Liebe bedeutet: Gefühl von wahrer Liebe erkennen

Liebe bedeutet: Daran erkennst du das Gefühl von wahrer Liebe

Wir verraten dir, was wahre Liebe bedeutet und worin der Unterschied zum Verliebtsein besteht.

So ziemlich jede und jeder von uns hat sie schon einmal selbst erlebt, aber niemand kann sie so recht beschreiben: Die Rede ist von der Liebe. Aber was genau ist der Unterschied zwischen bloßem Verliebtsein und wahrer Liebe? Du schwebst gerade auf Wolke 7 und dein Herz schlägt allein bei dem Gedanken an deinen Partner höher. Bist du nun verliebt oder ist es schon Liebe? Wir verraten dir, woran du wahre Liebe erkennst und wie du sie richtig zum Ausdruck bringst.

Was ist Liebe?

Das Gefühl der Liebe bedeutet für jeden Menschen etwas anderes. Der Duden definiert Liebe als "starkes Gefühl des Hingezogenseins und der Zuneigung zu einem [nahestehenden] Menschen". Liebe muss also nicht zwingend mit körperlicher Anziehung in Verbindung stehen, sondern kann auch auf geistiger Ebene stattfinden. Doch was sich auf dem Papier so leicht definierbar anhört, ist in der Wissenschaft viel komplexer.

Auch interessant: Unerfüllte Liebe: Mit diesen Tipps überwindest du sie, Asexuelle Beziehung: Was bedeutet es, wenn der Partner asexuell ist?

Wissenschaftlich betrachtet: Der Unterschied zwischen Verliebtsein und Liebe

Viele Menschen vergleichen das Gefühl des Verliebtseins mit Schmetterlingen im Bauch bzw. einem Kribbeln. Die Gedanken kreisen permanent um den einen Menschen, man sehnt sich ständig nach der anderen Person und vermisst sie. Verliebte leiden häufig auch unter Appetitlosigkeit. Nicht ohne Grund gilt das alte Sprichwort, sich von Luft und Liebe zu ernähren.

Wissenschaftler haben übrigens herausgefunden, dass sich verliebte Menschen in einer Art Rauschzustand befinden. Grund dafür sind die Botenstoffe Noradrenalin, Dopamin und das Bingungshormon Oxytocin. Ihre Ausschüttung hat einen ähnlichen Effekt wie Drogen, nämlich dass du dich aufgeputscht fühlst. In Folge dessen bist du seltener müde und spürst ein erhöhtes sexuelles Verlangen. Eine Studie aus dem Jahr 2016 belegt, dass sich tiefe und intensive Liebe – im Unterschied zum Verliebtsein – auf mehrere Hirnregionen auswirkt. Verliebtsein kann damit als Vorstufe von Liebe betrachtet werden.

Woran erkenne ich echte Liebe?

Die Erfahrungen, die du in deiner Kindheit gemacht hast, determinieren deine Vorstellung von Liebe. Dementsprechend definiert jeder Mensch Liebe anders und individuell. Laut Paartherapeuten besteht Liebe aus mehreren Bausteinen

  • Vertrauen
  • Wertschätzung
  • Treue
  • Aufrichtigkeit
  • Füreinander einstehen

Das sind die wesentlichen Säulen, an denen du wahre Liebe erkennst. Damit du Liebe überhaupt empfangen kannst, musst du dich selbst reflektieren. Stell dir die Fragen, was du persönlich unter Liebe verstehst und welche Faktoren dir im Leben und der Liebe wichtig sind. Echte Liebe erkennst du unter anderem daran, dass du den Wunsch hast, Probleme innerhalb der Beziehung zu lösen und deinem Partner aufrichtige Zuneigung zeigst.

Liebe kommunizieren: So geht's

Liebe zu kommunizieren ist gar nicht so leicht, wie gedacht. Schließlich bedeutet Liebe für jeden etwas anderes und so wird sie – auch von deinem Partner – verschieden interpretiert. Jeder Mensch bringt sie anders zum Ausdruck und die Wahrnehmung kann sich unterscheiden. Berater, die sich auf Liebe und Kommunikation spezialisiert haben, fanden "fünf Sprachen der Liebe" heraus, die allgemeingültig sind:

  • Worte der Anerkennung
  • Zweisamkeit
  • Aufmerksamkeiten, die von Herzen kommen
  • Hilfsbereitschaft
  • Zärtlichkeit

Häufig kommt es zu Streitigkeiten oder Missverständnisse in Beziehungen, weil das Paar sich nicht einig über seine individuelle Liebessprache ist. Daher sprich mit deinem Partner darüber, was für dich das Gefühl von Liebe bedeutet und welche Dinge dir im Leben besonders am Herzen liegen.

Fazit

Um andere zu lieben, musst du dir selbst klar darüber sein, was du unter Liebe verstehst und welche Erwartungen und Bedürfnisse du an die Partnerschaft stellst. Wenn du verliebt bist, betrachtest du einen Menschen durch eine rosarote Brille und dein Gehirn schüttet bestimmte Botenstoffe aus, die in dir das Gefühl von Glück und Rausch auslösen. Über die Jahre hinweg intensiviert sich die Beziehung meistens, sodass das Gefühl des Verliebtseins in wahre Liebe übergeht. Hör auf dein Herz!

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Psychologie: Die 5 typischen Beziehungsphasen, die jedes Paar durchläuft

Liebesrituale: Diese 5 Rituale können eurer Beziehung helfen

Beziehungsprobleme lösen: Diese 5 Tipps können eure Beziehung retten

Verwendete Quellen: duden.de, quarks.de, planet-wissen.de

Pärchen hält Händchen
Beziehungsprobleme fangen oft klein an, bis sie sich irgendwann aufstauen. Wie ihr eure Beziehung retten könnt, verraten wir hier. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...