Studie: Diese Kosmetik-Inhaltsstoffe können das Endometriose-Risiko erhöhen!

Studie: Diese Kosmetik-Inhaltsstoffe können das Endometriose-Risiko erhöhen!

Laut einer spanischen Studie können Inhaltsstoffe aus Cremes und Kosmetik das Risiko für Endometriose erhöhen. Um diese Wirkstoffe handelt es sich!

Endometriose wegen Kosmetik
© Pexels
Laut einer Studie stehen bestimmte Inhaltsstoffe in Kosmetik im Zusammenhang mit Endometriose.

Eine Studie der Universität von Granada und dem San Cecilio de Granada Universitätsklinikum führte erschreckende Funde ans Tageslicht: Ein Forschungsteam nahm alle möglichen Beautyprodukte unter die Lupe – von Cremes und Colorationen bis hin zum Nagellack, den wir täglich tragen. Das Ergebnis: In Produkten wurden chemische Substanzen entdeckt, die auf unsere Hormone wirken und sie blockieren können. Diese Stoffe können das Risiko erhöhen, an Endometriose zu erkranken.

Endometriose: 15 Prozent aller Frauen sind betroffen

Endometriose ist eine schmerzhafte und weit verbreitete gynäkologische Krankheit, bei der sich endometriales Gewebe außerhalb der Gebärmutter der betroffenen Frau ansammelt. Anhand der Symptome, die vielfältig sind, kann die Krankheit aber nicht bestimmt werden. Auch die Ursache ist bisher noch nicht bekannt.

Laut der Forscher spielen Hormone eine Schlüsselrolle im Zusammenhang von Endometriose und ihrer Entstehung. Deshalb sind die hormon-beeinflussenden Inhaltsstoffe in Beauty-Produkten umso bedenklicher.

Diese Inhaltsstoffe solltest du lieber meiden

Zu den endokrinen Wirkstoffen, die unseren Hormonhaushalt beeinflussen können, zählen Parabene und Benzophenone. Im Rahmen der Studie wurden bei Frauen, die vermehrt Beauty-Produkte mit beiden Inhaltsstoffen verwendeten, eine höhere Konzentration festgestellt. Der Zusammenhang von Kosmetik-Produkten und Endometriose wird weiter erforscht. Bis dahin ist es ratsam, Produkte mit Parabenen und Benzophenonen nicht zu verwenden und nach einer geeigneten Alternative zu suchen.

Möchtest du mehr über das Thema Endometriose wissen? Die GNTM-Kandidatin Anna Wilken hat ein sehr spannendes und lehrreiches Buch geschrieben: "In der Regel bin ich stark: Endometriose: Warum wir unsere Unterleibsschmerzen ernst nehmen müssen" für ca. 17 Euro 🛒

Weitere Bücher zu dem Thema findest du hier.

Verwendete Quellen: medicalxpress.com

Endometriose
Rund zehn Prozent aller Frauen haben Endometriose - aber nur wenige wissen es! Die gutartigen Wucherungen an der Gebärmutterschleimhaut treten meist mit Unterbauchschmerzen auf, ähnlich der Regelschmerzen. Wird die Krankheit nicht erkannt, breitet... Weiterlesen

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...