Polyester bügeln: Anleitung, Temperatur und wichtige Tipps

Polyester bügeln: Mit diesen Tipps entfernst du Falten und schützt den Stoff

Kleidungsstücke aus Polyester müssen vorsichtig gebügelt werden: Mit welchen Tricks du dem Material aus Kunststoff beim Bügeln nicht schadest, verraten wir hier.

Polyester ist eine Chemiefaser aus dem sogenannten "Polyethylenterephthalat", aus dem heutzutage viele unserer Kleidungsstücke bestehen. Hemden, Sportkleidung, Jacken – der synthetische Stoff aus Kunstfasern ist überall und wurde zu einem der gängigsten Materialien im Modebereich.

Der Grund: Die formstabilen Eigenschaften von Polyester. Sein Vorteil liegt außerdem in seinem geringen Gewicht im Vergleich zur schweren Baumwolle, sowie der Eigenschaft, dass Polyester kaum Feuchtigkeit aufnimmt. Leider verträgt Polyester keine direkte Hitze – wie zum Beispiel beim Bügeln. Damit deinem Stoff aus Polyester unter der Hitzeeinwirkung vom Bügeleisen nichts passiert, haben wir hier für dich die hilfreichsten Tipps zusammengestellt.

Bist du ein wahrer Haushalts-Profi? Dann solltest du dir auch unbedingt durchlesen, wie du am besten schwarze Wäsche waschen kannst.

Eigenschaften von Polyester

Wenn Polyester es nicht gut verträgt, gebügelt zu werden – wieso wird das Material dann so oft für Textilien benutzt? Das liegt an seinen pflegeleichten Eigenschaften. Polyester trocknet schnell, knittert oder verblasst nicht und auf dem Stoff sind kaum Abnutzungsspuren erkennbar – nur einige der Gründe, wieso sich Polyester solch großer Beliebtheit erfreut und sogar oft mit Seide verwechselt wird.

Übrigens: Polyester findet auch in ganz anderen Gebieten Verwendung. So werden zum Beispiel auch die PET-Plastikflaschen aus Polyester gefertigt.

Die kleinen Poren machen die Mikrofaser sehr dicht und weisen dadurch Schmutz und Wasser effektiv ab, weshalb Polyester so oft in Outdoor-Kleidung zu finden ist. Auch das Innenfutter von Winterjacken wird gerne aus Polyester hergestellt, da die Wärme darin eingeschlossen wird. Und das Material ist wandlungsfähig: Durch bestimmte Veredlungsmethoden kann Polyester zu weich fließenden oder semitransparenten Stoffen gemacht werden. Ideal für feine Hemden und Blusen!

Für hohe Temperaturen im Sommer solltest du allerdings nicht auf Polyester setzen. Luftiger und atmungsaktiver ist Stoff aus Leinen: Dieses Sommerkleid bringt dich zuverlässig durch die Hitze. Hier erfährst du außerdem, wie du Leinen richtig wäschst.

Diese Nachteile bringt künstliches Polyester mit sich:

  • Geringe Atmungsaktivität
  • Hitzeempfindlich
  • Hautreizung bei sehr empfindlicher Haut
  • Elektrostatische Aufladung

Darauf solltest du beim Polyester bügeln achten

Vorsichtig solltest du mit einem Bügeleisen in der Hand grundsätzlich immer sein. Beim Bügeln von Polyester kann es zusätzlich schnell dazu kommen, dass die Fasern schmelzen, an der Bügelsohle kleben oder dass sogar Brandlöcher in der gebügelten Kleidung entstehen. Die Oberfläche beginnt zu glänzen und der Stoff sieht nach dem Bügeln nicht mehr so schön wie vorher aus. Obwohl die künstlichen Polyesterfasern so robust sind, reagieren sie also überaus empfindlich auf Hitze. Kleidung mit hohem Polyesteranteil solltest du daher nur mit geringer Temperatur auf der niedrigsten Stufe deines Bügeleisens bügeln und das Kleidungsstück vorher auf links drehen. Verzichte ebenso auf jeglichen Dampf.

Sehr empfindliche Stücke wie eine Bluse aus Polyester-Chiffon müssen durch eine Zwischenschicht vor der Temperatur geschützt werden. Bügle sie zum Beispiel durch ein Baumwoll-Küchentuch, damit das Synthetikgewebe nicht der direkten Hitze ausgeliefert ist und so nicht überhitzt. Auch Mischgewebe, zum Beispiel eine Baumwoll-Polyester-Mischung, sollte auf genauso niedriger Bügeltemperatur gebügelt werden wie reiner Polyester.

Nicht vergessen: Polyester ist glücklicherweise sehr knitterarm, was bedeutet, dass du auch komplett auf das Bügeln verzichten kannst. Ziehe dein Kleidungsstück aus Polyester nach dem Waschen einfach per Hand in Form und lasse es trocknen. Wenn sich die Falten doch nicht ohne Bügeleisen entfernen lassen, kommt hier eine detaillierte Schritt-für-Schritt-Anleitung:

Polyester bügeln: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Lies dir die Pflegehinweise auf dem Etikett genau durch.
  2. Drehe das Kleidungsstück auf links und lege es auf das Bügelbrett.
  3. Hat dein Bügeleisen die Stufe "Polyester"? Super, dann stelle sie ein. Wenn dies nicht der Fall ist, solltest du eine besonders niedrige Temperatur ohne Heißdampf auswählen.
  4. Nun geht es ans Bügeln: Drücke mit dem Bügeleisen mehrmals hintereinander mit niedriger Bügeltemperatur für einige Sekunden auf die Stellen, die geglättet werden sollen, bis die Falten weg sind. Berühre den Stoff nicht zu lange mit dem Bügeleisen und bügle immer ohne Dampf, sonst kommt es zu Verklebungen!
  5. Nach dem Bügeln geht es für dein Kleidungsstück aus Polyester nicht direkt in den Schrank. Stattdessen solltest du es auf einem Kleiderbügel aufhängen, damit es nicht wieder Falten wirft.

Das könnte dich auch interessieren:

5 Tipps für knitterfreie Kleidung im Koffer

Kleiderschrank aufräumen: Diese 5 einfachen Tipps helfen beim Organisieren

4 überraschende Putztricks, die nicht jeder kennt

Verwendete Quellen: perwoll.de, praxistipp-fokus.de, waschmaschinen-test.eu

Frau trägt Sommerkleid
Du liebst Sommerkleider? Wir verraten dir, welche Modelle derzeit besonders angesagt sind – und welche nicht. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...