Pornos für Paare: Die besten Pornos für die sexy Movie-Night

Pornos für Paare: Die besten Pornos für eine sexy Movie-Night

Du möchtest mit deinem Schatz einen Filmabend der etwas anderen Art machen? Das sind die besten Pornos für Paare.

Schatz, welcher Film darf es heute sein? "In Diana Jones", "Drei Schwengel für Charlie" oder doch lieber "Arielle, die Nicht-mehr-Jungfrau“? Hast du mit deinem Freund oder deiner Freundin bisher noch keine erotische Movie-Night gemacht, dann wird es höchste Zeit. Wir verraten dir, warum das gemeinsame Pornoschauen euer Sexleben auf den Kopf stellen kann und verraten dir, welche Pornos sich besonders für Paare eignen. Plus: Tipps für den sexy Filmabend und die Erfahrungen einer Redakteurin, die erklärt, warum sie und ihr Partner sich gerne von den sinnlichen Filmchen anheizen lassen.

Lass uns über Pornos in Beziehungen reden

Pornos gelten für viele Paare immer noch als schmutzige Filmchen, die heimlich auf dem Smartphone im Badezimmer geschaut werden, wenn der Partner oder die Partnerin bereits schläft. Doch wir finden: Es ist endlich an der Zeit, Pornografie in Beziehungen zu enttabuisieren und sie von dem kleinen Bildschirm im Bad rauf auf den großen Bildschirm im Wohnzimmer zu bringen. Schluss mit der Heimlichtuerei und her mit der Tuerei zu zweit. Zunächst klären wir einmal: Wie können Pornos das Sexleben bereichern? 

Laut der Plattform CHEEX erleben etwa 75 Prozent der Frauen und rund 25 Prozent der Männer sexuelle Lust als Reaktion auf Erotisches. Das heißt, sie kommen nicht in Stimmung, weil ihnen der Gedanke an Sex spontan in den Kopf kommt, sondern weil ihr Partner oder ihre Partnerin sie beispielsweise küsst oder weil sie eine erotische Szene in einem Film sehen. Dass die Lust nicht von alleine kommt, hat also nichts mit einem Libidoverlust zu tun, sondern damit, dass manche Personen einfach einen kleinen Anstoß für ihre Fantasie brauchen. Ein Porno ist dafür die perfekte Lösung. Er heizt einen so richtig ein und kann die Lust entfachen lassen. Das kann sowohl beim Solo-Sex als auch beim Sex mit dem Partner oder der Partnerin sehr von Vorteil sein.

Pornofilme haben etwas sehr Reizvolles. Schaust du ein Filmchen mit deinem Partner oder deiner Partnerin, kann euch das nicht nur in Stimmung bringen, die Pornografie kann euch auch einen Anreiz geben, etwas Neues auszuprobieren und über den Tellerrand eures bisherigen Sexlebens hinauszuschauen. Das gemeinsame Pornoschauen kann ein erotisches Abenteuer in eurer Beziehung sein und euch dabei helfen, eure Lust neu entfachen und eure Gelüste neu kennenzulernen.

Ein Porno kann euch als Inspiration dienen, neue Stellungen oder Sexpraktiken auszuprobieren. Und auch Fetische könnt ihr hier erkunden. Die Pornografie kann also auch ein Anreiz dazu sein, mit dem Partner oder der Partnerin über heimliche Fantasieren zu sprechen und auszuloten, ob er oder sie bereit für eine neue Erfahrung ist. Die Filmchen können für tiefgründige Gespräche sorgen und helfen, sich dem Partner oder der Partnerin (nicht nur auf der sexuellen Ebene) zu öffnen.

Die Kehrseite der Medaille: In der Pornografie wird oft kein realer Sex gezeigt. Schauspieler und Schauspielerinnen performen geskriptete Szenen, die im Nachhinein am Computer bearbeitet werden und alles andere als realistisch sind. Bei vielen kommt dadurch ein falsches Bild zustande, wie Sex zu sein hat. Mit der Realität von Lust und Leidenschaft hat es vor allem bei den Mainstream-Porno-Seiten selten etwas zu tun. Das kann vor allem in Beziehungen problematisch sein, da der eigene Sex mit dem Partner oder der Partnerin nicht damit vergleichbar ist, was auf dem Bildschirm gezeigt wird. Und auch auf das eigene Selbstbewusstsein kann sich Pornografie möglicherweise negativ auswirken. Normale, natürliche Körper mit Dehnungsstreifen, Narben, Röllchen, Körperbehaarung und körperliche Behinderungen sind im Mainstream-Porno eine Seltenheit.

Die Vor- und Nachteile auf einen Blick

Vorteile

  • Entfacht die sexuelle Lust und dient als Anheizer
  • Gibt einen Anreiz, etwas Neues auszuprobieren
  • Hilft dabei, sich dem Partner oder der Partnerin zu öffnen und Wünsche und Fantasien zu kommunizieren

Nachteile

  • Oft wird kein realer Sex gezeigt, was zu unrealistischen Erwartungen führen kann
  • Kann sich negativ auf das Selbstbewusstsein auswirken, da das eigene Bodyimage vielleicht nicht im Porno repräsentiert wird

Das könnte dich auch interessieren: Pornos für Frauen: Die besten Frauenpornos

Die 6 besten Pornos für Paare

Wir halten fest: Pornos mit dem Partner oder der Partnerin zu schauen, kann unglaublich bereichernd für das Sexleben und die Beziehung allgemein sein, wenn beide dafür offen sind. Mainstream-Pornos hingegen – vielleicht nicht die beste Idee. Damit sich beide mit dem erotischen Sexfilm wohlfühlen und sich nicht durch die professionellen Darsteller und Darstellerinnen eingeschüchtert fühlen, empfehlen wir euch ethische Pornos. Hier wird realer Sex gezeigt. Konsens, ein respektvoller Umgang am Set, Vielfalt von Lust, Diversität der Darsteller und Darstellerinnen und eine faire Bezahlung gehören zum ethischen Porno wie das Gleitgel zum Vorspiel.

Wir stellen euch hier die sechs besten Porno-Plattformen für Paare vor, auf denen ihr ethische Pornografie erkunden könnt:

  1. CHEEX: Das deutsche Unternehmen CHEEX zeigt Sexualität, wie sie im realen Leben ist: divers, lustvoll und einvernehmlich. Hier findest du Pornos, die sich an den Bedürfnissen aller Geschlechter orientieren. Echte Pärchen zeigen hier ihre Filmchen und auch lehrreiche Tutorials sind hier zu finden. Neben den Videos findest du auf CHEEX auch noch erotische Audiostories, spannende Artikel rund um Themen wie Lust und Leidenschaft oder Sexual Health, sowie aufregende Video Workshops, die du auch zusammen mit deinem Partner oder deiner Partnerin erkunden kannst.
  2. Bellesa: Bei Bellesa findest du Pornos, die von Frauen für Frauen sind. Sie stellen die weibliche Lust in den Vordergrund, doch auch der Mann kommt hier auf seine Kosten. Anders als in vielen anderen Pornos wird die Frau hier nicht als Sexobjekt dargestellt. Die weibliche Lust wird zelebriert und die kostenlosen Videos, erotischen Geschichten zum Lesen und lehrreichen Sex Education Artikel sind dafür da, um die eigenen Vorlieben zu erkunden. 
  3. Pinklabel: Pinklabel gehört zu den wohl inklusivsten Sex-Plattformen auf dem Markt. Hier wird die Diversität von Menschen gefeiert. Das queer-owned Business zeigt feministische Pornos mit außergewöhnlichen Sexstellungen und spannenden Sexorten. Hier könnt ihr euch sehr gut inspirieren lassen, wenn es bisher zu langweilig zwischen den Laken war.
  4. Brightdesire: Brightdesire stellt realen Sex in den Vordergrund. Wahre Gefühle und Leidenschaft, Pärchen, die beim Sex gemeinsam lachen und echte Paare, die zeigen, wie sie am liebsten miteinander schlafen. Die Videos sollen zum Denken anregen und einen Anreiz dazu geben, dem eigenen Sexleben einen neuen Anstrich zu geben.
  5. Lustcinema: Lustcinema ist die Plattform von Erica Lust, eine der Vorreiterinnen in der feministischen und ethischen Pornoszene. Bereite schon mal das Popcorn vor, denn hierbei handelt es sich nicht um kurze, wacklige Videoaufnahmen, sondern um echte kinoreife Filme. Hier sind Personen verschiedener Hautfarben, Altersgruppen und sexueller Orientierungen zu sehen. So ist für jeden etwas dabei.
  6. Makelovenotporn: #realworldpeople, #realworldsex, #realworldfeelings, #realworldrelationships, #realworldbodies, #realworldhotness, #realworldeverything – das siehst du auf Makelovenotporn. Hier geht es um die reale Lust und realen Sex, wie wir ihn aus unserem Leben kennen. Keine Darsteller und Darstellerinnen und kein Skript. Nur Sex, wie wir ihn kennen und lieben.

4 erotische Filme und Serien, die ihr zusammen schauen solltet

Das mit den Pornos geht dir doch ein Stück zu weit und du bist dir noch nicht sicher, ob die Sexfilme wirklich was für dich sind? Oder du bist noch nicht bereit, mit deinem Partner oder deiner Partnerin über das Thema zu sprechen? Dann nähere dich doch langsam an und schau mit deinem Schatz einen erotischen Blockbuster oder eine Serie, die die Fantasie mit leidenschaftlichen Sexszenen anregt, sodass ihr beide in Fahrt kommt. Hier kommen vier Vorschläge von uns:

50 Shades of Grey (2015)

Der Klassiker unter den erotischen Filmen ist 50 Shades of Grey. In der verfilmten Buchreihe geht es um Anastasia (Anna) Steele, eine Literaturstudentin und den dominanten Millionär und Unternehmer Christian Grey, der die unerfahrene Anna in seine Welt des BDSM entführt.

Secretary (2002)

Er soll der ursprüngliche Mr. Grey sein: Der Anwalt Edward Grey, der auf der Suche nach einer Sekretärin die psychisch labile Lee einstellt. Zwischen den beiden entwickelt sich eine leidenschaftliche Sadomaso-Affäre.

Sex/Life (2021)

In der beliebten Netflix-Serie Sex/Life geht Billie Connelly auf eine Reise in ihre Vergangenheit. Mittlerweile ist sie verheiratet, Mutter zweier Kinder und lebt in einem Vorort, doch scheint sie einfach nicht vergessen zu können, welch ein leidenschaftliches Leben sie mit ihrem Ex-Freund zuvor hatte.

Bonding (2019)

In der Comedyserie Bonding treffen die High School Freunde Tiff und Pete, der sich vor Kurzem erst als homosexuell geoutet hat, aufeinander. Tiff verdient heimlich ihr Geld als Domina und engagiert Pete kurzerhand als ihren Assistenten.

Tipps für den erotischen Kinoabend zu zweit

Mach schon mal das Popcorn warm, schalte den großen Fernseher an und breite die Decken auf der Couch aus – das heißt, falls ihr die überhaupt braucht, denn jetzt wird’s heiß! Du willst mit deinem Partner oder deiner Partnerin die Welt der Pornografie erkunden und gemeinsam eine Movie-Night der etwas anderen Art machen? Dann kommen hier unsere besten Tipps, wie ihr das Ganze angehen könnt:

  • Zunächst einmal solltest du deinen Wunsch, zusammen mit deinem Partner oder deiner Partnerin einen Porno zu schauen, kommunizieren. Weißt du nicht, wie du das am besten machen sollst? Hier ein Vorschlag: "Schatz, ich habe letztens einen Artikel der Jolie gelesen, in dem stand, dass das gemeinsame Schauen von Pornos das Sexleben positiv beeinflussen kann und dass es uns beiden dabei helfen kann, die Fantasie anzuregen und neue Dinge auszuprobieren. Ich würde das wirklich gerne mal mit dir ausprobieren. Wärst du offen dafür?“
  • Habt ihr euch dann entschlossen, gemeinsam einen sexy Filmabend zu machen, solltet ihr euch bewusst dafür Zeit nehmen. Kalkuliert genug Zeit mit ein, denn im Zweifel bleibt es nicht bei einem Filmchen.
  • Sucht euch gemeinsam eine Plattform aus, auf der ihr die Videos schauen wollt. Weiter oben findet ihr unsere Liste mit Vorschlägen. Sprecht dann ganz offen und respektvoll über eure Vorlieben und über das, was ihr euch vom Filmabend erhofft. Welche Art Videos würdet ihr gerne sehen?
  • Durchforstet dann gemeinsam die Plattform nach einem geeigneten Video. Macht es euch gemütlich auf dem Sofa oder auf dem Bett und lasst den Film einfach auf euch wirken. Kuscheln, küssen und mehr sind währenddessen nicht nur erlaubt, sondern auch erwünscht.
  • Sprecht auch gemeinsam über das, was ihr gerade beim Zuschauen empfindet. Turnt es euch an? Was spürt ihr, wenn ihr den Sex auf dem Bildschirm seht und was wollt ihr als Nächstes tun? Ihr könnt die Blicke zwischen einander und dem Bildschirm abwechseln lassen. Lasst euch von dem Gesehenen und dem Gehörten mitreißen und schaut, wo es euch hintreibt.
  • Im Anschluss könnt ihr gerne über eure Erfahrungen mit dem Porno sprechen. Hat es euch gefallen? Würdet ihr es noch mal wiederholen? Was wollt ihr als Nächstes sehen? Offene und ehrliche Kommunikation ist das A und O.

Erfahrungen: Warum ich gerne Pornos mit meinem Partner schaue

In vergangenen Beziehungen fiel es mir immer schwer, meine sexuellen Wünsche und Bedürfnisse zu kommunizieren. Nun habe ich aber Gott sei dank einen Partner, mit dem ich offen über meine Fantasien und Vorlieben im Bett sprechen kann. Vor einiger Zeit habe ich ihm von der Plattform CHEEX erzählt, die ich alleine (sagen wir mal) "getestet“ habe. Ganz gespannt hat er mir zugehört und mich nach meinen Erfahrungen gefragt. Später am Abend, als es zwischen uns noch etwas heißer wurde, sprach er mich während des Vorspiels noch mal auf die Videos an, die ich mir angeschaut hatte und fragte mich, ob wir uns nicht mal zusammen eines angucken wollen. Wir unterbrachen kurz und ich holte mein Handy heraus.

Gemeinsam haben wir die Videos durchforstet, bis wir eines auswählten, das uns beiden auf den ersten Blick zusagte. Unsere Blicke wanderten vom Bildschirm wieder hin zueinander und zurück. Das Video war ein perfekter Anheizer und hat uns im Anschluss sogar dazu motiviert, noch tiefer in die Thematik sexuelle Vorlieben einzutauchen. Wir konnten uns beide einander öffnen und uns erzählen, was wir gerne mal ausprobieren würden. So konnten wir unsere Grenzen ausloten und gemeinsam erkunden, was unser Sexleben noch für uns bereit hält. Und genau das ist auch der Grund, weshalb ich jedem Paar raten würde, sich einmal auf das gemeinsame Schauen von Pornofilmen einzulassen. Sie sind nicht nur ein toller Anheizer, sondern auch ein unglaublicher Conversation-Starter.

Auch interessant:

Tantrische Massage: So funktioniert die erotische Tantra-Massage

Audioporn: Diese 4 Plattformen solltest du ausprobieren

Rollenspiele beim Sex: Heiße Ideen für mehr Abwechslung

Verwendete Quellengetcheex.com, bellesa.co, pinklabel.tv, brightdesire.com, lustcinema.com, makelovenotporntv.wordpress.com

Cuckold sieht beim Fremdgehen zu
Beim sogenannten Cuckolding handelt es sich um eine Sexpraktik aus der Fetisch-Szene. Wie genau es funktioniert, erfährst du hier. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...