Grünstich entfernen: Die besten Tipps und Mittel

Grünstich entfernen: Die besten Tipps und Mittel, um ihn loszuwerden

Du hast einen ungewollten Grünstich im Haar? Keine Panik. Wir erklären dir, wie du ihn entfernen kannst.

Pink, Blau, Rot, Grün – viele lieben es, ihre Haare in allen Farben des Regenbogens zu tragen. Doch was, wenn der bunte Farbton ungewollt ist? Viele kennen es, wenn die Haarfarbe einen unschönen Farbstich entwickelt, den man eigentlich nicht wollte. Vor allem der Grünstich im Haar passiert schneller als gedacht. Was die Ursachen sind, welche Tipps wirklich helfen und wie du dem Grünstich vorbeugen kannst, verraten wir dir hier.

Ursachen: So entsteht der Grünstich im Haar

Der Grünstich in der Mähne kann schneller als gedacht passieren. Die zwei Hauptursachen, die ihn auslösen können, klären wir nun:

  1. Grünstich durch äußere Einflüsse: Besonders im Sommer können die Haare durch Chlorwasser, Salzwasser und UV-Strahlung einen unschönen Grünstich bekommen. Die Haare trocknen hier schneller aus und die Haarstruktur wird geschädigt. Vor allem die porösen Spitzen können die Metalle aus dem Wasser aufnehmen und sich dann schnell grünlich verfärben. Das passiert oft bei blondierten Haaren.
  2. Grünstich durch Anwendungsfehler beim Färben: Auch das falsche Färben der Haare kann die Haarfarbe leicht grün erscheinen lassen. Das passiert oft beim Färben von Braun auf Blond oder von Blond auf Braun. Anders als beim Gelbstich, der im Haar entsteht, wenn dieses zu viele rote Pigmente hat, kann der Grünstich entstehen, weil das Haar sehr wenige rote Farbpigmente enthält. Deshalb ist es wichtig, die natürliche kühle Haarfarbe nicht mit einer kühlen Nuance zu färben, sondern im Haar einige warme rote Pigmente einzuschleusen, damit kein Grünstich entsteht.

Das könnte dich auch interessieren: Gelbstich entfernen

Grünstich: Die 3 besten Tipps und Mittel

Bemerkt man den Grünstich im Haar, ist das oft ein kleiner Schock. Doch keine Panik. Mit ganz einfachen Produkten und Hausmitteln kannst du die ungewollte grüne Haarfarbe wieder loswerden. Die drei besten Tipps findest du hier.

1. Shampoo für rotes Haar gegen Grünstich

Ein Mittel, das speziell gegen den Grünstich im Haar hilft, ist ein Shampoo für rote Haare. Es enthält rote Farbpigmente, die das rote Haar intensivieren sollen. Doch was passiert, wenn du es im Haar mit Grünstich anwendest? Die Rotpigmente im Shampoo gleichen den Grünstich aus und neutralisieren ihn. Denn: Rot ist die Komplementärfarbe von Grün. Wasche deine Haare ein paar Mal mit dem Shampoo für rote Haare und der Grünstich verschwindet. Das geht aber nur, wenn du einen eher leichten Grünstich hast.

Unser Favorit: Das Alcina Color Shampoo Rot, ca. 13 Euro hier bei Amazon

Übrigens: Silbershampoo hilft nicht gegen den Grünstich. Dieses enthält violette Farbpigmente, die bei dem Grünstich nicht viel ausrichten können. Das Silbershampoo eignet sich speziell für einen ungewollten Gelbstich. Die violetten Pigmente neutralisieren das Gelb im Haar.

2. Hausmittel gegen Grünstich

Manchmal hast du die besten Mittel auch schon zu Hause stehen. Ein zweiter Blick in den Vorratsschrank kann sich also lohnen. Es gibt nämlich einige Hausmittel, die ungewollte Farbstiche im Haar entfernen können. Drei stellen wir dir hier vor.

  • Zitronensaft: Zitronensaft kann nicht nur einen ungewollten Gelbstich im Haar entfernen, er eignet sich auch für einen leichten Grünstich in den Haaren. Dafür einfach den Saft von zwei bis drei Zitronen (je nach Haarlänge) auspressen und den Saft im gesamten Haar verteilen. Das Ganze etwa eine Stunde einwirken lassen und dann gründlich ausspülen.
  • Aspirin plus C: Aspirin plus C haben alle zu Hause, die häufiger mal Kopfschmerzen haben. Doch auch bei einen unschönen Farbstich im Haar kann das Mittel helfen. Einfach zwei bis drei Tabletten im Wasser auflösen und dieses langsam über das gesamte Haar gießen. Etwa 30 Minuten einwirken lassen und dann gründlich auswaschen.
  • Ketchup: Speziell gegen den Grünstich im Haar hilft auch eine Haarmaske aus Ketchup. Klingt vielleicht verrückt, funktioniert aber wirklich. Durch die roten Pigmente im Ketchup wird der Grünstich neutralisiert. Das Ganze funktioniert übrigens auch mit Tomatenmark. Einfach den Ketchup oder den Tomatenmark im gesamten Haar verteilen und mindestens 15 Minuten einwirken lassen. Dann gründlich ausspülen.

3. Tönung gegen Grünstich

Hat kein Shampoo oder Hausmittel funktioniert, ist die letzte Rettung der Gang zum Friseur oder zur Friseurin. Die Profis finden die passende Farbe oder Tönung, die deiner Haarfarbe den Farbton verleiht, die du dir wünschst. Hierfür wählen sie wahrscheinlich einen wärmeren Farbton mit einigen Rotpigmenten, um das kühle Grün aus den Haaren zu entfernen.

Du kannst natürlich auch selber zur Tönung oder Coloration greifen, doch das Risiko, dass du die falsche Haarfarbe wählst und das Ganze noch schlimmer machst, ist relativ hoch. Besser ist es, den Profi ans Werk zu lassen.

Grünstich vorbeugen: Darauf solltest du achten

Damit deine Haare gar nicht erst den unschönen Grünstich bekommen, solltest du auf folgende vorbeugende Maßnahmen achten:

  • Achte bei deinen Haaren auf eine gute Pflege. Haben sie eine starke und gesunde Schuppenschicht, sind nicht trocken und porös, verfärben sie sich auch nicht so schnell durch äußere Einflüsse. Wichtig ist vor allem, dass du bei jeder Haarwäsche auch immer einen Conditioner verwendest.
  • Trage im Sommer immer einen Sonnenhut, ein Bandana und/oder verwende einen Sonnenschutz für die Haare.
  • Binde deine Haare vor dem Baden hoch, sodass sie nicht durch das Chlorwasser oder Salzwasser geschädigt werden. Alternativ solltest du deine Haare direkt nach dem Baden mit klarem Wasser ausspülen, um das Chlor oder Salz herauszuwaschen.
  • Beim Färben oder Blondieren der Haare solltest du immer darauf achten, die richtige Farbnuance für dich zu finden. Hast du einen kühlen Ton, solltest du eine etwas wärmere Haarfarbe wählen, um die fehlenden roten Pigmente auszugleichen, damit kein Grünstich entsteht. Bist du dir unsicher, lass dich im Friseurgeschäft zur passenden Coloration oder Tönung beraten oder am besten: Lass die Haare direkt beim Profi färben, tönen oder blondieren.

Fazit

Ein unschöner Grünstich im Haar entsteht schneller als gedacht. Äußere Umwelteinflüsse wie Chlorwasser, Salzwasser oder Sonnenstrahlung oder Anwendungsfehler beim Färben der Haare sind die Hauptursachen für die grüne Mähne. Das Wichtigste, was du wissen musst: Die Komplementärfarbe von Grün ist Rot. Mit roten Farbpigmenten kannst du also den Grünstich also neutralisieren. Dabei können dir Shampoos oder Hausmittel helfen. Und auch das Überfärben ist möglich. Lass dies aber lieber vom Friseur oder von der Friseurin durchführen.

Auch interessant:

Biotin für die Haare: Wirkung und Anwendung

Shampoo gegen fettige Haare: Diese Produkte helfen

Krauses Haar: Die besten Tipps gegen Frizz

Verwendete Quellen: praxistipp.focus.de, friseursalon-alexia.de

Elektrische Haare
Du willst deine Haare beim Wachsen unterstützen? Laut TikTok kann Rosmarinwasser dabei helfen. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...