Bra-Tops: Ist der Trend wirklich tragbar?

- Das Crop-Top gehört schon längere Zeit zum festen Bestandteil unserer Sommer-Garderobe. In Kombination zum Maxi-Rock oder Mom Jeans mit hohem Bund sehen die kurzen Tops stilsicher und verspielt aus – und gaben bisher einen kleinen, aber feinen Blick auf unseren Bauch frei. In diesem Sommer bekommen Crop-Tops jedoch große Konkurrenz. Der Trend-Rivale: Bra-Tops! Die Mini-Oberteile sind nochmal um einiges kürzer und erinnern eher an den Look herkömmlicher BHs. Süß sind die Kreationen allemal, doch ist dieser Trend wirklich gemacht für den Alltag? 

Bra tops Trend

Links: Lässiger Street-Style-Look aus Stockholm. Rechts: kariertes Bra-Top von Fenty by Rihanna über Mytheresa.com, gelbfarbenes Bustier von Pull and Bear, Bra-Top mit Regenbogen-Detail von Topshop

Kurz, kürzer, Bra-Tops

Klar, am See oder im Freibad haben wir keine Hemmungen uns im kurzen Bikini-Oberteil zu zeigen. Schließlich sitzt hier jeder freizügig auf seiner Sonnenliege herum! Aber sobald es darum geht, knapp bekleidet durch die Stadt zu marschieren, beim Supermarkt um die Ecke unseren Wocheneinkauf zu erledigen oder gar auf der Arbeit zu erscheinen, um fleißig seinem seriösen Bürojob nachzugehen, geht man dann doch lieber auf Nummer sicher und zeigt lieber zu wenig, als zu viel, oder? Crop-Tops sind für die meisten von uns schon das Höchste der Gefühle, wenn es um alltägliche Freizügigkeit bezüglich des Outfits geht, doch mit den derzeit gehypten Bra-Tops kann man jetzt noch einmal eine Nummer weitergehen. Die Mini-Tops haben sehr viel Ähnlichkeit zu normalen BHs und erobern gerade die Kleiderschränke von angesagten Influencern wie beispielsweise Chiara Ferragni oder Caro Daur. Süß sehen die Tops auf jeden Fall aus, keine Frage! Die Kreationen werden auf unterschiedlichste Weise mit verspielten Details, Musterungen und in abwechslungsreichen Farben interpretiert und können so unglaublich vielseitig gestylt werden. Solange man selbst kein Problem damit hat im Sommer viel Haut zu zeigen – und jeder sollte das ganz allein für sich entscheiden und sich nicht von anderen beeinflussen lassen – sind die Bra-Tops eine super Alternative zu Crop-Tops. Für alle anderen gilt (da ist sich unsere Mode-Redaktion einig): Es ist total okay, mal nicht auf den Trendzug aufzuspringen und sich einfach an den Kleidungsstücke zu erfreuen, die man bereits im Schrank hat! 

Weitere Mode-Themen, die euch auch interessieren könnten, findet ihr hier: 

Von wegen angestaubt: Cord ist das Trendmaterial der Stunde!

Trend-Alert: Ohrringe aus Acetat

Der Online-Second Hand-Vergleich: Wo kann ich am besten Mode verkaufen?