16. Februar 2021
Eier auspusten: So funktioniert's!

Eier auspusten: So funktioniert's!

Schritt für Schritt: Wir erklären dir, wie Eier auspusten funktioniert und was du bei der Ostertradition alles beachten solltest.

Eier auspusten
© Pexels
Das Eier auspusten gehört zu einer der vielen Traditionen, die an Ostern zelebriert werden. 

Nicht nur Kindern bringt das traditionelle Eier ausblasen zu Ostern jede Menge Spaß – auch  Erwachsenen können mit dem Ausblasen für die Feiertage tolle Osterdeko basteln. Wie man beim Eier ausblasen Schritt für Schritt vorgeht, was man für das Ausblasen alles benötigt und worauf man sonst noch achten sollte, ließt du hier. Übrigens: Hier gibt es alle Infos rundum Osterkarten basteln.

Was braucht man zum Eier ausblasen?

Bevor es losgeht, solltest du folgende Dinge parat haben:

  • Eier (Stückzahl kann variieren – je nachdem wie viele du ausblasen möchtest)
  • zwei Schüsseln 
  • einen Strohhalm oder ein Oster Blas-Fix (ein Spezialbohrer für Eier)
  • eine lange, dicke Nadel, einen Spieß oder ein Ausblasgerät für Eier

Anleitung zum Eier ausblasen: So geht’s!

Eier auszublasen, erfordert ein wenig Vorwissen und Übung, kann dann aber jede Menge Spaß machen. Solange du unsere Anleitung befolgst, kann eigentlich nichts schiefgehen:

  • Schritt 1: Eier vor dem Ausblasen gründlich säubern
  • Schritt 2: Eier anstechen und ausblasen
  • Schritt 3: Eier nach dem Ausblasen trocknen

Schritt 1: Eier vor dem Ausblasen gründlich säubern

Um auf Nummer sicher zu gehen und eine Infektion durch Salmonellen entgegenzuwirken, solltest du deine Eier vor dem Ausblasen richtig reinigen. Wasche deine Eier zunächst vorsichtig unter lauwarmem Wasser ab. Mit etwas Spülmittel kannst du die Schale anschließend unter warmem Wasser leicht abbürsten – pass aber auf, dass du die Schale nicht kaputt machst, denn ansonsten eignen sich die Eier nicht mehr zum Ausblasen. Trockne die Eier danach vorsichtig mit einem Küchentuch ab.

Schritt 2: Eier anstechen und ausblasen

Im nächsten Schritt wird das Ei sowohl von oben als auch unten mit einer Nadel von dir angestochen. Achte darauf, dass deine Löcher halbwegs gleichmäßig sind und du die Innenhaut des Eis ebenfalls mit der Nadel richtig durchtrennst. Wenn du Lust hast, kannst du neben einer Nadel auch zu einem speziellen Eierpieckser oder Spezialbohrer greifen, um ein perfektes Loch ins Ei zu stechen.

Je größer die Löcher sind, desto einfacher fällt es dir danach, das Ei auszublasen. Beachte jedoch, dass die jeweiligen Löcher auch nicht zu groß sind – bei der Osterdeko könnten diese später sonst zu sehr auffallen. Lege dann den Strohhalm ans Loch und blase das Eiweiß und Eidotter in eine Schüssel, indem du stark ins Ei pustest.

Schritt 3: Eier nach dem Ausblasen trocknen

Ist das Ei ausgeblasen, legst du dein Ei anschließend in die zweite Schüssel, in der du lauwarmes Wasser mit Spülmittel vermischst. Lege das Ei dabei quer und lasse es mit dem Spülwasser volllaufen, ehe du das Wasser dann wieder herauslaufen lässt. Je gründlicher das Innere des Eis ausgespült ist, desto besser. So verhinderst du, dass das Ei nach einiger Zeit fault oder streng riecht. Nach dem Abspülen des Eis, kannst du es zum Trocknen auf ein Küchentuch legen.

Hast du alle Schritt befolgt und alle Eier ausgeblasen und trocknen lassen, kannst du zum nächsten Schritt übergehen: dem Ostereier färben!

Was sollte man beim Eier auspusten beachten?

Wie schon zuvor erwähnt, kann die Gefahr beim Ausblasen von Ostereiern aufkommen, sich mit Salmonellen zu infizieren. Deshalb solltest du folgende Tipps und Tricks auf jeden Fall gründlich beachten:

  • nehme für deine Osterdekoration nur frische Eier zum Ausblasen
  • wähle nur unbeschädigte Eier aus, die eine intakte Schale haben 
  • lege niemals deinen Mund auf die Schale des Eis, sondern nutze immer einen Strohhalm zum Auspusten
  • Wasche deine Eier immer gründlich ab und lasse diese danach immer gut trocknen
  • Wasche am Ende immer deine Hände, bevor du anschließend mit dem Färben und Bemalen der Ostereier beginnst.

Eier auspusten: Was soll ich mit dem ausgepusteten Eigelb und Eiweiß tun?

Wenn ihr eure Ostereier ausgepustet habt, bleibt von den Eiern das Eigelb und Eiweiß in einer Schüssel über. Aus den ausgepusteten Eiern lassen sich anschließend leckerere Rezepte zaubern, zum Beispiel:

  • Rührei
  • Butterkuchen
  • Eierstich
  • Marmorkuchen
  • Pfannkuchen

Was kann man mit ausgeblasenen Eiern machen?

Sich eigene Osterdeko zu basteln gehört zu den gängigsten Osterbräuchen und bereitet vor allem Kindern viel Spaß und Freude. Nachdem du deine Eier ausgeblasen hast, kannst du die Schalen der Eier färben oder bemalen. Deiner Fantasie sind hierbei keinerlei Grenzen gesetzt.

Ausgeblasene Eier können, nachdem sie bemalt wurden, super als Anhänger funktionieren und an Ästen, Sträuchern oder Blumen aufgehängt werden. Aber auch in einem Osterstrauß machen sich ausgeblasene Ostereier schön! 

In diesem Sinne wünschen wir dir viel Spaß beim Basteln und frohe Ostern!

Du möchtest noch mehr über das Osterfest erfahren? Wir liefern dir leckere Rezepte für vegane Ostern, klären dich über alle spannenden Osterbräuche auf und verraten dir das leckerste Spiegeleikuchen Rezept für die Ostertage gelingt. 

Quellen: praxistipps.focus.de, heimwerker.de

Osterkarte im Umschlag mit Macarons, Geschenken und Blumen
Ostern steht bevor und du möchtest gemeinsam mit oder für deine Familie schöne Osterkarten basteln? Hier sind die besten Ideen für Kinder und Erwachsene. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...