Haushalt-Tipps 2022: 3 Tricks, wie du dein Zuhause staubfrei bekommst

Haushalt-Tipps 2022: 3 Tricks, wie du dein Zuhause staubfrei bekommst

Du bist auf der Suche nach schnellen Haushalt-Tipps, die dein Zuhause effektiv staubfrei zaubern? Dann bist du hier genau richtig!

Die Sonnenstrahlen wandern durch die Fensterscheiben in dein Zuhause und in dem schönen Licht erkennst du plötzlich Stellen, die du vollkommen vernachlässigt hast beim Putzen? Das kennen wir nur zu gut! Auf einmal wird der Staub sichtbar und die Hausmilben, Hautschuppen und Bakterien zeigen sich in einem neuen Licht, das dir nicht gefällt. Der Frühjahrsputz ist also hinfällig. Wie du den Schmutz und Hausstaub effektiv und vor allem so schnell wie möglich wegbekommst, verraten wir dir jetzt.

3 Tricks, wie du dein Zuhause staubfrei bekommst

Laut der aktuellen Dyson Studie zum Thema Hausstaub putzen wir erst dann, wenn wir den Staub und Schmutz sehen. Dabei sammeln sich sehr viele Bakterien und Milben an, die wir mit unserem bloßen Auge kaum wahrnehmen können. Wenn du Haustiere hast, beschleunigt sich der Ansammlungsprozess aller Bakterien. Feine Hausstaubpartikel können im schlimmsten Fall für eine Allergie sorgen, die du so schnell nicht mehr loswirst. Dyson Mikrobiologin Monika Stuczen und der Ordnungscoach Desiree Schweiger haben uns deswegen verraten, wie wir alle so schnell wie möglich unsere eigenen vier Wände sauber bekommen.

Tipp Nr. 1: Von oben nach unten

Die wichtigste Regel beim Putzen ist auf jeden Fall das systematische Vorgehen. Fange von oben nach unten an zu putzen. Das spart dir enorm viel Zeit. Denn der Staub fällt logischerweise ebenfalls von oben nach unten. Wenn du also oben beginnst und erst die Regale und Oberflächen sauber putzt, fällt der restliche Staub auf den Boden und Teppich, den du dann zum Schluss wegsaugen kannst. 

Auch interessant: Diese 3 Dinge vergisst jeder beim Küche putzen

Tipp Nr. 2: Möbel reinigen

Sauge täglich deine Möbel ab. Auf Couch und Stühlen fühlen sich besonders die Hausmilben sehr wohl. Die unsichtbaren Staubpartikel und Hautschuppen setzen sich überall ab. Daher ist es wichtig, diese so oft es geht abzusaugen. Deine Kissen solltest du regelmäßig waschen, um das Wachstum von Pilzen und Milben zu verhindern.

Tipp Nr. 3: Das Bett frisch halten

Ähnlich wie bei deiner Möbel im Wohnzimmer sammeln sich natürlich auch im Schlafzimmer alle Hautpartikel und Staub an. Da die Matratze schwer zu reinigen ist, wird es oft vergessen oder auch einfach vernachlässigt. Dabei kann eine verunreinigte Matratze auch ein Gesundheitsrisiko darstellen. Wusstest du, dass 72 Prozent aller Haushalte die Matratze beim Putzen auslassen? Die Hausstaubmilbenallergene und Hautschuppen sind gefundenes Fressen für die Milben. Sauge also deine Matratze am besten mit einem Staubsauger ab, denn das kann schon sehr viel bewirken. Außerdem sollte die Bettwäsche regelmäßig bei 90°C gewaschen werden, um sicher zu gehen, dass alle Milben und Bakterien zerstört werden.

Weitere Artikel zum Haushalt und zum Putzen: 

4 praktische Dinge, die man im Haushalt mit Weinresten machen kann

Mit diesem einfachen Trick sparst du beim Putzen mindestens zwei Stunden

5 Dinge, die ordentliche Menschen jeden Tag tun

Verwendete Quelle: Dyson Studie, Amazon.de

Schnittlauch
Du hast eine Schnittlauch Pflanze im Garten und möchtest diese trocknen? Wir verraten dir hier, wie das geht. Weiterlesen

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...