Anti Frizz Spray: Die besten Produkte für mehr Glanz im Haar

Bye, bye Frizz! Die besten Anti Frizz Sprays für mehr Glanz im Haar

Du bist es Leid, dass deine Haare ständig abstehen und sie sich einfach nicht bändigen lassen? Wir zeigen dir, wie du deine Mähne mithilfe von Anti Frizz Sprays unter Kontrolle bekommst.

Sprödes und splissiges Haar sieht nicht nur unschön aus, sondern kann im Alltag auch richtig nerven. Ständig musst du dir durch die Frisur fahren, damit alle Haare wieder an Ort und Stelle sitzen. Wie schön und praktisch wäre es, wenn die Strähnen voller Glanz und Geschmeidigkeit nicht mehr in alle Richtung abstehen? Wir haben die Lösung für alle Frauen mit krausem Haar näher unter die Lupe genommen: Die Rede ist von Anti Frizz Sprays! Alle Infos rund um die Entstehung von Frizz, die besten Anti Frizz Produkte sowie Tipps für glanzvolles Haar, erfährst du jetzt. Und das Beste: Die Sprays eignen sich für jeden Haartyp!

Was ist ein Anti Frizz Spray und wie wird es angewendet?

Ein Anti Frizz Spray ist ein Leave-in-Produkt für die Haare, das deinen Frizz reduzieren und abstehende Haare bändigen kann. Das Wort "Frizz" kommt aus dem Englischen und bedeutet übersetzt "kraus". Ein Anti Frizz Spray soll jedoch nicht nur deine Haare vor dem Kräuseln bewahren, sondern ihm auch Glanz und Geschmeidigkeit verleihen. Häufig wirken die Haare durch Frizz nämlich spröde und kaputt. Zwar sind besonders häufig lockige Haare von Frizz betroffen, allerdings kann auch bei sämtlichen anderen Haarstrukturen der krause Effekt entstehen.

Die Anwendung eines Anti Frizz Sprays ist übrigens unkompliziert. Sprühe das Produkt einfach in dein feuchtes bzw. handtuchtrockenes Haar und föhne die Haare anschließend auf sanfter Stufe trocken, damit der Anti-Frizz-Effekt optimal zur Geltung kommt. Sofern dein Anti Frizz Spray zusätzlichen Hitzeschutz enthält, kannst du es auch in dein bereits trockenes Haar geben, bevor du mit dem Haarstyling beginnst.

Wie entsteht Frizz?

Der Hauptgrund für die Entstehung von Spliss sind trockene und spröde Haare. Normalerweise ist jedes einzelne Haar nämlich von einer Schuppenschicht umgeben, welche es schützt. Wenn die Haare gesund ist, reihen sich die Schuppen dicht an dicht und ähneln der Struktur von Dachschindeln. Dein Haar glänzt und ist geschmeidig. Bei Haaren mit Frizz hingegen ist die Schuppenschicht nicht eben, sondern aufgeraut. Infolgedessen trocknet das Haar schneller aus, wirkt splissig und ist auf Feuchtigkeit angewiesen.

Ist dies der Fall, generiert sich deine Mähne die benötigte Feuchtigkeit gezwungenermaßen aus der Luft. Die Luftfeuchtigkeit kann anschließend von außen unter die poröse Schuppenschicht eindringen, sodass Frizz und krause Haare entstehen. Insgesamt sind Haare, die eine lockige oder gewellte Haarstruktur aufweisen, häufiger von Spliss betroffen, da sie schneller zu Trockenheit neigen. Allerdings kann es auch passieren, dass deine Haare nach einem Urlaub besonders kraus aussehen, da das Sonnenlicht oder das Chlor im Pool die Haarstruktur aufraut. Regelmäßiges Färben oder häufiges Haarstyling mit Hitze, wie beispielsweise die Verwendung eines Glätteisens, trägt ebenfalls zur Bildung von Frizz bei. In jedem Fall benötigen deine Haare dann zusätzliche Haarpflege in Form von feuchtigkeitsspendenden Anti Frizz Haarsprays.

Welche Anti Frizz Sprays sind die besten?

Sicherlich fragst du dich nun, welche Produkte die besten sind. Wir zeigen dir unsere Lieblings-Haarsprays, die dir garantiert zu mehr Glanz und Geschmeidigkeit verhelfen. Jetzt kannst du dich durch die Bildergalerie klicken 🛒:

 

Die 5 besten Tipps gegen Frizz

1. Haare seltener waschen

Zu häufiges Waschen der Haare strapaziert die Haarstruktur und kann die Entstehung von Frizz begünstigen. Wasche deine Haare maximal zwei bis dreimal pro Woche. Dadurch stellst du sicher, dass die auf natürliche Weise in Haar vorkommenden Öle nicht verloren gehen.

2. Haarpflege mit viel Feuchtigkeit verwenden

Neben einem feuchtigkeitsspendenden Shampoo sowie einer Spülung, solltest du einmal pro Woche auch eine pflegende Haarmaske auftragen. Anti Frizz Sprays oder spezielle Öle kannst du nach jeder Haarwäsche benutzen. Diese schützen deine Haare nämlich vor Austrocknung und sorgen dafür, dass deine Strähnen geschmeidig werden. So verhinderst du, dass sich deine Haare unschön kräuseln und du verhilfst ihnen ganz nebenbei zu mehr Glanz. Achte jedoch darauf, dass das Haarspray keinen Alkohol enthält, denn dieser trocknet das Haar aus und entzieht ihm Feuchtigkeit.

3. Kopfkissen aus Seide

Expert:innen raten dazu, das Kopfkissen mit einem Seidenbezug zu beziehen. Das edle Material raut deine Haare weniger auf und stellt sicher, dass die Oberfläche deiner Mähne über Nacht nicht in Mitleidenschaft gezogen wird.

4. Haare föhnen

Sicherlich wundert dich dieser Tipp, denn eigentlich heißt es doch immer, dass Hitze und Föhnen für die Haare schädlich sei. Lässt du deine Haare jedoch an der Luft trocknen, kann Frizz leichter entstehen, da die Haare mit der Luftfeuchtigkeit reagieren. Wenn du zu einem Föhn greifst und sie mit moderater Wärme trocknest, kann die Schuppenschicht der Haare geschlossen werden und du erzielst einen Anti Frizz Effekt. Locken schützt du übrigens am besten mit einem Diffusor vor krausem Frizz.

5. Schonendes Styling der Haare

Leidest du unter krausem, widerspenstigem Haar und Frizz, eignen sich grobzinkige Stylingkämme und Entwirrbürsten am besten für dein Haarstyling. Achte bei der Anwendung von Glätteisen darauf, dass du auf ein Dampf-Glätteisen zurückgreifst. Diese glätten durch die fortwährende Abgabe von Wasserdampf jedes noch so kleine, abstehende Härchen. Weitere Tipps gegen Frizz erfährst du hier.

Verwendete Quellen: matuschka-shop.de, john-frieda.de

Frau mit langen Haaren
Du möchtest, dass deine Haare immer frisch und gut duften? Dabei helfen dir unsere Tipps! Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...