Französisch Sex: Dieser Sex macht alle verrückt!

Ou là là! Deswegen macht Französischer Sex alle verrückt!

Französisch Sex – der wohl beliebteste Sex der Welt! Aber was genau ist französischer Sex? Warum ist er so heiß begehrt? Und wie setzt ihr ihn perfekt im eigenen Schlafzimmer um? Wir haben Antworten!

Was ist französischer Sex?

Die Franzosen stehen offenbar auf Orales. Warum sonst würde der Blowjob „französisch“ heißen und der Zungenkuss „French Kiss“? Ganz genau: Französisch Sex bedeutet nämlich die orale Stimulation der Geschlechtsorgane. Es ist also der Oberbegriff zu Blowjob, Fellatio, Cunnilingus und Co. Dabei ist ganz egal ob ein Mann oder eine Frau oral befriedigt wird. Hauptsache es geht leidenschaftlich zu! Übrigens: Cunnilingus steht für den Oralsex mit einer Frau – Fellatio mit einem Mann. Habt ihr‘s gewusst?

Warum ist Französisch Sex so beliebt?

Ganz klar: französischer Sex ist besonders heiß! Denn beim Oralsex spürt ihr euren Partner oder eure Partnerin besonders intensiv. Außerdem bedarf es beim Sex mit Mund und Zunge einiges an Vertrauen, was die ganze Sache extrem intim macht. Sex à la française ist etwas ganz Besonderes – kein Wunder also, dass er von Menschen auf der ganzen Welt geliebt und praktiziert wird.
 

Wie funktioniert Sex auf Französisch?

Guter Oralsex ist nicht ganz einfach, denn bei dieser Sex-Praktik kommt es auf die Geschicklichkeit und das Einfühlungsvermögen der ausübenden Person an. Aber keine Sorge, denn mit ein paar Tipps schafft auch ihr es, euer Gegenüber ins Schwitzen und damit höchstwahrscheinlich auch zum Höhepunkt zu bringen.

Wie funktioniert Oralsex bei einer Frau?

Das Wichtigste ist eigentlich, dass ihr auf eure Partnerin achtet und versucht, euch so gut es geht in sie hineinzuversetzen. Beobachtet ganz genau, wie sie auf die Bewegungen, die ihr mit eurem Mund und eurer Zunge auf ihrer Vulva und Klitoris macht, reagiert. Natürlich ist es auch hilfreich, nachzufragen: Kommt das, was ihr da gerade tut, auch gut an? Erfordert etwas Mut, lohnt sich aber total. Kleiner Tipp: Drückt sie ihr Becken in eure Richtung, gefällt ihr höchstwahrscheinlich ziemlich gut, was ihr da tut. Zieht sie es hingegen zurück, müsst ihr eure Zungen-Aktivitäten vielleicht ein wenig verändern.

Wie geht französischer Sex bei einem Mann?

Obwohl viele es vielleicht nicht denken: Auch bei Männern müsst ihr behutsam vorgehen, wenn ihr sie mit dem Mund glücklich machen möchtet. Surprise, surprise! Ein Penis ist nicht aus Stahl und besitzt über 4.000 Nervenenden, die auch schnell mal überreizt sind. Dann ist der gut gemeinte, überengagierte Blowjob eher unangenehm als heiß und ihr verfehlt eure Absicht, euren Partner auf leidenschaftliche Art und Weise zu befriedigen. Auch hier hilft nachfragen und den Partner genau zu beobachten. Genießt er eure Bewegungen? Stöhnt er? Wenn dies nicht der Fall ist, lieber einen Gang zurückschalten und eine andere Technik ausprobieren.

Bei allen Tipps und Tricks gilt: Probiert euch einfach aus und habt Spaß an der Sache. Und zwar beidseitig!


 

 

Sexstellung Italienisch: Das steckt hinter der Sex-Praktik
Es gibt unglaublich unterschiedliche Sex-Praktiken und genauso viele Code-Wörter, unter denen diese bekannt sind. Vielen mag beispielsweise Sex auf "Französisch" ein Begriff sein – doch wie steht es mit Sex auf "Italienisch"?  Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...