Trinkspiele zu zweit: 6 Ideen für einen feuchtfröhlichen Abend

Trinkspiele zu zweit: 6 Ideen für einen feuchtfröhlichen Abend

Du planst einen lustigen Abend zu zweit? Dann kommen hier sechs Trinkspiele, die garantiert für Stimmung sorgen.

Ein schöner Abend zu zweit, ein paar leckere Snacks und dazu ein guter Wein – klingt schön entspannt oder? Auch wenn gegen einen ruhigen Weinabend nichts einzuwenden ist – manchmal hat man doch Lust auf etwas mehr Action. Auf Partys und in Gruppen lautet die Lösung für mehr Stimmung meist: Trinkspiele! Dafür werden dann das Kartenspiel, die Becher und Schnapsgläser und die Würfel rausgeholt, jeder Spieler füllt sich nochmal sein Getränk nach und losgehts! Doch klappen Trinkspiele auch zu zweit? Wir finden: Absolut! Hier kommen sechs Trinkspiele, die auch zu zweit viel Spaß machen und so den Abend mit Partner oder Partnerin oder unter Freunden zum lustigen Spielevent machen.

Diese Themen könnten dich auch interessieren: Anmachsprüche, Selbstbefriedigung, Schmetterlinge im Bauch, Ghosting

Trinkspiele zu zweit: Disclaimer

Trinkspiele machen Spaß, lockern die Stimmung auf und sorgen auch manchmal dafür, dass wir unser Gegenüber besser kennen lernen. Dennoch sind sie mit Vorsicht zu genießen: Im Eifer des Spiels kann es schon mal passieren, dass man einen über den Durst trinkt. Passt also auch beim Trinkspiel zu zweit aufeinander auf. Am besten eignet sich Bier oder Wein für ein Trinkspiel, härtere Getränke wie Schnaps oder Wodka sollte man eher als "Besonderheit" einbauen und nicht in jeder Runde trinken.

Außerdem sollte man nicht versuchen, die Stimmung durch Trinkspiele zu retten, wenn diese eigentlich bereits im Keller ist. Gerade bei einem Date oder einem Pärchenabend ist ein Spiel vielleicht die falsche Lösung und stattdessen ist eher ein Gespräch (am nächsten Tag) gefragt. Die wichtigste Bedingung für einen lustigen Trinkabend ist und bleibt nämlich, dass alle Teilnehmer Spaß und Lust auf das Spiel haben.

Was macht ein gutes Trinkspiel aus?

Trinkspiele sind im besten Falle einfach zu verstehen und brauchen nur wenig Vorbereitung. Meistens reicht es vollkommen, wenn man Karten, Würfel, Becher, Schnapsgläser und natürlich Alkohol im Haus hat. Die Regeln sind bei Saufspielen meist recht einfach, können aber während der Spieldauer auch von den spielenden Personen angepasst werden. So entstehen oft lustige personalisierte Regeln, die das Trinkspiel noch unterhaltsamer machen. Die Spieldauer lässt sich auch oft variieren und es wird einfach so lange gespielt, wie es beiden Spielern Spaß macht.

Trinkspiele zu zweit: 6 Ideen

Hier kommen sechs Beispiele und Ideen für lustige Trinkspiele zu zweit. Tipp: Um festzulegen, wer beim Trinkspiel anfängt, kann man eine Münze werfen oder nach dem Alter der Spieler gehen.

Bierpong

Bierpong ist der Klassiker unter den Trinkspielen. Und genauso, wie es auf Partys beliebt ist, lässt sich dieses Trinkspiel auch wunderbar zu zweit spielen. Zu zweit ist es sogar noch angenehmer für Anfänger, da keine Zuschauer dabei sind.

Was braucht man? Einen langen Tisch, Bier, einen Tischtennisball und Bierpong-Becher (zB über Amazon erhältlich für rund 20 Euro 🛒)

Spielablauf: Man wirft abwechselnd mit einem Ball auf die Becher des Mitspielers. Trifft man in einen Becher, so muss der Gegner ihn leertrinken. Verloren hat der Spieler, der keine Becher mehr hat.

Macht Spaß, weil: Bei diesem Spiel kommen die Mitspieler in Bewegung und man kann sein athletisches Können präsentieren.

Wer bin ich?

Bei diesem witzigen Ratespiel lernt man mit jeder Runde die fiktiven oder persönlichen Helden des Gegenübers kennen und kann durch schlaue Fragen gewinnen.

Was braucht man? Stift und Klebezettel bzw. Papier und Tesafilm

Spielablauf: Jeder Spieler bekommt einen Zettel und denkt sich für den anderen eine reale oder fiktive Person aus, die er auf den Zettel schreibt. Danach klebt man sich den Zettel des anderen an die Stirn. Nun muss man abwechselnd durch "Ja oder Nein"-Fragen erraten, welcher Name auf der Karte auf der Stirn steht. Wenn eine Frage mit Nein beantwortet wird, muss man trinken.

Macht Spaß, weil: Filmstars, Sänger oder auch Personen aus dem Freundeskreis: Bei diesem Trinkspiel gibt es einiges an Gesprächsstoff für während und nach dem Spiel.

Ich hab noch nie

Lustig, intim, aufschlussreich: Dieses Trinkspiel ist all das. Je nachdem, in welche Richtung die Fragen gehen, kann die Stimmung ausgelassen, spannend oder gar sexy werden...

Was braucht man? Kreativität und Alkohol (Psst: Für neuen Fragen-Ideen sorgen passende Karten, zum Beispiel von Amazon für rund 14 Euro 🛒)

Spielablauf: Ein Spieler sagt “Ich hab noch nie” und ergänzt den Satz mit einer Aktivität, die er noch nie getan hat. Ein Beispiel: “Ich hab noch nie einen Autounfall verursacht.” Hat der andere Spieler das allerdings bereits getan, muss er oder sie trinken. Man fragt immer abwechselnd.

Macht Spaß, weil: Welche Frage wolltest du deinem Gegenüber schon immer mal stellen, hast dich aber nicht getraut? Dieses Spiel ist die perfekte Gelegenheit, alle Geheimnisse und vergangene Aktivitäten der anderen Person spielerisch herauszufinden.

Jenga

Trinkspaß und eine ordentliche Portion Nervenkitzel sind bei diesem Trinkspiel garantiert. Und je mehr Alkohol geflossen ist, desto schwerer wird es, eine ruhige Hand zu behalten.

Was braucht man? Ein klassisches Jenga-Spiel und einen Stift oder ein vorgefertigtes Jenga-Spiel in der Trink Version (hier über Amazon erhältlich für rund 18 Euro 🛒)

Spielablauf: Schiebe einen Baustein aus dem Jenga-Turm und beschrifte ihn mit einer lustigen Trinkregel. Führe diese Regel nun selber aus und lege den Stein wieder auf den Turm. Anschließend ist der andere dran. Wer den Turm umwirft, muss ein Bier oder einen Schnaps trinken.

Macht Spaß, weil: Hier werden alle Gehirnzellen angeregt, da man nicht nur eine ruhige Hand, sondern auch einen scharfen Sinn für die Trinkregeln braucht. Tipp: Die Trinkregeln können natürlich auch personalisiert auf die Spieler sein (z.B. Jeder mit dem Anfangsbuchstaben M muss trinken)

Film-Bingo

Eine großartige Kombi: Den Lieblingsfilm schauen und dabei ein Trinkspiel spielen. Herrlich einfach und doch so lustig!

Was braucht man? Einen Fernseher/Laptop und einen guten Film oder eine gute Serie.

Spielablauf: Vor dem Filmstart macht ihr Wörter oder Szenen aus, bei denen ihr trinken müsst. Wenn der Name oder die Handlung dann im Film gezeigt wird, müssen beide Spieler trinken. Optional kann man die Begriffe auch auf die Personen aufteilen, sodass man nicht gleichzeitig trinken muss, sondern unterschiedlich.

Macht Spaß, weil: Ein guter Film wird mit steigendem Alkoholpegel erst recht unterhaltsam. Und je nachdem welches Wort man wählt, kann das Partylevel recht schnell erreicht werden...

Kartenpusten

Bei diesem Trinkspiel mit Spielkarten geht es Runde für Runde um Glück und Geschicklichkeit.

Was braucht man? Ein Kartendeck und ein hohes Glas

Spielablauf: Ein Kartenstabel wird auf dem Glas abgelegt. Beide Spieler pusten nun abwechselnd die Karten von der Flasche. Pustet ein Spieler mehr als eine Karte vom Flaschenhals, so muss er oder sie trinken. Pustet er alle Karten runter, muss ein Schnaps getrunken werden.

Macht Spaß weil: Man hier die Alkoholmenge durch stärkeres oder schwächeres Pusten auch ein bisschen selbst bestimmen kann und gleichzeitig mit jedem Schluck das Schwierigkeitslevel dieses Kartenspiels steigert.

Trinkspiele zu zweit: Drei Tipps gegen Kater

So viel Spaß Alkohol auch machen kann, so schmerzlich werden wir oft am  Tag nach dem Trinkspiel an unsere schwindende Jugend erinnert. Um Kopfschmerzen und Übelkeit und Co. zu verhindern, helfen die folgenden drei goldenen Regeln – und der Kater hat schlechte Karten:

  1. Die Grundlage: Kein Trinkspiel auf leeren Magen! Bevor der Alkohol geöffnet wird, brauchen alle Spieler eine anständige Mahlzeit. Bestellt euch eine Pizza oder macht euch einen großen Teller Nudeln – danach kann es losgehen.
  2. Das "ZwiWa": ZwiWa steht für Zwischenwasser und ist ein echter Lebensretter gegen Kater: Sorgt den ganzen Abend dafür, dass zwei Gläser und eine Flasche Wasser am Tisch stehen und trinkt regelmäßig während des Trinkspiels einen Schluck ZwiWa. Der Pegel wird stabilisiert und die Kopfschmerzen am nächsten Tag gemildert.
  3. Der Auserwählte: Eigentlich wissen wir das schon selbst, doch hier trotzdem eine kleine Erinnerung: Nicht durcheinander trinken, sondern wenn möglich am Anfang des Abends einen Alkohol auswählen und diesem während dem Trinkspiel treu bleiben. 

Habt Spaß, trinkt verantwortungsbewusst und bringt euch anschließend gegenseitig ins Bett. Cheers! 🥂

Verwendete Quellen: bierpong.de, amazon.de

Sport Trinkflasche in Hand
Beim Sport solltest du viel trinken, um deinem Körper genug Flüssigkeit zuzuführen. Die besten Trinkflaschen, die dir dabei helfen, stellen wir dir hier vor. Weiterlesen

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...