Hochzeitstag: Tipps für das perfekte Ehejubiläum

Hochzeitstag: Die wichtigsten Tipps für ein unvergessliches Ehejubiläum

Alle Jahre wieder steht der Hochzeitstag für verheiratete Paare an. Aber welche Jubiläen gibt es in der Ehe – und was wird geschenkt? Hier erfährst du alles, was du wissen musst.

Was ist der Hochzeitstag?

Wenn sich die Eheschließung jährt, ist das ein schöner Anlass zu feiern. Das Jubiläum einer Ehe findet jedes Jahr an dem Datum statt, an dem offiziell und rechtskräftig geheiratet wurde. Der Name des Hochzeitstages richtet sich dabei nach der Dauer der Ehe. Und mit Blumen, einer Unternehmung oder einem Restaurantbesuch den Jahrestag zu feiern, macht den eigenen Hochzeitstag gleich doppelt schöner. Wenn dann noch ein Blick in das Fotoalbum geworfen wird, um an den Tag der Hochzeit zu erinnern, kann es kaum romantischer werden.

Wusstest du schon: Die kürzeste bekannte Ehe in Deutschland hielt gerade einmal neun Stunden. Keine Zeit also für ein Hochzeitsjubiläum! Das Paar heiratete im Jahr 2011 in München und ließ sich noch am gleichen Tag scheiden. Im Gegensatz dazu soll die bisher längste Ehe zwei Menschen aus Großbritannien geführt haben. Nach ihrer Hochzeit 1925 feierten sie ganze 90 Hochzeitstage und waren somit 90 Jahre lang verheiratet.

Liste der Hochzeitstage

Welche Hochzeitsjubiläen gibt es – und welche Jahreszahl bedeutet was? Bei der Anzahl an Jubiläen kann man schon mal durcheinanderkommen. Tatsächlich gibt es für jede Anzahl an Jahren einen eigenen Namen. Wann du welches Jubiläum deiner Hochzeit feierst, erfährst du hier.

Zu Beginn ist die Ehe noch dünn und flattrig – vielleicht hat das erste aller Ehejubiläen ja daher seinen Namen? Nach einem Jahr feiern Ehepaare nämlich die Papierhochzeit. Überrasche deinen Schatz zu diesem besonderen Anlass doch mit einem handgeschriebenen Brief! Die meisten Eheleute feiern die ersten Hochzeitstage schließlich nicht groß, sondern warten etwa auf den fünften Jahrestag, um mit Gästen anzustoßen oder eine Party auszurichten. Andere lassen sich erst bei ihrer Silberhochzeit den Vorgarten mit silberfarbenen Girlanden schmücken. Überhaupt: Je nach Region können sich nicht nur die Hochzeitstags-Bräuche unterscheiden – auch die Bezeichnungen der Jahrestage können abweichen. Was überall bekannt ist: Sogar das hundertjährige Bestehen einer Ehe trägt einen Namen – auch, wenn dies noch nie vorkam. Hundert Jahre Ehe bescheren dir eine Himmelshochzeit. Ob so eine Himmelshochzeit jemals stattfinden wird, ist allerdings fraglich. Hier findest du unsere beispielhafte Übersicht über die wichtigsten, traditionell gefeierten Hochzeitstage.

5 Jahre: Hölzerne Hochzeit

Der Titel verrät es bereits: Die hölzerne Hochzeit steht unter dem Motto Holz. Es steht für Beständigkeit und Stabilität. Gleichzeitig kann es aber auch noch geschliffen und in der Form verändert werden. Hat man fünf Jahre im Bund der Ehe gelebt, wurden bereits einige Hürden innerhalb der Partnerschaft gemeistert, man hat aber auch noch viel Raum, sich weiterzuentwickeln. Übrigens: Hat das verheiratete Paar nach den ersten fünf Jahren noch keine Kinder, wird die hölzerne Hochzeit auch Ochsenhochzeit genannt.

10 Jahre: Rosenhochzeit

Auch nach zehn Jahren Ehe ist der Name des Hochzeitstages Programm: Die Rosenhochzeit steht für Zeiten von Blüten und für Zeiten von Dornen. Nach einer Dekade kennt man jede Seite des Partners oder der Partnerin - rosige und dornige Phasen sind Teil einer jeden Ehe. Nach 12 Jahren folgt dann die Nickelhochzeit. Etwas aus der Reihe tanzt danach die Petersilienhochzeit: 12 ½ Jahre dauert es, diesen Status in der Ehe zu erreichen. Was hier gefeiert wird, ist der halbe Weg zum silbernen Hochzeitsjubiläum.

20 Jahre: Porzellanhochzeit

Porzellan ist etwas sehr Spezielles. So wertvoll und gefestigt es auch ist – so leicht kann es auch zerbrechen. Der Name erinnert daran, dass eine Ehe sich nicht von selbst führt, sondern immer auch Arbeit involviert ist. Ansonsten kann es schnell zu Brüchen und Rissen führen. Mit der richtigen Pflege ist das Porzellan – genau wie die Ehe – aber wunderschön.

25 Jahre: Silberhochzeit

Die silberne Hochzeit wird nach stolzen 25 Jahren gefeiert. Interessant zu wissen: Im Jahr 2010 waren ungefähr 20 Millionen Ehen registriert, wovon zu dem Zeitpunkt zehn Millionen Ehepaare länger als 25 Jahre und eine Million länger als 50 Jahre verheiratet waren. Nach 25 Jahren erneuern Paare oft ihr Ehegelübde, um sich nochmal ihrer Liebe zu bekennen. Weitläufig beliebt ist außerdem die Tradition, dass Bekannte, Freundinnen und Freunde, Familienmitglieder oder Kinder den Vorgarten oder die Fenster mit silberner Deko schmücken.

30 Jahre: Perlenhochzeit

Woran denkst du, wenn du das Wort Perlen hörst? Vielen kommt Reichtum, Vollkommenheit und Schönheit in den Kopf. Genau wie Perlen sind 30 gemeinsame Ehejahre wertvoll und besonders. Die aneinandergereihten Perlen auf einer Perlenkette könnten symbolisch für die vielen Jahre stehen, die man gemeinsam mit dem Partner oder Partnerin schon verbracht hat. Aber: Beschütze deine Ehe noch besser als deine Perlenkette! Übrigens: Der 33. Hochzeitstag namens Zinnhochzeit erfreut sich auch einer gewissen Berühmtheit. 33 Ehejahre nach der Trauung kommt es zur Zinnhochzeit - denn wie das Schwermetall auch, gehört die Liebe nach so vielen Jahren wieder aufpoliert.

Auch spannend:

Hochzeit planen mit Stil: Ratgeber von der Verlobung bis zur Feier

Low-Budget Hochzeit? So feiert ihr trotz wenig Geld eure Traumhochzeit

40 Jahre: Rubinhochzeit

40 Jahre – eine wahnsinnig lange Zeit. Der Rubin ist einer der kostbarsten Edelsteine der Welt. Sogar die Farbe unseres Herzens trägt dieser Hochzeitstag in seinem Namen. Mit rubinroter Deko steht dieser einmalige Jahrestag ganz im Zeichen deiner Liebe.

50 Jahre: Goldene Hochzeit

Der Champagner unter den Hochzeitsjubiläen: Die goldene Hochzeit. Lange 50 Jahre muss man verheiratet sein, um diesen Tag zu feiern. Ein außergewöhnliches Ereignis – kommt es doch leider in vielen Fällen dazu, dass einer der beiden Eheleute entweder vorzeitig verstirbt, oder die Ehe bereits geschieden ist. Umso stolzer können Paare sein, dessen Hochzeit 50 Jahre zurückliegt. Passend zur Farbe Gold bekommt das Ehepaar traditionell eine Krone geschenkt, oder die Angehörigen befestigen einen runden Kranz mit goldenen Bändern an ihrer Eingangstür. Die Kreisform steht dabei für die Beständigkeit der 50-jährigen Ehe.

60 Jahre: Diamantene Hochzeit

Was für ein schöner Name: Die diamantene Hochzeit feierst du, wenn du 60 Jahre mit der gleichen Person verheiratet bist. So robust wie ein Diamant muss nach 60 Jahren auch die entsprechende Ehe sein – anders lässt sich so ein langer Zeitraum nicht erklären! Noch einen Schritt weiter geht die Hochzeit mit einem aufsehenerregenden Namen: die Gnadenhochzeit. Unglaubliche 70 Jahre lang besteht hier die Ehe! Die Gnadenhochzeit wird sogar noch von der Kronjuwelenhochzeit geschlagen. Nur wenige Paare schaffen es, 75 Ehejahre lang ein gemeinsames Leben zu führen. Dementsprechend rar ist auch das Feiern eine solchen Kronjuwelenhochzeit!

Wie wird der Hochzeitstag gefeiert?

Nun ist der große Tag da, doch du weißt nicht, was du mit deinem Partner oder deiner Partnerin zusammen unternehmen sollst? Keine Sorge – mit unseren Tipps findest du sicher die geeignete Aktivität. Dabei ist es unerheblich, ob du seit zwei, fünf oder zehn Jahren verheiratet bist – oder bereits Gnadenhochzeit feierst. Dem Hochzeitstag gebührt immer tolle Quality Time als Pärchen. Eine Idee: Im Sommer kann der Hochzeitstag gemeinsam am See verbracht werden. In romantischer Kulisse lässt sich dort perfekt picknicken – wie im Film!

Solltest du in den eigenen vier Wänden bleiben müssen, ist ein gemeinsamer Kochabend eine schöne Alternative. Greifst du oder dein Schatz etwas tiefer in den Geldbeutel, könntest du ein professionelles Fotoshooting organisieren. Oder ist es euch sogar möglich, die Flitterwochen zu wiederholen? In jedem Fall geht es darum, Erinnerungen zu schaffen, die Hochzeit gemeinsam Revue passieren zu lassen und einen unvergesslichen Tag zu verbringen. Konzentriere dich an deinem Hochzeitstag auf dein Gegenüber! Zweisamkeit steht hier an erster Stelle. Wenn du die entsprechenden Ressourcen hast, nehme dir von der Arbeit frei oder organisiere eine Betreuung für deine Kinder. Es wird sich lohnen!

Geschenke zum Hochzeitstag: Wer beschenkt wen?

Grundsätzlich gilt, dass sich das Paar gegenseitig beschenkt. Beide Personen sind Teil der Ehe – also dürfen sich auch beide gleichsam über ein Geschenk Gedanken machen. Oft kommt es vor, dass der Partner oder die Partnerin den Hochzeitstag im Vorfeld vergisst oder sich erst spät um ein Geschenk kümmert. Auch für solche Last-Minute-Momente haben wir passende Tipps parat. Klassische Blumen oder Pralinen gehen immer! Hat man bis zum Morgen des Hochzeitstages kein Geschenk geplant, kann man immer noch auf eine Einladung in ein schickes Restaurant zurückgreifen. Das hat natürlich seinen Preis. Aber wer freut sich nicht über ein Candlelight-Dinner? Ebenso schnell gekauft und ausgedruckt ist ein Gutschein, beispielsweise für ein entspannendes Spa-Erlebnis. Steht dein Schatz auf Adrenalinkicks, könntest du auch mit einem Fallschirmsprung ins Schwarze treffen – überlege dir so ein Geschenk aber lieber etwas länger.

Mit der Frage nach dem Hochzeitstagsgeschenk geht auch oft die Frage einher, wer eigentlich an diesem Tag dem Paar gratulieren sollte. Glückwünsche zum Hochzeitstag nimmt man immer gerne entgegen – und ist umso enttäuschter, wenn der Hochzeitstag vom eigenen Umfeld vergessen wird. Schreibe dir am besten die Ehejubiläen von Freundinnen, Arbeitskollegen und Familienmitgliedern in deinen Terminkalender. Eine kurze Nachricht zum Hochzeitstag ist schnell erledigt und zeigt der anderen Person, dass du ihr aufmerksam zuhörst. Um ein Geschenk für dritte Personen solltest du dich aber nur kümmern, wenn es zum Beispiel um das Hochzeitsjubiläum deiner Eltern geht. In dem Fall reicht eine kleine Schokolade aus – es ist die Geste, die zählt.

Zu ähnlichen Artikeln geht es hier:

Glückwünsche zur Hochzeit: Die besten Sprüche

Einladungskarten Hochzeit: Die schönsten Ideen für deine Gäste

3 Dinge, die du nach der Hochzeit mit deinem Brautkleid machen kannst

Verwendete Quellen: braut.de, glomex.com, jochen-schweizer.de, wikipedia.de

Brautpaar am Hochzeitstag
Wie plant man eine Hochzeit – und das am besten stressfrei? Mit unserer Checkliste bist du bestens vorbereitet. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...