überall erhältlich und leider auch nicht ganz so günstig. In einer Drogerie oder im Internet solltest du aber fündig werden. Auch Apotheken oder Sexshops haben Dental Dams oft in ihrem Sortiment. Im Notfall kannst du Lecktücher aber auch selbst basteln: Nimm dafür ein handelsübliches Kondom, zum Beispiel dieses von Glyde🛒 aus der Verpackung und rolle es auf. Schneide dann die Spitze und den Ring ab und dann das Kondom einmal der Länge nach auf. Wenn du diesen Zuschnitt wie ein Lecktuch auf die Vulva legst, solltest du und deine Sexualpartnerin vor der Ansteckung mit Geschlechtskrankheiten geschützt sein.

Übrigens: Als alternativer Schutz werden von manchen Frauen sogar Gummitücher oder reißfeste Haushaltsfolie benutzt. Besser wäre es aber, wenn du bei spezialisierten Marken wie Glyde deine Lecktücher kaufst. Glyde stellt vegane Kondome und Lecktücher her: Hier 🛒 findest du Glyde Dams Lecktücher für knapp 10 Euro mit Erdbeergeschmack. Oder stehst du mehr auf Traube? Dann wirst du dieses Lecktuch 🛒 für knapp 13 Euro lieben. Abgesehen von Glyde, bietet auch die Marke Oralsafe qualitativ hochwertige Lecktücher an. Hier 🛒 kannst du dir direkt das Oralsafe Schutztuch mit Vanillegeschmack für knapp 14 Euro bestellen. Viel Spaß!

Auch interessant:

Warum du mehr geplante Sex-Dates ausmachen solltest

Was ist spanischer Sex?

7 kühle Tipps für heißen Sex trotz Hitzewelle

Verwendete Quellen: wikipedia.de, magazin.amorelie.de, liebesleben.de

Grapefruit aufgeschnitten
Aufklärung gefällig? Um kaum ein Organ ranken sich so viele Irrtümer und unbekannte Fakten wie über die Vagina. Wir verraten dir drei Dinge, die du unbedingt über die Vagina wissen solltest. Weiterlesen

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...