5 Horror-Fehler: SO verschreckst du ihn beim One-Night-Stand sofort

- Am nächsten Morgen zu den Eltern einladen? Direkt die intimsten Fetische auspacken? Von deinem Kinderwunsch sprechen? Diese Fehler solltest du beim One-Night-Stand lieber nicht begehen. Denn ansonsten läufst du Gefahr, dass er schneller auf der Türschwelle kehrtmacht, als dir lieb ist! 

one-night-stand-mann-verschrecken

Ja, beim One-Night-Stand können wir so einiges falsch machen. Diese No-Gos solltet ihr lieber nicht begehen!

1. Nach einer Übernachtung fragen

Locker und unverbindlich: Das sind die Merkmale eines One-Night-Stands. Eine Übernachtung fällt da nicht gerade ins Schema, denn viele empfinden das gemeinsame Schlafen in einem Bett als schon als zu intim. Habt ihr beide kein Problem damit oder versteht ihr euch so gut, dass ihr noch länger Zeit miteinander verbringen wollt, dann: Prima! Allerdings ist etwas Fingerspitzengefühl gefragt: Macht er sich direkt vom Acker oder gibt dir zu verstehen, dass auch du nicht unbedingt bei ihm schlafen musst, dann höre lieber auf die Signale und frage nicht nach einer Übernachtung

2. Ihn DIREKT nach dem Sex nach Hause schicken

Im Gegenzug ist es ebenfalls ziemlich unangebracht, unmittelbar nach dem Sex die Hühner zu satteln und die Biege zu machen. Klar, war der Verkehr so katastrophal, dass du es keine Sekunde länger bei ihm aushältst – oder noch schlimmer: bricht vielleicht sogar ein Streit aus, dann nichts wie weg da. In allen anderen Fällen ist Sex immerhin noch eine recht persönliche Sache und es zeigt nur beidseitigen Respekt, wenn ihr danach noch kurz Small Talk haltet, Witze macht oder eine Zigarette zusammen raucht

3. Ihn zu den Eltern einladen

Ein One-Night-Stand ist kein Date-Ersatz und öffnet auch keine Pforten dafür, das Gegenüber gleich am nächsten Tag zu den Eltern einzuladen. Auch, wenn sie am Morgen danach zum Frühstück zu dir kommen: Frag ihn lieber nicht, ob er dabei sein möchte. Das verschreckt ihn nur und ist definitiv zu viel des Guten!

4. Deinen Kinderwunsch postulieren

Egal ob vor oder nach dem Sex: Dem One-Night-Stand die liebsten Kindernamen, die Anzahl der gewünschten Nachkömmlinge oder die potenziellen Taufkleider aufzuzählen, ist ein echtes Horror-No-Go, das du dir auf jeden Fall verkneifen solltest. Erstens: Ihn geht es nichts an, zweitens: Ihn interessiert es nicht. 

5. Ihm Kosenamen geben

Ihr hattet unverbindlichen Sex und keine Verlobungsfeier. Deswegen: Schlucke Kosenamen wie "Schatzi", "Baby" oder "Hasi" lieber direkt runter, bevor sie ausgesprochen werden. Denn solch intime Dinge sind einfach nur fehl am Platz und werden ihn garantiert in die Flucht schlagen!

Hier geht es heiß weiter: 

Aha, auf DIESE Hose stehen also Männer an Frauen

Mit dieser Sexstellung bringst du ihn um den Verstand