Schweißfüße: Diese SOS-Tipps helfen wirklich

Schweißfüße: Diese SOS-Tipps helfen gegen schwitzende Füße

Leidest du unter Schweißfüßen? Was man gegen schwitzende Füße tun kann, erfährst du hier.

Unangenehme Gerüche mag niemand, vor allem an den Füßen. Unser Körper will uns mit dem Fußschweiß zwar vor einer Überhitzung schützen – so wirklich angenehm sind Schweißfüße aber dennoch nicht. Wir lieben es schließlich, uns durch jeden Schuhtrend und die tollsten Sandalen zu probieren. Aber bitte ohne Fußgeruch! Doch was kann man effektiv gegen schwitzende Füße tun? Wir haben fünf hilfreiche SOS-Tipps. 

Woher kommen Schweißfüße?

Dass wir unter den Achseln oder auf der Stirn schwitzen – das dürfte jedem bekannt sein. Aber wieso werden wir von schwitzenden Füßen geplagt? Schwitzen ist eine lebenswichtige Funktion, denn das Verdunsten der Flüssigkeit entzieht der Haut Wärme und kühlt sie ab. Schweißdrüsen übernehmen die Aufgabe der Wärmeregulation in unserem Körper. Geschlossene Schuhe hindern den Schweiß dann zum Beispiel am Verdunsten und schaffen so etwas wie eine Schwitzkammer und den perfekten Nährboden für Bakterien. Zersetzen Bakterien diesen Schweiß, beginnt dein Fuß zu riechen – so entsteht unangenehmer Fußgeruch.

Übrigens: Die Haut der Fußsohle besitzt über 500 Schweißdrüsen pro Quadratzentimeter, die deine Füße gesund halten sollen und für eine bessere Bodenhaftung beim Barfußlaufen sorgen. Wenn du sogar in offenen Schuhen stärker schwitzt, als es für die Wärmeregulation notwendig ist und dir deine Schweißfüße vermehrt auffallen, spricht man von einer übermäßigen Schweißproduktion (med. Hyperhidrose). Bei Personen, die an einer Hyperhidrosis Plantaris, also Schweißfüßen, leiden, reagiert das vegetative Nervensystems über und es kommt zu übermäßigem Fußschweiß.

Die Hornhaut der Füße wird immerzu durchfeuchtet, weshalb sich Keime und Bakterien ungestört vermehren können. Die Fußhaut um die Hornhaut herum wird anfälliger für Pilzinfektionen oder Fußwarzen. Wie du den Bakterien, die den lästigen Fußgeruch verursachen, den Kampf ansagst, welche Behandlung wirklich hilft und auf welches Hausmittel du ab jetzt immer setzen solltest, verraten wir dir hier.

5 Tipps gegen Schweißfüße

1. Offene Schuhe

Der erste und einfachste Schritt, um Käsefüße und Fußgeruch zu vermeiden, sind offene Schuhe ohne Socken. Diesen Tipp kannst du vor allem im Sommer sicherlich schnell umsetzen. Sandalen und Co. sorgen dafür, dass die Haut genügend Platz zum Atmen hat und der Schweiß, der sich auf der Haut bildet, direkt verdunsten kann. Dadurch sollte ein unangenehmer Fußgeruch also gar nicht erst entstehen und du musst dir um Schweißfüße keine Gedanken machen.

2. Baumwollsocken

Wer nicht auf seine Sneaker oder Boots verzichten will, sollte einen Bogen um Socken aus synthetischen Stoffen machen und stattdessen zu Baumwollsocken greifen. Socken aus Synthetik können keinen Schweiß aufnehmen und fangen dadurch früher oder später an, unangenehm zu riechen. Schweißfüße sind so vorprogrammiert! Schweißabsorbierende Baumwollsocken können den Fußgeruch allerdings abmildern und sind daher eine ideale Alternative. Beim Kauf deiner Socken solltest du auch auf den richtigen Schnitt achten: Kurze Füßlinge oder Ballerina-Socken sind in Sneakern nicht zu sehen und deshalb die perfekten Socken für Sommertage.

3. Fußspray

Ein guter Helfer in der Not kann auch ein Fußspray gegen Schweißfüße darstellen. Ähnlich wie bei einem Deo beugt ein Fußspray (Dieses Produkt ist unser Favorit und Bestseller bei Amazon🛒 für unter drei Euro) Schweiß und Geruch vor – und das bis zu 48 Stunden. Damit kannst du also ohne schlechtes Gefühl getrost deine Schuhe ausziehen. Du kannst das kompakte Spray immer dabeihaben und auf deine Füße sprühen, wenn du Fußschweiß bemerkst. In ganz hartnäckigen Fällen, wenn das Fußspray nicht ausreicht, findest du in der Apotheke Fußsalben mit Aluminiumchlorid. Sie werden meist speziell für dich angemischt. Der Wirkstoff Aluminiumchlorid verengt die Schweißdrüsen, sodass weniger Fußschweiß an die Hautoberfläche gelangt. Lasse dich von deinem Apotheker oder deiner Apothekerin über eine geeignete Salbe beraten.

4. Schuhe desinfizieren

Richtig gelesen – auch deine Schuhe kannst du desinfizieren. Sprühe deine Treter einmal pro Woche mit handelsüblichem Desinfektionsspray ein. Achte darauf, dass der Sprühstoß auch in der hintersten Ecke deines Schuhes ankommt. Das hindert die dortigen Bakterien am Überleben und Schweißfüße sollten keine Chance mehr haben. Eine enorm einfache Behandlung mit großem Effekt. Fußgeruch? Noch nie von gehört!

5. Fußbad am Morgen

Kommen wir abschließend noch zum ultimativen Hausmittel gegen Fußgeruch: Ein morgendliches Fußbad mit Wasser und Seife erfrischt die Füße nicht nur. Wenn du zusätzliche Duftöle oder Salbei ins Wasser hinzugibst, sorgt das Bad für einen wohltuenden Geruch, der den ganzen Tag an deinen Füßen haften bleibt. Eine gute Fußhygiene ist das beste Mittel gegen Schweißfüße und Hyperhidrose an den Füßen. Das Fußbad entzieht den Bakterien ihren Nährboden! Trockne nach dem Bad auch die Zwischenräume deiner Zehen ab, denn dort sammelt sich der Fußschweiß gerne an. Dann startest du ohne die Angst vor Schweißfüßen in den Tag und der Fußgeruch ist von Anfang an unterbunden.

Das könnte dich auch interessieren:

Trockene Füße: Ursachen und effektive Tipps gegen Schrunden

Fußpflege: Schöne Füße im Sommer dank dieser Tipps und Tricks

Diese 3 Farben an den Füßen passen perfekt in den Urlaub

Verwendete Quellen: apotheken-umschau.de, gesundheit.de, dr-hohe.de

Frau im Bikini
Ihr möchtet, dass eure Brust straff und prall aussieht? Dann probiert unbedingt dieses Produkt für straffe Brüste! Es wirkt sofort! Weiterlesen

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...