Gute Eltern: Psychologen erkennen sie an diesen Anzeichen

Gute Eltern: Psychologen erkennen sie an diesen Anzeichen

Du möchtest wissen, ob du und dein Partner als gute Eltern zählen? Eine Psychologin verrät, welche Anzeichen dies ausmachen.

Baby haelt Gesicht von jungen Frau
© Pexels/Daria Shevtsova
Woran du erkennst, ob du ein guter Elternteil bist? Eine Psychologin verrät es.

Du spielst mit dem Gedanken, ein Kind zu bekommen oder bist bereits ein Elternteil? Dann wird dir doch bestimmt schon mal die Frage "Was macht eigentlich gute Eltern aus?" durch den Kopf gegangen sein. Falls du nun deinem Screen zunickst, dann bist du hier genau richtig gelandet, denn wir sind auf einige Insights von Psychologin Nadene van der Linden gestoßen, die diesbezüglich mehr Infos preisgibt. Welche Anzeichen verraten, ob man einen guten Job als Eltern macht, verraten wir jetzt.

Wer sich übrigens mehr Wissen über das Elternsein aneignen möchte, dem verraten wir hier, welche Fehler auf jeden Fall bei der Erziehung vermieden werden sollten oder kann sich den Ratgeber "Liebevolle Kindererziehung, ganz ohne Schimpfen & Schreien" von Katherina Kalkbrenner für ca. 12 Euro kaufen.

1. Dein Kind meldet sich bei Problemen

Hat dein Kind ein Problem oder befindet sich in einer schwierigen Situation und meldet sich diesbezüglich bei dir, ist dies ein besonders positives Anzeichen. Durch diese Reaktion zeigt dein Sprössling, dass er dir vertraut und du ihm während der Erziehung das Gefühl gegeben hast, dass du stets hilfsbereit bist. Nadene van der Linden sagt dazu: "Ich weiß, dass Eltern einen super Job machen, wenn sie die erste Anlaufstelle für jegliche Probleme ihres Kinds sind." Wer für das Kind bereits in jungen Jahren dieses Vertrauensgerüst aufbaut hat, wird auch später eine enge Bindung haben.

2. Du motivierst dein Kind

Gute Eltern motivieren und unterstützen ihr Kind dabei, dessen Hobbys und Interessen nachzugehen. Interessiert es sich beispielsweise für das Schwimmen, sollten sie sich dafür einsetzen, regelmäßigen Schwimmunterricht in die Woche zu integrieren. Falsch ist es jedoch, wenn Eltern selbst entscheiden, was das Kind in seiner Freizeit tun sollte. Handelt es sich dann um etwas, was dem Kind gar kein Spaß macht, fühlt es sich unter Druck gesetzt und nicht Ernst genommen.

3. Grenzen sind dir wichtig

Auch wenn Spaß und ein offener Umgang wichtig bei der Erziehung ist, sind gewisse Grenzen und Regeln genauso von Vorteil. Zum einen fühlt sich das Kind nicht verloren und zum anderen lernt es bereits in jungen Jahren, das beispielsweise das Überqueren einer Straße bei einer roten Ampel falsch ist. Das gibt dem Kind zudem das Gefühl, dass es geliebt wird.

4. Du vergleichst dein Kind und dich nicht mit anderen

Natürlich gibt es die "perfekte" Mutter, die du jeden Tag im Kindergarten siehst. Sie scheint alles im Griff zu haben und sieht auch noch stets top gestylt aus. Auch ihr Kind kann bereits viel mehr als deins. Doch Vergleichen aus dem Weg zu gehen, ist ein weiteres Geheimnis guter Eltern. Denn diese wissen, dass jeder seine eigene Zeit hat und seine persönlichen Fortschritte, Stärken und Schwächen. Lässt du dich zu sehr von anderen beeinflussen, verlierst du eventuell wichtige Werte für dich und deine Familie.

5. Gefühle und Gedanken können offen angesprochen werden

Dein Kind spricht nicht offen und ehrlich über seine Gefühlswelt oder was ihm durch den Kopf geht? Dann solltest du lieber überdenken, ob du in deiner Erziehung alles richtig machst. Laut der Expertin achten gute Eltern darauf, dass sie nicht nur mit ihren Worten, sondern auch mit ihrer Körperhaltung und Mimik eine liebende und entspannte Atmosphäre bilden, geht es um offene Gespräche. Wer auf die ausgesprochenen Gedanken der Kinder überreagiert oder diese komplett ignoriert, verliert die Nähe zu seinem Sprössling. Eltern sollten sich das, was ihr Kind zu sagen hat, anhören und Gefühle akzeptieren. Nur so wächst auch das Vertrauen.

Verwendete Quellen: familie.de

Frau fasst sich ans Gesicht
Unter den Sternzeichen im Horoskop gibt es eins, das ist extrem empathisch. Wenn du dieses Sternzeichen bist, fühlst du anders als die meisten Weiterlesen

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...