Psychologie: 3 Anzeichen, dass du in deiner Beziehung co-abhängig bist

Psychologie: 3 Anzeichen, dass du in deiner Beziehung co-abhängig bist

Co-abhängig bedeutet, dass man sich auf eine ungesunde Weise von seinem Partner beeinflussen lässt. Wir verraten, wie du Co-Abhängigkeit in deiner Beziehung erkennst.

Wenn man sich in einer Beziehung befindet, kann sich eine gewisse Abhängigkeit in verschiedenen Bereichen ergeben. Geteilte Konten, eine gemeinsame Wohnung oder natürlich ein gemeinsames Kind oder auch ein geteilter Hund binden ein Paar noch enger aneinander, als es die Gefühle bereits tun. Doch neben einer finanziellen oder alltäglichen Abhängigkeit kann auch eine psychische Abhängigkeit in einer Beziehung entstehen. Diese allerdings ist nicht mehr positiv, sondern kann sich sehr negativ auswirken.

Was ist Co-Abhängigkeit?

Wenn man co-abhängig von jemandem ist, ist man so fixiert auf sie oder ihn, dass man von der anderen Person kontrolliert oder manipuliert werden kann. Man kann diese Version der Beziehung auch mit einer Sucht vergleichen. Wer co-abhängig ist, gibt alles für die andere Person und übersieht dabei oft, dass diese Aufopferung nicht erwidert wird. Besonders Menschen mit geringem Selbstwertgefühl neigen dazu, sich auf diese ungesunde Weise auf ihre Beziehung zu fixieren. Du hast Sorge, dass du auch co-abhängig in deiner Beziehung bist? An diesen drei Anzeichen erkennst du es.

Diese drei Anzeichen sprechen dafür, dass du in deiner Beziehung co-abhängig bist

1. Du willst gebraucht werden

Dir ist es ein dringendes Bedürfnis, von deinem Partner oder deiner Partnerin gebraucht zu werden. Wenn deine Hilfe abgelehnt wird, macht das dich sogar traurig oder wütend. Du vernachlässigst bereitwillig deine eigenen Bedürfnisse, um für dein Gegenüber verfügbar zu sein und so zu sein, dass er oder sie dich braucht.

2. Du kannst nicht "Nein" sagen

Ein weiteres Anzeichen für Co-Abhängigkeit ist es, keine Grenzen setzen zu können. Dir fällt es schwer, deinem Partner oder deiner Partnerin etwas abzulehnen und du stellst deine eigenen Bedürfnisse hinten an, um es ihm oder ihr recht zu machen. Du hast Angst, dass du verlassen wirst, wenn du ihm oder ihr etwas ausschlägst oder dich wichtiger nimmst als ihn/sie.

3. Die hältst deine Meinung zurück

Wenn es zu einer Diskussion oder Meinungsverschiedenheit kommt, hältst du dich zurück und sagst lieber nichts? Auch das könnte darauf hindeuten, dass du dich co-abhängig verhältst. Die eigene Meinung zu verschweigen, um den anderen nicht zu verärgern oder um einen Streit oder gar eine Trennung zu verhindern, ist ein sehr ungesundes Verhalten in einer Beziehung.

Ich bin co-abhängig: Und jetzt?

Wenn du nun bei dir ein oder mehrere der oben genannten Anzeichen entdeckt hast, heißt das nicht sofort, dass deine Beziehung sehr toxisch ist. Aber es scheint, dass du dazu neigst, dich in einer Beziehung zu verlieren und für den anderen aufzuopfern. Das ist nicht gesund, deshalb solltest du dich in jedem Fall einer vertrauten Person, oder sogar einem Therapeuten oder einer Therapeutin anvertrauen und über deine Situation sprechen. Ein Mediziner oder eine Medizinerin und/oder Therapeut oder Therapeutin kann dir dabei helfen, den Problemen auf den Grund zu gehen und Lösungen dafür zu finden.

Auch spannend:

Dieses Verhalten macht dich unbewusst zu einer toxischen Person

3 Gründe, warum es in der Liebe nicht klappt

5 Anzeichen, dass du in einer ungesunden Beziehung bist

Verwendete Quellen: glomex.de

Unglückliches Paar
Du spielst mit dem Gedanken, eine Paartherapie in Anspruch zu nehmen? Wir verraten dir alle Vorteile und wann sie sinnvoll ist. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...