Coronavirus: Richtig Sport machen ohne Gefahr

Trotz Coronavirus draußen Sport machen: Das müsst ihr beachten

Wegen des Coronavirus müssen wir Zuhause bleiben – ein Glück dürfen wir weiterhin draußen Sport machen. Was es beim Outdoor Sport zu beachten gibt, lest ihr hier!

Frau beim Joggen draußen im Winter
© iStock
Welche Regeln müssen wir beim Joggen zu Zeiten der Corona-Pandemie beachten? Wir haben es euch aufgelistet!

Zugegeben, es fällt uns allen nicht leicht, den ganzen Tag Zuhause zu sitzen. Daher ist es auch nicht verboten, sich einmal am Tag die Beine draußen zu vertreten – in einigen Bundesländern Deutschlands zumindest. Die Ausgangs-Regeln wurden von der Bundesregierung zwar verschärft, dennoch wurde noch keine Ausgangssperre ausgesprochen. Umso schöner für diejenigen, die nun öfter draußen Sport machen. Doch auch beim Joggen gibt es Regeln zu beachten. Welche das sind, verraten wir hier.

Verschärfte Regeln beim Joggen

Da das Coronavirus sich durch eine Tröpfcheneninfektion übertragen lässt, wird vom Robert-Koch-Institut ein Sicherheitsabstand von zwei Metern empfohlen. Das Gebot der Stunde lautet also weiterhin „Social Distancing“. Trotzdem darf man sich draußen aufhalten, um Laufen zu gehen. 

Daher gelten diese Regeln:

1. Alleine laufen!

Es sei denn, ihr habt einen Laufpartner, der mit euch zusammenwohnt. Macht beim Laufen einen möglichst großen Bogen um Laufstrecken, wo viele Menschen unterwegs sind. Gerade jetzt werden schöne Strecken auch zum Spazieren genutzt. Leider sind die Wege teilweise so schmal, dass die zwei Meter Sicherheitsabstand nicht eingehalten werden können. 

Um mit dem richtigen Equipment zu starten, haben wir euch hier schon einmal die wichtigste Ausstattung zusammengestellt – von uns getestet und bestätigt!

2. Muskelkater ernst nehmen!

Da die Fitness-Studios noch geschlossen sind, wechseln einige auch zum Joggen. Das heißt also, dass es unten vielen Joggern auch viele Anfänger gibt. Bei den Anfängern besteht ein erhöhtes Risiko, sich beim Laufen zu verletzen. Ein Muskelkater ist am nächsten Tag nicht auszuschließen. Umso wichtiger ist es dann, dieses Signal des Körper ernst zu nehmen und lieber einen oder zwei Tage zu pausieren. Das empfehlen auch die Sportmediziner. 

3. Bei schlechtem Wetter lieber Zuhause bleiben 

So wird es auch von Sport-Experten und Medizinern empfohlen. Wie eben schon erwähnt, ist es manchmal beim Laufen sehr schwer, den Mindestabstand einzuhalten. Die Gefahr sich bei fremden Menschen anzustecken, ist daher beim Regen zum Beispiel, viel höher. Das erklärt sich so: Je nach Witterung, kann sich das Virus wie Rauch in der Luft festhängen. Es braucht dann also länger, um auf dem Boden anzukommen. 

4. Sicherheit ist das A und O

Im Winter sind die Tage besonders kurz. Also ganz egal, ob ihr euch dafür entscheidet, morgens vor der Arbeit oder abends nach der Arbeit laufen zu gehen: Mit großer Wahrscheinlichkeit lauft ihr zu einer Uhrzeit, in der die Dämmerung einsetzt. Das heißt also: doppelte Vorsicht. Es kann sein, dass ihr nicht rechtzeitig von anderen Menschen auf der Straße wahrgenommen werdet. Also ist es ziemlich wichtig, dass ihr mit dem richtigen Equipment ausgestattet seid. Reflektoren an Leggings, Jacke oder Schuhen sind alle in den Wintertagen ein absolutes Must-Have! 

5. Augen auf beim Lauf

Nicht nur die Dunkelheit birgt Gefahr. Achtet auf eure Füße beim Laufen. Das Laub und die darunter liegenden Stöcke könnten euch zum Verhängnis werden, wenn ihr nicht aufpasst, wohin ihr tritt. Jetzt ist die gefährlichste Zeit, was das Ausrutschen im Laub angeht. Wenn ihr nicht vorsichtig genug seid, könnt ihr euch fiese Verstauchungen oder gar Brüche hinzuziehen. Also lieber immer aufpassen!

 

Das Gute ist, dass wir uns draußen bewegen können. Wenn uns das weggenommen wird, könnte es viel schneller zu einem ungewollten Lagerkoller kommen. Wenn jeder die Regeln beachtet, nicht nur sich, sondern auch seine Mitmenschen schützt, können trotz Corona sportliche Erfolge erzielt werden – ohne jemanden damit zu schädigen. 

Bleibt weiterhin gesund!

Draußen joggen
Wer sich in der Quarantäne fit halten möchte, geht draußen joggen. Doch damit du dich dabei nicht erkältest, solltest du auf folgende Dinge achten. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...