Mode-Tipp: So oft solltest du deine Jeans waschen

Mode-Tipp: So oft solltest du deine Jeans waschen

Jeans tragen die meisten von uns fast täglich. Daher stellt sich die Frage, wie oft wir unsere Lieblingshose aus Denim waschen sollten. Wir verraten dir die wichtigsten Infos!

Jeans eignen sich zu sämtlichen Anlässen sowie Jahreszeiten und sind unsere stylischen Begleiter im Alltag. Kein Wunder, dass sie zu unseren absoluten Mode-Lieblingen zählen. Egal, ob Sommer, Herbst oder Winter, auf unsere Jeans ist immer Verlass. Gerade weil wir sie so oft tragen, ist es höchste Zeit sich Gedanken darüber zu machen, wie oft die Hose eigentlich gewaschen werden sollte. Hier erfährst du alles über die Anzahl der Waschvorgänge und was du dabei beachten solltest.

Wann sollte die Jeans gewaschen werden?

Ein wesentlicher Vorteil von Denim ist, dass der Stoff sehr robust und schmutzabweisend ist. Flecken entstehen also nicht so schnell, wie auf anderen Materialien und eine Jeans muss daher deutlich seltener gewaschen werden als eine Bundfaltenhose. Bei der Frage, wie oft die Jeans eine Reinigung in der Waschmaschine benötigt, sind sich Haushalts-Experten einig und geben eine klare Grundregel vor: So oft wie nötig, so selten wie möglich. Häufig reicht es schon aus, wenn du die Jeans zum Auslüften aufhängst oder kleine Flecken mit einer Bürste entfernst. Sofern die Verschmutzung hartnäckig ist, kannst du auch ein feuchtes Tuch zur Hand nehmen. Je seltener die Jeans gewaschen wird, desto länger bleibt sie erhalten. Wenn du deine Denim-Hose zu häufig in die Waschmaschine gibst, kann es passieren, dass sich die Passform verändert und sie nicht mehr so gut sitzt wie vorher. Auch das Material leidet unter zu häufigen Waschgängen. Eine pauschale Antwort lässt sich auf die Frage nach der Häufigkeit des Waschens zwar nicht geben, aber dennoch gibt es einige Hinweise darauf, wann es höchste Zeit für eine Wäsche ist: Wasche die Jeans nur, wenn der Schmutz zu hartnäckig ist, um ihn per Hand zu entfernen. Aber auch müffelndes Textil deutet darauf hin, dass die Hose in die Waschmaschine gehört.

Darauf solltest du beim Waschen achten

Damit deine Jeans das Waschen unbeschadet übersteht, gilt es einige Dinge zu berücksichtigen:

  • Wasche die Jeans nur dann, wenn sie anfängt zu müffeln oder sichtbare Verschmutzungen aufweist.
  • Enthält die Jeans keinen Stretch-Anteil, sollte sie bei maximal 1000 Umdrehungen gewaschen werden. Verfügt die Hose allerdings über Stretch, sind maximal 700 Umdrehungen ratsam. So stellst du sicher, dass die Elastizität erhalten bleibt.
  • Drehe die Jeans immer auf Links.
  • Wasche Jeans getrennt nach Farben, sodass die sich die Töne nicht gegenseitig verfärben.
  • Jeans mit Nieten oder Knöpfen sollten immer in einen Wäschebeutel gegeben werden.

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Mode-Trend 2022: In vs. Out! Diese Jeans sind im Herbst angesagt – diese nicht mehr

Mode-Trend 2022: Diese günstige Jeans ist perfekt fürs Büro

Verwendete Quellen: glomex.de, familie.de

Wäschekorb
Bei den aktuellen Energiepreisen sollten wir uns gut überlegen, ob ein Waschgang nötig ist – einige Kleidungsstücke waschen wir nämlich viel zu häufig. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...