Sex: Aus DIESEM Grund sollte jeder von uns einen Vibrator besitzen

Aus DIESEM Grund sollte jeder von uns einen Vibrator besitzen

Fantasierst du noch oder machst du's dir schon selbst? Wir klären ein für allemal auf, warum jeder von uns einen Vibrator besitzen sollte.

Wusstest du, dass etwa zwei Drittel aller Frauen Probleme damit haben, bei der Penetration während dem Sex zum Orgasmus zu kommen? Das "Orgams Gap" ist ein Problem, das uns nicht nur im Bett, sondern auch im Alltag betrifft, denn wir alle haben das Recht darauf, regelmäßig einen wunderbaren Höhepunkt zu erleben. Doch wenn es auf die klassische Art einfach nicht klappen will, wird es Zeit, zu Hilfsmitteln zu greifen: Ein Vibrator ist nicht nur für Frauen alleine, sondern auch für Paare ein echter Glücksgriff in Sachen Lust und Orgasmus. Wir verraten dir hier, wieso du dir sofort einen kaufen solltest bzw. wieso es sich so sehr lohnt, einen Vibrator zu besitzen.

Aus diesem Grund sollte jeder einen Vibrator besitzen

Wenn du jetzt sagst: "Handarbeit währt am längsten", hast du natürlich recht. Selbst Hand anzulegen und mit den eigenen Fingern die Vulva zu erkunden ist ein toller Weg, um zu masturbieren und sich selbst zu befriedigen. Doch – und das werden dir alle Besitzer:innen von Vibratoren bestätigen – der Orgasmus mit einem Vibrator, Rabbit oder Womanizer ist oft weitaus intensiver. Probiere es doch einfach mal aus! Welche Sextoys gerade angesagt sind und sowohl Mann als auch Frau beglücken, erfährst du hier im Video:

Übrigens: Hier findest du unsere Podcastfolge zum Orgasm Gap

Vibrator: Tipps für die erste Runde

Wenn du deinen Vibrator dann bei dir hast, kann es losgehen. Hier kommen fünf Tipps für einen perfekten Solo-Flug mit Vibrator:

  1. Schaffe ein Ambiente, in dem du dich wohlfühlst und dich fallen lassen kannst. Das kann auf dem Sofa, im Bett oder unter der Dusche sein. Sorge dafür, dass dich niemand stört und du nicht gestresst bist.
  2. Taste dich langsam voran. Viele Vibratoren haben unterschiedliche Stufen und Intensitäten – probiere einmal alle durch und wähle die, die dir am meisten zusagt.
  3. Sorge für Inspiration: Pornos, Audioporn oder deine Fantasie – was immer dich in Stimmung bringt, ist perfekt.
  4. Fokussiere dich auf die Klitoris. Du kannst sie deinem Vibrator stimulieren. Wenn es sich zu trocken anfühlt, ist Gleitgel eine gute Lösung, um nicht wund zu werden.
  5. Probiere dich aus: Masturbation muss nicht immer auf dem Rücken liegend stattfinden. Probiere es doch mal auf dem Bauch liegend – viel Spaß!

Auch spannend:

Sextoys reinigen: So säubert ihr Vibratoren hygienisch

Rabbit-Vibrator: Die besten Toys für die doppelte Stimulation im Test

Paarvibrator: Diese 7 Toys bringen doppelt Spaß

Verwendete Quelle: glomex.de

Sextoy in einer weiblichen Hand
Sextoys wie Vibratoren, Liebeskugeln und Auflagevibratoren sollten stets hygienisch gereinigt werden. Wie das funktioniert, erklären wir hier. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...