8 versteckte Gründe, warum unser Körper schwitzt!

Schweiß kann echt unangenehm werden. Bei heißem Wetter und beim Sport ist das Schwitzen normal. Es gibt aber noch versteckte Gründe, warum wir unkontrollierte Schweißausbrüche bekommen, die je nach Situation auch unangenehm werden können. Wir erklären euch hier die möglichen Gründe. 

Darum schwitzt der Körper

Jeder von uns schwitzt, das ist klar. Doch die einen schwitzen mehr, als andere. Diejenigen, die mehr schwitzen, wissen wie lästig die Schweißflecken unter den Achseln sein können. Manchmal liegt es an der falschen Kleidung, die die Haut darunter nicht atmen lässt. Atmungsaktive Kleidung ist zwar ein Schlüssel, aber nur einer von vielen, weswegen der Körper so viel Flüssigkeit abgibt. Wir erklären euch insgesamt acht versteckte Gründe, die das Schwitzen nochmal ankurbeln. Wenn einer der Gründe auf euch zutrifft wäre es ratsam, einen Arzt aufzusuchen.

Hier kommen die 8 versteckten Gründe, die mit der Gesundheit zusammenhängen

Grund für Schweißausbruch: Hyperhidrosis 

  • Fachleute unterscheiden die Schweißausbrüche in zwei verschiedene Arten: fokal und generalisiert. Mit der fokalen Hyperhidrose ist das ständige Schwitzen bestimmter Körperteile wie Hände, Füße, Gesicht oder Achseln gemeint. Jeder von uns kann an diesen Körperstellen schwitzen, doch wenn der Schweiß grundlos an diesen Stellen auftritt, sollte man das vom Arzt überprüfen lassen.
  • Bei der fokalen Hyperhidrose sind sich die Experten über die Ursache noch unklar. Studien zeigen, dass Menschen, die mit vermehrtem Schweiß, keine Veränderungen ihrer Schweißdrüsen aufweisen. Wissenschaftler vermuten, dass es mit einer genetischen Dysfunktion des Nervensystems zusammenhängt – damit kann eine unkontrollierte Schweißreaktion hervorgerufen werden. In der Regel können Schweißausbrüche dieser Art vom Arzt behandelt werden. Entweder mit einer elektrischen Stimulation, Medikamente, Botox-Injektionen oder auch operativ.

Schwangerschaft kann für Schweißausbrüche sorgen

  • Eventuell kann auch eine Schwangerschaft eine Ursache für extreme Schweißausbrüche sein. Die Körpertemperatur steigt während der Schwangerschaft an. Grund dafür ist, dass mehr Blut im Körper zirkuliert und für zwei Organismen arbeitet, der Stoffwechsel wird angekurbelt und der Hormonhaushalt verändert sich. Daher leiden schwangere Frauen an übermäßigen Schweiß-Attacken. 

Schilddrüsenüberfunktion als Ursache für unangenehmes Schwitzen

  • Wer an einer Schilddrüsenüberfunktion leidet, produziert automatisch mehr von den Stoffwechselhormonen Thyroxin (T4) und Trjodthyronin(T3). Diese Hormone sorgen dafür, dass die Organe nicht im richtigen Tempo arbeiten können. Bei einigen Betroffenen wird der Stoffwechsel beschleunigt. Daraus resultiert dann die übermäßige Schweißfunktion, ein unregelmäßiger Herzschlag und ein schneller Gewichtsverlust.  

Ausgesuchte Lebensmittel können uns ins Schwitzen bringen

  • Einige Lebensmittel bringen uns so richtig ins Schwitzen. Beispielsweise schwitzen wir automatisch mehr, wenn wir scharfen Essen zu uns nehmen. Dieser Vorgang wird als thermoge Wirkung bezeichnet und beschreibt den Geschmacksschweiß. Wer sich mit Lebensmitteln auskennt, weiß auch, dass einige davon einen starken Einfluss auf unsere Verdauung haben und den Vorgang beschleunigen können. Wer scharfes Essen liebt, sollte es nicht übertreiben. Koffein und Alkohol können auch einen Einfluss auf einen unkontrollierten Schweißausbruch haben. Denn sowohl Koffein, als auch Alkohol haben eine stimulierende Wirkung auf unser Nervensystem, das gleichzeitig den Blutdruck erhöht – logisch, oder?

Diabetes als Grund für Schweißausbrüche

  • Menschen, die unter Diabetes leiden, sind anfälliger für Erkrankungen und unkontrollierte Schweißausbrüche. Grund dafür ist der niedrige Blutzuckerspiegel (Hypoglykämie), der von Diabetes verursacht wird. Der niedrige Blutzuckerspiegel greift das Nervensystem an und kann Ursache für eine unvermeidbare Überfunktion der Schweißdrüsen sein. 

Ängste lösen Schweißausbrüche aus 

  • Das Schwitzen kann eine natürliche Reaktion des Körpers auf übermäßigen Stress sein. Wovor habt ihr Angst, was bereitet euch sorgen? Die Angstzustände haben einen starken Einfluss auf unseren Körper – sowohl psychisch als auch physisch. Durch die Angst, setzt unser Körper mehr Wasser über die Haut und Nieren frei. Ist euch schon einmal aufgefallen, dass ihr in stressigen Situationen weniger auf Toilette müsst? Das liegt daran, dass ihr in einem Angstzustand weniger Urin produziert. 

Eine Nebenwirkung der Medikamente: Schweiß

  • Auch wenn bisher nur ein Prozent der Menschen davon betroffen sind, können Medikamente diese unangenehme Nebenwirkung aufweisen. Auch wenn dieser eine Prozent sehr gering ist, haben Experten herausgefunden, dass vor allem die Schmerzmittel, das Antibiotikum und Hormonpräparate die Schweißdrüsen ankurbeln und uns ordentlich ins Schwitzen kommen lassen – zu unserem Nachteil. 

Schweißausbruch kann ein Indiz für eine Herzerkrankung sein 

  • Ein plötzlicher Schweißausbruch könnte übrigens auch ein Symptom eines Herzinfarktes sein. Wer ohne Grund einen kalten Schweiß an seinem Körper feststellt, sollte unbedingt zum Arzt gehen. Denn dies könnten Anzeichen für baldige Brustschmerzen, Unwohlsein und Übelkeit sein, die zu einem Herzinfarkt führen können. Ignoriert diese Signale eures Körpers lieber nicht und redet umgehend mit eurem Arzt, wenn ihr solche Art Schweißausbrüche habt! 

Welches Deo hilft gegen Schweiß?

  • Es gibt inzwischen diverse Deodorants und Antitranspirantien, die gegen Schweißausbrüche und -gerüche kämpfen sollen. Wir können euch das Antitranspirant Soummé ans Herz legen. Dieses Produkt wurde erst letzte Woche in der VOX-Sendung „Die Höhle der Löwen“ bekannt und hält, was es verspricht. Die Gründerin litt früher selber ständig unter unkontrollierten Schweißausbrüchen und wollte nun dem Ganzen ein Ende setzen. Das Antitranspirant wird abends vor dem Schlafengehen aufgetragen und am nächsten Tag könnt ihr ohne Beschwerden euren Alltag bewältigen – ganz ohne Schweißflecken! Hier könnt ihr es kaufen! 
© Amazon | Hersteller

Das Antitranspirant von Soummé wirkt wahre Wunder – sichert euch jetzt das Antitranspirant, das erst letzte Woche in "Die Höhle der Löwen" gewonnen hat! 

Lade weitere Inhalte ...