Süße Träume! Mit diesem Einrichtungs-Tipp für das Schlafzimmer schläfst du schneller ein

Süße Träume! Mit diesem Einrichtungs-Tipp für das Schlafzimmer schläfst du schneller ein

Du leidest unter Problemen beim Einschlafen? Wir verraten dir, mit welchem Interior-Trick du schneller zur Ruhe findest.

Einfach ins Bett legen und einschlafen. Es klingt so leicht und ist in Wahrheit richtig schwer. In Deutschland klagen rund 25 Prozent der Menschen über Schlafstörungen. Häufig sind zu viel Stress, mentales Unwohlsein oder zu viel Social Media am Abend die Ursache. Doch wusstest du, dass auch die Art der Einrichtung des Schlafzimmers einen großen Effekt auf deine Schlafqualität nehmen kann? Insbesondere die Ausrichtung des Bettes hat laut Feng-Shui eine immense Wirkung. Wir verraten dir, worauf du achten solltest.

Der Trick für besseren Schlaf

Bei einigen Menschen ist die Ausrichtung des Bettes ein wesentlicher Faktor, der über ihren Schlaf bestimmt. Gerade sensiblen und empfindsamen Personen kann das Aufstellen des Bettes dabei helfen, schneller zur Ruhe zu kommen und rascher einzuschlafen. Prinzipiell gilt: Damit wir tief und fest schlafen können, müssen wir uns im Schlafzimmer sicher und geborgen fühlen. Mache dein Schlafzimmer also zu einem Ort, an dem du dich wohlfühlst. Sorge dafür, dass eine für dich angenehme Raumtemperatur herrscht. Expert:innen raten übrigens zu ca. 15 bis maximal 18 Grad. Wie du dein Schlafzimmer optimal beheizt, haben wir dir hier zusammengefasst. Vermeide außerdem zu grelles Licht und Unordnung in dem Raum.

Bett richtig ausrichten: So geht’s

Sind diese Basics erfüllt, kannst du dich nun an die korrekte Ausrichtung des Bettes machen. Dabei gibt es vier Regeln zu beachten:

  1. Das Fußende des Bettes sollte nicht nur Tür zeigen.
  2. Du solltest die Zimmertür von deinem Bett aus sehen können.
  3. Vermeide es, dein Bett frei im Raum aufzustellen. Viel besser ist es, wenn es mit dem Kopfende an einer Wand platziert wird. Mit einem Schutz im Rücken fühlen sich die meisten Menschen sicher und geborgen.
  4. Das Bett sollte nicht direkt zwischen Tür und Fenster stehen.

Auch spannend:

Lade weitere Inhalte ...