6 Dinge, die Männer im Bett total abturnt!

Sex ist bekanntlich die schönste Nebensache der Welt. Eine Anleitung dafür, wie wir uns dabei am besten anstellen, gibt es bedauerlicherweise trotzdem nicht. Trotzdem gibt es Dinge, die laut Männern gar nicht gehen. Was ihr besser vermeiden solltet, verraten wir euch hier. 

1. Das Gesicht beim Orgasmus verstecken

Beim Orgasmus lassen wir uns komplett fallen und das sollte auch auf unser Gesicht zutreffen. Falls ihr also immer Scheu davor hattet, eurem Partner euer Orgasmus-Gesicht zu zeigen, solltet ihr schleunigst damit aufhören, denn es gibt kaum eine Sache, die Männer mehr anmacht, als zu sehen, wie ihr euch eurer Lust vollkommen hingibt. Außerdem fühlt er sich dadurch unglaublich in seiner Männlichkeit bestätigt – was im Umkehrschluss natürlich eine positive Wirkung auf sein Selbstbewusstsein und auf euer Sexleben hat!

Der stehende Doggy
Die Missionarsstellung kennt so gut wie jeder, doch habt ihr schon mal die Elefantenstellung ausprobiert? Oder etwas von der blühenden Orchidee gehört? Nein? Super! Denn hier verraten wir euch weniger bekannte Sexstellungen aller Art, die euch... Weiterlesen

 

2. Nicht sagen, worauf man wirklich steht

Frauen, die offen sagen was sie beim Sex wollen, wirken nicht nur selbstbestimmt, sondern auch unglaublich sexy und anziehend auf Männer. Traut euch also, eure Vorlieben auszusprechen und eurem Partner genau zu sagen, was ihr beim Sex mögt und was nicht, anstatt ihn einfach machen zu lassen, während ihr es über euch ergehen lasst. Männer sind sich nämlich ziemlich einig darüber, dass sie es hassen, wenn sie nicht wissen, was sie tun sollen und fürchten sich in so einer Lage besonders vor peinlichen Fehlgriffen, die ihr ihnen übel nehmen könntet. 

3. Einen Orgasmus vortäuschen

Er ist vermutlich der Klassiker unter den größten Sexfehlern und in der Männerwelt extrem verhasst: Ein vorgetäuschter Orgasmus. Eine sexuelle Ekstase vorzutäuschen bringt nämlich langfristig gesehen keinem von Beiden etwas. Männer wissen danach nämlich immer noch nicht, wie sie euch zum Höhepunkt bringen können und zerbrechen sich vermutlich danach noch einige Zeit den Kopf darüber – was natürlich den Frust in beiden Lagen nur größer werden lässt und den Sex dauerhaft natürlich auch nicht verbessert. 

4. Zu laut schreien

Komplett still dazuliegen und das Liebesspiel über sich ergehen zu lassen, als wäre es eine Strafe, finden Männer natürlich - oh Wunder - nicht besonders gut. Aber: Auch das genaue Gegenteil schüchtert Männer ein. Die kompletten vier Wände laut zusammen zuschreien, während er versucht uns zum Höhepunkt zu bringen, ist also auch keine Option. Hysterische Laute irritieren die Männerwelt unnötigerweise und vertreiben manchmal sogar die Lust daran, weiterzumachen. 

5. Zu fest beißen

Manche Männer mögen es im Bett etwas fester angefasst zu werden. Ein zarter Biss in den Hals oder in die Unterlippe kann heiß sein und die Lust steigern – beißt man jedoch zu fest zu, kann es schmerzhaft und vor allem auch peinlich für alle Beteiligten werden. Ein weiteres ABSOLUTES No-Go, und da ist sich die Männerwelt definitiv einig, sind Bisse während des Oralsex. 

6. Passiv den Akt über sich ergehen lassen

Sich mit dem Rücken faul aufs Bett zu werfen und sich nicht zu bewegen – das finden Männer so richtig unsexy! Diese Position macht dich langweilig und ausdruckslos. Wenn du keine Lust auf Sex hast, solltest du offen sein und es deinem Partner sagen. Bist du einfach nur träge und hast trotzdem große Erwartungen an den Sex mit ihm, solltest du schleunigst deine Haltung überdenken und Gas geben! 

 

Weitere Themen, die euch auch interessieren könnten, findet ihr hier!

Daran erkennst du, ob du seine Einzige bist, die er datet

Dieser Alkohol steigert unsere Lust auf Sex!

 

 

Lade weitere Inhalte ...