Ikea Hacks: Die 6 besten DIY’s für einzigartige Ikea-Möbel

Wenig Geld, große Veränderung: Die 6 besten DIYs, die deine Ikea-Möbel einzigartig machen

Fast jeder von uns hat mindestens ein Teil von Ikea in seinen eigenen vier Wänden. Doch wie macht man sein Zuhause einzigartig, wenn wenig Budget zur Verfügung steht? Hier kommen sechs Ikea Hacks mit großer Veränderung!

"Malm“, "Hemnes“, "Kallax“ oder "PAX“ – wem diese Namen nichts sagen, war wohl noch nie im schwedischen Möbelhaus Ikea. Und das, obwohl rund 64 Prozent der Deutschen etwas von Ikea besitzen. Die meisten dieser Menschen haben nicht nur ein Teil vom Möbelhaus, sondern haben oft sogar den Großteil ihrer Möbel bei Ikea gekauft – kein Wunder, das zeitlose Design und die günstigen Preise sind beliebt. Da kann es schon mal vorkommen, dass das Schlafzimmer der besten Freundin dem eigenen zum Verwechseln ähnlich aussieht! Wie ärgerlich. Doch du musst nicht gleich eine komplett neue Einrichtung kaufen, denn DIY-Hacks machen deine Ikea-Möbel einzigartig.

Wie gehen die Ikea-Upcyclings?

Möchtest du ein Möbelstück von Ikea upcyclen, dann kannst du das mit einigen wenigen Handgriffen machen, indem du zum Beispiel die Füße auswechselst oder eine aufwändige Veränderung mit Farbe, Holz-Teilen oder Klebefolie erreichen. Die Ideen sind grenzenlos. Überlege dir, welche Möbelstücke von Ikea du verändern möchtest, die du vielleicht sogar schon zu Hause hast und wie handwerklich begabt du bist. Dabei kann es um einen Stuhl gehen, einen Schreibtisch oder sogar um einen Kleiderschrank. Bist du noch ein Anfänger oder eine Anfängerin an Säge, Pinsel und Co., versuche dich zuerst an einem leichteren Ikea Upcycling-Projekt.

1. Ikea Hack: Kommode

Es gibt zwei Hacks der Ikea "Ivar"-Kommode (ca. 79 Euro 🛒), die besonders beliebt sind. Bei der ersten Variante wird die Kommode aus Holz in der selben Farbe gestrichen, wie die Wand, vor der die Kommode steht. Wahlweise können dann noch auf die Türen Holzleisten geklebt werden, die eine Holzvertäfelung imitieren. Die zweite sehr beliebte Variante des Ivar-Hacks besteht darin, die Türen der Kommode auszusägen und Wiener Geflecht hinter die ausgesägten Türen zu spannen.

In den Videos siehst du Schritt für Schritt, wie die Ideen funktionieren:

Ivar mit Wiener Geflecht

Ivar in der selben Farbe

2. Ikea Hack: Lampe

Ein einfacher Hack von Ikea, den auch Anfänger oder Anfängerinnen schaffen, ist der einer Lampe – und die sieht den Modellen bekannter Designer zum Verwechseln ähnlich. Alles, was du dazu brauchst, ist die Schüssel "Blanda“ aus Glas (ca. 4 Euro 🛒), die Glas-Karaffe "Karaff“ (ca. 1 Euro 🛒), das Nachtlicht "Molgan“ (ca. 5 Euro 🛒) und ein Lack zum Sprühen in der Farbe deiner Wahl (ca. 9 Euro 🛒). Auch eine tolle Idee ist es, sie von innen mit Granit-Spray zu besprühen. Das gibt der Lampe noch eine stylischere Optik.

  1. Schnappe dir das Spray und die Schüssel und sprühe sie von innen an. Dafür kannst du die Außenseite der Schüssel auch abkleben.
  2. Auch die Karaffe sprühst du von innen gleichmäßig an.
  3. Setze nun das Nachtlicht auf die Öffnung der Karaffe. Obendrauf legst du die Schüssel.
  4. Drückst du von oben auf die Schüssel, schaltest du das Licht an. Die stylische Lampe macht sich auch super auf deinem Schreibtisch!

3. Ikea Hack: Beistelltisch

Bist du noch auf der Suche nach einem Beistelltisch, um deine selbstgemachte Lampe im Wohnzimmer in Szene zu setzen? Oder, um ihn neben dein Bett zu stellen? Auch dafür gibt es einen ganz einfachen Ikea Hack! Für den runden Beistelltisch brauchst du die Drehplatte "Snudda“ (ca. 10 Euro 🛒), zweimal das Armlehnentablett "Rödeby“ (jeweils ca. 10 Euro 🛒), den Übertopf "Nypon“ in 24 cm Durchmesser (ca. 10 Euro 🛒) und Sprühlack in der Farbe deiner Wahl.

  1. Besprühe die Armlehnentabletts gleichmäßig mit dem Sprühlack.
  2. Ist die Farbe getrocknet, lege ein Tablett um den Übertopf und befestige es mit Kleber am Topf.
  3. Hast du alles befestigt, bleibt eine kleine Lücke über. Aus dem zweiten Tablett kannst du nun ein passendes Stück ausschneiden und dieses ebenfalls am Topf befestigen.
  4. Nun besprühst du auch die Drehplatte mit dem Lack. Ist auch dieser getrocknet, legst du sie ganz einfach oben auf die Öffnung des Übertopfes.

4. Ikea Hack: Kleiderschrank

Kleiderschränke sind wohl das Möbelstück, das am meisten Kopfzerbrechen bereitet. Denn er soll gut zu organisieren sein, eine Menge Stauraum bieten und leicht aufzubauen sein. Viel kosten darf er natürlich auch nicht! Da liegt die Wahl eines PAX-Kleiderschrankes nah! Doch den weißen Kasten hat gefühlt jeder zweite Mensch im Schlafzimmer stehen. Nun hast du zwei Möglichkeiten: Entweder du gibst viel Geld für einen anderen Kleiderschrank aus oder du upcyclest deinen PAX! Und für die zweite Option brauchst du nicht einmal viele Tools.

  1. Nimm dir etwas Schleifpapier und raue die Türen deines Schrankes an. Nun grundierst du sie mit einem Primer. Diesen Schritt kannst du am Korpus wiederholen.
  2. Schnappe dir etwas Klebeband und klebe ein langes Viereck auf, das etwa die Hälfte der Tür einnimmt, darunter ein kleineres Viereck und ganz unten ein weiteres Viereck, das etwa ein Drittel der Tür einnimmt, auf. Das sind die Formen, die die Optik einer Holzvertäfelung nachmachen sollen.
  3. Im Baumarkt kaufst du nun auf diese Längen passende Holzleisten. Die Enden schneidest du auf Gährung, sodass die vier Seiten perfekt miteinander abschließen. Mit Leim befestigst du diese an den Stellen, die du bereits mit dem Klebeband markiert hast.
  4. Ist alles getrocknet, fährst du an den Seiten der Leisten mit Silikon lang, um alle Lücken zu füllen und den Übergang zwischen Tür und Leiste möglichst sanft zu gestalten. Mögliche Unebenheiten kannst du auch hier wieder mit Schleifpapier glätten.
  5. Zum Schluss nimmst du dir die Farbe, in der dein Schrank gestrichen werden soll und trägst sie gleichmäßig auf. Auch diesen Schritt wiederholst du am Korpus. Nun hast du einen besonderen DIY-Kleiderschrank von Ikea – ein echter Hingucker!

5. Ikea Hack: Küche

DIY Ikea Hacks gibt es nicht nur für das Wohnzimmer, das Kinderzimmer oder Schlafzimmer, sondern auch für die Küche. Dabei reichen die Ideen von selbstgebauten Gewürzregalen, über neu gestrichene Schubladen und Fronten, bis hin zu ganzen Küchenschränken gebaut aus Ikea Vitrinen. In deiner Küche gibt es nicht genügend Stauraum, doch für eine komplett neue Küche ist noch nicht die Zeit gekommen? Wenn du noch ein wenig Platz in deiner Küche hast, kannst du dir ganz einfach eine eigene Kücheninsel aus Ikea-Möbeln bauen. Und die Anleitung ist ganz einfach: Dafür stellst du zwei "Malm"-Kommoden (jeweils ca. 80 Euro 🛒) nebeneinander und auf die Rückseite ebenfalls zwei Malm Kommoden. Obendrauf legst du eine passend zugeschnittene Arbeitsplatte. Die vielen Schubladen bieten genügend Stauraum für all dein Geschirr, Besteck und Küchenutensilien und du hast gleichzeitig eine stylishe Kücheninsel.

6. Ikea Hack: Kinderzimmer-Regal

Und auch an das Kinderzimmer wurde gedacht. Denn das Schlafzimmer deiner Kleinen soll schließlich so kreativ wie möglich gestaltet werden, aber trotzdem genügend Stauraum und Ablagefläche bieten. Und alles, was du für ein kreatives Wandregal brauchst, sind die Hocker "Frosta“ (zwei Stück für ca. 30 Euro 🛒). Hier kommt die Anleitung: Nimm dir drei Hocker und lege die Beine mit der langen Seite unregelmäßig aneinander. Die kurze Seite kann mal nach links und mal nach rechts zeigen. Wie ein Baumstamm, dessen Äste in verschiedene Seiten zeigen. Schraube sie aneinander und säge die Sitzflächen der Hocker in der Mitte auseinander. Diese raust du nun an und lackierst sie farbig, wenn du magst. Zum Schluss schraubst du die Sitzflächen an die kurzen Seiten der Hockerbeine und befestigst das Regal an der Wand. Auf das stylische Kinderzimmer-Regal kannst du nun Spielzeug, Körbe und sonstiges verstauen.

Diese Artikel könnten dir auch gefallen:

Verwendete Quelle: tiktok.com

junge Frau im Badezimmer
Du möchtest dein Badezimmer verschönern? Wir verraten dir drei tolle Ideen zum Nachmachen. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...