Piercing-Trends 2023: Dieser Körperschmuck wird dieses Jahr überall zu sehen sein

Neues Jahr, neues Piercing: Das sind die größten Körperschmuck-Trends 2023

Du spielst mit dem Gedanken, dir ein Piercing stechen zu lassen? Hier kommen die wichtigsten Körperschmuck-Trends des Jahres.

Piercings erfreuen sich immer größerer Beliebtheit und sind längst im Mainstream angelangt. Aber bei der großen Auswahl an Piercing-Arten ist es gar nicht so einfach, sich für eins zu entscheiden: Septum, Helix oder doch Labret-Piercing? Wir stellen dir hier die größten Körperschmuck-Trends 2023 vor – vielleicht findest du etwas Inspiration!

Diese Piercings sind 2023 angesagt

1. Curated Ears

Ohrpiercings kommen nie aus der Mode und bleiben uns auch im Jahr 2023 erhalten – und zwar in Form von Curated Ears. Bei diesem Trend werden viele verschiedene Piercings am Ohr miteinander kombiniert, sodass ein ganz individueller Look entsteht. Farben und Formen dürfen gerne wild durcheinander gemixt werden.

2. Antihelix-Piercing

Das Helix-Piercing kennst du vermutlich bereits. Aber hast du schonmal von einem Antihelix-Piercing oder Forward Helix Piercing gehört? Es wird in der Knorpelfalte am Ohr in der Nähe des Gesichts gestochen. Besonders beliebt ist die Triple Forward Helix, bei der drei Piercings übereinander platziert werden. Beachte jedoch, dass es zu den schmerzhaften Piercings zählt. Es wird nämlich durch das Knorpelgewebe gestochen, in dem sich viele Nerven befinden.

3. Conch-Piercing

Das Conch-Piercing sitzt an der Ohrmuschel und kann auf zwei verschiedene Arten getragen werden. Du kannst einen Stecker einsetzen oder einen Ring tragen, der das Innere des Ohrs mit dem Äußeren verbindet. Weil auch hier durch Knorpel gestochen wird, gilt dieser Piercing-Trend als ziemlich schmerzhaft. Das Ergebnis ist es aber allemal wert!

4. Smiley-Piercing

Auch das Smiley-Piercing erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Hier ist der Name Programm, denn es ist besonders gut sichtbar, wenn du lächelst. Es zählt zu den unkompliziertesten Piercings, da es direkt durch das Lippenbändchen gestochen wird. Dieses besteht aus schmerzunempfindlichem Schleimhautgewebe.

5. Lippenpiercings

Wer sich schon immer ein Lippenpiercing stechen lassen wollte, aber sich bisher noch nicht getraut hat, sollte spätestens 2023 zum Piercer gehen. Denn Lippenpiercings liegen wieder im Trend! Besonders schön sind Ashley-Piercings, die durch die Unterlippe gestochen werden und Jestrum-Piercings über der Oberlippe.

Das könnte dich auch interessieren:

Verwendete Quellen: instagram.com, bustle.com

Piercing
Du überlegst, dir ein Piercing stechen zu lassen? Wir stellen dir hier die beliebtesten Piercingarten vor. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...