Sex-Studie: Diese 3 Sportarten sorgen dafür, dass du besser im Bett bist

Ballsport für besseren Bettsport! Diese 3 Sportarten sorgen dafür, dass du guten Sex hast

Sport bekommt eine ganz neue Dimension: Denn drei Sportarten sollen dich tatsächlich besser im Bett machen. Welche das sind, verraten wir hier.

Sportmuffel aufgepasst! Neben Gesundheit, dem eigenen Wohlbefinden und verbesserter Fitness gibt es nun noch einen weiteren Grund, um sich zum Schwitzen zu motivieren. Und der ist nicht uninteressant! Denn laut einer neuen Studie sollen drei ganz bestimmte Sportarten dafür sorgen, dass du besser im Bett wirst und befriedigenden Sex mit deinem Partner oder deiner Partnerin hast. Welche das sind, erfährst du im Video:

Laut Studie! Diese 3 Sportarten machen dich besser im Bett

Dass Sport uns guttut, ist kein Geheimnis. Sportlich aktiv zu sein, ist förderlich für deine mentale sowie körperliche Gesundheit – und wir raten dir dringend dazu, dich regelmäßig auszupowern! Wenn du normalerweise nicht so gerne ins Fitnessstudio gehst oder nur schweren Herzens deine Yogamatte ausrollst, könnte dir diese Info zu einem kleinen Motivationskick verhelfen. Denn eine aktuelle Studie will kürzlich herausgefunden haben, dass bestimmte Sportarten deine Fähigkeiten im Liebesspiel steigern. Hier das Ranking der sexuell stimulierenden Sportarten:

  1. Tanz
  2. Yoga
  3. Tennis

Wer viel Yoga praktiziert, soll zudem beim Sex eher zum Orgasmus kommen können. Ergibt eigentlich auch Sinn: Je mehr du mit deinem eigenen Körper im Einklang bist, desto eher weißt du auch, was du beim Sex brauchst. Fitnesstraining stärkt außerdem dein Selbstbewusstsein und steigert deinen Libidospiegel – wenn du dich fit fühlst, schlägt sich das schließlich auch in deinem Körpergefühl beim Bettsport nieder. Wir merken uns: Paare, die gemeinsam Sport machen, haben insgesamt mehr Sex als Sportmuffel. Rein also in die Sportklamotten!

Auch interessant:

Verwendete Quelle: glomex.com

Pärchen im Bett
Beim ersten Date Sex zu haben, ist in der Gesellschaft noch immer verpönt. Woran das liegt und warum das eigentlich totaler Quatsch ist, liest du hier. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...