Führt die Pille zu Morbus Crohn?

Für viele Frauen ist die Einnahme der Anti-Baby-Pille mit etlichen unangenehmen Nebenwirkungen verbunden. Von Gewichtszunahme über Migräne bis zu Stimmungsschwankungen oder sogar schwerwiegenden Depressionen ist alles dabei. Jetzt fanden Forscher heraus, dass die Pille einen zusätzlichen negativen Nebeneffekt hat: Frauen, die die Pille nehmen, sollen ein erhöhtes Risiko haben, an Morbus Crohn zu erkranken.

© Bild: Thinkstock Führt die Pille zu Morbus Crohn? Amerikanische Forscher haben sich mit dieser Frage in einer Langzeitstudie befasst.

Erhöhtes Morbus Crohn-Risiko

Die gute Nachricht zuerst: Eine Erkrankung an Morbus Crohn kann nicht allein durch die Pille ausgelöst werden. Dennoch erhöht sich das Risiko, an der chronischen Krankheit zu erkranken um knapp 3 Prozent, wenn man die Anti-Baby-Pille über einen Zeitraum von mindestens fünf Jahren genommen hat.

Diese Antibabypille hilft gegen Pickel

Sie ist das häufigste Verhütungsmittel und doch wissen nur die wenigsten genau über sie Bescheid: die Pille. Seit ihrer Einführung im Jahr 1960 gibt es inzwischen nicht nur viele unterschiedliche Sorten, sondern auch neuere Generationen der...

Weiterlesen

Diese Zahlen sind das Ergebnis einer Langzeitstudie, die von 1976 - 2008 von der amerikanischen Harvard University durchgeführt wurde. Insgesamt nahmen daran über 230.000 Frauen teil. Wie Dr. Hamed Khalili gegenüber Health News erklärte, sei es extrem wichtig festzustellen, ob eine erbliche Vorbelastung vorliegt und dann wenn nötig eine andere Form der Verhütung wählt.

Was ist Morbus Crohn?

Denn Genetik spielt ebenfalls eine große Rolle wenn es darum geht, ob bei einem ein erhöhtes Risiko zur Erkrankung an Morbus Crohn vorliegt. Morbus Crohn ist eine unheilbare Krankheit des Darms. Symptome sind häufig (blutiger) Durchfall, Blutarmut, starken Schmerzen im Unterleib oder Fisteln. Durch das in der Pille enthaltene Hormon Östrogen wird das natürliche Gleichgewicht des Darms beeinflusst. So können Bakterien leichter einen Infekt verursachen. Im schlimmsten Fall kann Morbus Crohn entwickelt werden.

Alternativen in Sachen Verhütung gibt es natürlich viele. Hier stellen wir sie euch ausführlich vor:

Verhütungsmethoden
VerhütungsringVerhütungsmethoden gibt es viele. Am beliebtesten sind bei den Deutschen immer noch die Pille (Platz 1) und das Kondom (Platz 2). Doch auch zur Pille gibt es hormonelle Verhütungsalternativen, zum Beispiel das ...

 

Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...