Psychologie: 3 Wellbeing-Apps, die uns wirklich guttun

Psychologie: 3 Wellbeing-Apps, die uns wirklich guttun

#Selfcare beginnt schon beim Download einer Handy-App. Wir zeigen dir drei Apps, die für mehr Wellbeing auf unserem Handy und in unserem Leben sorgen.

Mit der Selfcare, also dem Kümmern um uns selbst, ist es manchmal gar nicht so einfach. Neben Job, Familie und Freunden, Freizeitaktivitäten, Sport und gesunder Ernährung kommt die sogenannte Me-Time oft mal zu kurz. Wann soll man sich denn neben den ganzen To-dos noch Zeit für sich nehmen? Für viele erscheint das unmöglich. Dabei haben wir den perfekten Helfer für mehr Wellbeing im Alltag sowieso schon ständig bei uns: unser Handy! Wir stellen dir hier drei Apps vor, mit denen du mehr Achtsamkeit und Selfcare in dein Leben einbauen kannst.

Psychologie: Funktioniert Selfcare auf dem Handy?

Vielleicht fragst du dich jetzt: Achtsamkeit auf dem Handy, wie soll das funktionieren? Nun, ein bisschen darauf einlassen muss man sich natürlich schon. Doch vor ein paar Jahren hätten wir auch noch nicht gedacht, dass wir unser Handy fürs Schritte zählen, Kochen oder sogar Regale ausmessen benutzen würden. Wieso also nicht auch für die Selbstliebe und die Achtsamkeit? Einen Versuch ist es auf jeden Fall wert. Wie gut, dass es einige Apps gibt, die uns dabei helfen.

So fühlst du dich auch manchmal? Dann schau dir doch die folgenden drei Apps einmal genauer an.

3 Wellbeing-Apps, die uns wirklich guttun

1. vui (Apple) oder Jade (Android) – Mood Tracker

"Vui" bedeutet glücklich auf Japanisch. Die App lädt dazu ein, die eigenen Emotionen zu tracken und so ein kleines, unkompliziertes Tagebuch zu führen. Täglich kannst du hier auswählen, wie du dich fühlst, was deine Stimmung beeinflusst und dir ein paar eigene Notizen machen. Mood Tracker und digitale Tagebücher sind eine sehr einfache Variante, um besser in Kontakt mit seinen Gefühlen zu kommen. Und wenn du mal einen schlechten Tag hast und denkst, alles wäre furchtbar – wirf einen Blick in die App und erinnere dich an die guten Zeiten. Sie kommen sicher wieder!

2. Headspace

Diese App ist mit mehr als zehn Millionen Installationen eine der beliebtesten Mediations- und Schlafapps. Egal ob du nur fünf Minuten entspannen oder endlich ruhig schlafen möchtest: In dieser App findest du angeleitete Entspannungsübungen und Meditationen für jede Gelegenheit. Außerdem findest du hier Übungen für viele verschiedene Herausforderungen und Themen – von Angstbewältigung über Selbstvertrauen bis hin zu Konzentration. Perfekt für eine kurze Achtsamkeits-Session zwischendurch.

3. Clay

Hinter dieser App steht eine neue Mental Health Brand, die es sich zum Ziel gemacht hat, Menschen dabei zu unterstützen, sich mit dem Thema mentale Gesundheit auseinanderzusetzen und das Thema zu enttabuisieren. In der App findet man Insights und Übungen aus der Psychologie und hat die Möglichkeit, an Einzelcoachings oder Gruppenworkshops teilzunehmen. Man bekommt einen persönlichen Plan erstellt und beginnt so ein "Workout für die Psyche" – denn unser Geist will genauso gepflegt werden wie unser Körper.

Auch spannend:

Was ist Psychotherapie? Infos, Fakten und Hilfe bei der Therapeut*innensuche

Psychologie: Darum ist es wichtig, auch über "kleine" Dinge im Leben zu trauern

Gesundheit: 4 Gründe, warum wir alle öfter lachen sollten

Verwendete Quellen: App Store, Google Play Store

Selbstliebe Frau im Sonnenuntergang
Sich selbst anzunehmen und zu lieben wie man ist, fällt vielen Menschen schwer. Wir verraten dir, wie du selbst dein größter Fan wirst – im positiven Sinne! Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...