Fremdgehen verzeihen: Ist eine Affäre ein Trennungsgrund?

Fremdgehen verzeihen: Ist eine Affäre ein Trennungsgrund?

Ist Fremdgehen ein Trennungsgrund? So erkennst du, ob deine Beziehung eine zweite Chance verdient hat.

Kam es zu einem Seitensprung, wird das Vertrauen des betrogenen Partners oder der betrogenen Partnerin auf eine harte Probe gestellt. Aber bedeutet das auch immer direkt das Ende der Beziehung? Oder kann man Fremdgehen verzeihen? So viel steht fest: Die Entscheidung ist keine leichte. Verzeihen oder nicht verzeihen? Das ist hier die Frage?

Ab wann geht ein Partner fremd?

Bevor wir klären können, ob man einen Seitensprung verzeihen kann, sollte geklärt werden, ab wann man vom Fremdgehen spricht. Für die meisten Menschen beginnt das Fremdgehen schon lange vor dem Geschlechtsverkehr. Schon das Flirten, Schreiben oder Küssen mit einer anderen Person kann ein Trennungsgrund sein.

Doch ob jemand fremdgeht, liegt am Ende des Tages immer im Auge des Betrachters. Oftmals hängt die Definition von Seitensprüngen vom Alter, dem Geschlecht oder der Art der Beziehung ab. So zählt für viele schon das Flirten als Fremdgehen, während andere beim heimlichen Versenden von Nachrichten (zum Beispiel in Form von Sexting) wachsam werden. Jedes Paar hat seine eigenen Regeln. Klärt also am besten früh genug gemeinsam, was für euch Treue bedeutet und ab wann ihr von Fremdgehen sprechen würdet.

Warum gehen Menschen in einer Beziehung fremd?

Die erste Frage, die bei einem aufkommt, wenn man herausfindet, dass der Partner oder die Partnerin einen betrogen hat, lautet: "Warum?" Darauf eine Antwort zu finden, ist oft nicht ganz so einfach und lässt sich nicht pauschalisieren. Denn die Gründe, die den anderen dazu bewogen haben, einen Seitensprung zu riskieren, sind sehr individuell. Zu den wohl häufigsten Gründen zählen:

  • Aufregung und Spannung
  • Langeweile und Bedürfnis nach Abwechslung
  • Sehnsucht nach fehlender Intimität
  • Unterdrückte Wut und Rache
  • Geringer Selbstwert und mangelnde Bestätigung
  • Unsicherheit der Gefühle und fehlende Liebe
  • Eine Gelegenheit hat sich angeboten
  • Mangelnde Loyalität und Unklarheit

Das könnte dich auch interessierenFremdgehen trotz glücklicher Beziehung: Das sind die Gründe

Wie verhalte ich mich, wenn ich betrogen wurde?

Kommt die Untreue ans Licht, fühlt sich das im ersten Moment wie ein Stich ins Herz an. Die Betroffenen stehen in der Situation unter Schock, sind verletzt und reagieren emotional. Wut, Verzweiflung, Enttäuschung... alle schmerzenden Emotionen kommen in einem hoch, treiben einem die Tränen in die Augen und lassen einem die Knie weich werden. Zuerst müssen also erst einmal der erste Schock und die Verletzung verdaut werden. Nimm dir Zeit für dich und lass die Beziehung Revue passieren. Hast du den Seitensprung deines Partners oder deiner Partnerin vielleicht sogar kommen sehen? Was könnten die Gründe für die Untreue sein? Wie willst du nun weitermachen? Hast du dich sortiert, kannst du in das Gespräch mit deinem Partner oder deiner Partnerin gehen. Stelle alle Fragen, die dir auf der Seele brennen und schau, wie er oder sie reagiert. Ist er oder sie bereit für eine offene und ehrliche Kommunikation? Oder leugnet dein Partner oder deine Partnerin alles und verfängt sich in Ausreden? Danach kannst du deine Entscheidung leichter treffen: Trennung oder keine Trennung? Kann ich die Untreue verzeihen oder kann ich sie nicht verzeihen?

Kann man Fremdgehen verzeihen?

Egal, auf welche Definition des Fremdgehens man sich einigt – wenn es am Ende dann doch dazu kommt, wird die Beziehung erst einmal nicht mehr so sein, wie sie einmal war. Laut einer Umfrage des Online-Portals "Seitensprung-Fibel" versuchen allerdings rund 62 Prozent der Betroffenen, ihre Beziehung zu ihrem Partner oder ihrer Partnerin zu retten. Rund ein Drittel will zusammenbleiben und sich mit den Ursachen des Seitensprungs auseinandersetzen. Lediglich 11 Prozent ziehen einen Schlussstrich und trennen sich nach einer solchen Situation von ihrem Partner oder ihrer Partnerin.

Doch welche Entscheidung ist die richtige? Das musst am Ende du alleine herausfinden. Grundsätzlich ist es aber möglich, einen Seitensprung zu verzeihen. Wichtig ist dabei nur, dass sich beide Partner in der Beziehung öffnen und bereit sind, die Untreue aufzuarbeiten und die Verletzung zu überwinden. Höre auf deine Gefühle und reflektiere die Partnerschaft. Es gibt vier Fragen, die du dir stellen kannst, wenn du betrogen wurdest und nun nicht weißt, was du tun sollst. Kannst du die Untreue verzeihen oder nicht?

  1. Bist du sauer, weil dein Partner oder deine Partnerin dich betrogen hat, oder fühlst du dich verletzt, weil er bzw. sie dein Vertrauen missbraucht hat?
  2. Hast du Angst, dass eure Beziehung zu Ende ist und du alleine dastehst oder erträgst du den Gedanken nicht, dass dein Partner oder deine Partnerin nicht mehr Teil deines Lebens ist?
  3. Gibt es zwischen dir und deinem Partner oder deiner Partnerin Dauerkonflikte und hast du insgeheim öfter an eine Trennung gedacht oder warst du mit eurer Beziehung bis zum Seitensprung vollauf zufrieden?
  4. Bist du in letzter Zeit selbst in Versuchung geraten, fremdzugehen oder kannst du dir gar nicht vorstellen, dich für jemand anderen zu interessieren?

Fremdgehen verzeihen: 3 Schritte, die helfen können

Du solltest dir nach einer Affäre darüber im Klaren werden, ob du noch für diese Beziehung kämpfen willst und die Untreue verzeihen kannst. Vielleicht hat der Seitensprung dir auch die Augen geöffnet und es ist ein guter Zeitpunkt, um die Beziehung zu beenden. Entscheidest du dich allerdings dafür, der Partnerschaft eine zweite Chance zu geben, musst du dich erst einmal auf ein paar unangenehme Wochen und Monate einstellen. Die kommende Zeit wird nämlich alles andere als ein Spaziergang. Es erwartet dich eine Achterbahn der Gefühle mit einigen Hochs und sicherlich vielen Tiefs.

Auch der oder die Betrügende muss sich darüber im Klaren sein. Was nun auf ihn oder sie zukommt, ist sehr unbequem. Gefragt sind nun: Offenheit, Offenheit und noch mehr Offenheit. Das Vertrauen muss nach der Affäre wieder aufgebaut werden und das kann im Zweifel sehr lange dauern. Diese drei Schritte können dabei helfen, den Seitensprung zu überwinden:

  1. Leiste erste Hilfe für die Wunde in der Beziehung: Der Schock des Betrugs sitzt tief. Lass die Emotionen erst einmal abkochen und hol dir eventuell Unterstützung von einer Freundin oder einem Freund. Du musst das nicht alleine durchstehen und die Hilfe einer befreundeten Person kann wahre Wunder wirken.
  2. Finde heraus, wie es weiter gehen soll: Du wurdest betrogen und entscheidest dich dafür, deinem Partner oder deiner Partnerin eine weitere Chance zu geben. Wie genau stellst du dir das vor? Was brauchst du von ihm oder ihr, um dich wieder auf die Beziehung einzulassen? Welche Bedingungen gibt es? Welche Wünsche und Erwartungen hast du? Akzeptiere, dass eure Partnerschaft vermutlich nie wieder so sein wird, wie sie einmal war, aber erkenne auch, dass das nicht zwangsläufig etwas Schlimmes sein muss. Frag dich: Was muss passieren, damit die Beziehung funktioniert?
  3. Finde die richtige Kommunikationsgrundlage: Sprich mit deinem Partner oder deiner Partnerin auf Augenhöhe über die Affäre. Ihr müsst im Gespräch sehr offen miteinander kommunizieren. Statt euch gegenseitig Vorwürfe zu machen, solltet ihr dem anderen erklären, wie ihr euch fühlt und was euch helfen würde, das Fremdgehen zu überwinden und die Untreue zu verzeihen. Hilfreiche Fragen könnten zum Beispiel sein: Was hat dir die Affäre bedeutet? Was waren die Gründe für den Seitensprung? Hast du ein schlechtes Gewissen? Wichtig ist, dass ihr im Gespräch offen miteinander sprecht. Es kann einigen Paaren auch helfen, eine Paartherapie durchzuführen, wenn ihr es nicht schafft, auf eigene Faust eine geeignete Kommunikationsgrundlage zu finden.

Wann hat die Beziehung eine zweite Chance verdient?

  • Wenn du dir bewusst machst, dass immer zwei Menschen für die Beziehung verantwortlich sind und dass es an euch beiden hängt, die Beziehung wieder zu heilen.
  • Wenn du darauf vertraust, dass Zeit viele Wunden heilt und du dir sicher bist, dass eure Beziehung wieder funktionieren kann – selbst wenn sie nicht mehr so sein wird, wie sie einmal war.
  • Wenn du dir zutraust, wieder Vertrauen aufzubauen. Vertrauen ist die Grundlage für eine gesunde Beziehung. Hast du das Gefühl, dass es nun für immer verschwunden ist, wird auch ein zweiter Versuch sehr schwierig.
  • Wenn du dich bewusst für das Verzeihen entscheidest, weil du die andere Person liebst und nicht ohne sie sein möchtest. Anders sieht es aus, wenn du das Gefühl hast, dass du nicht ohne die Person sein kannst. Dann befindest du dich wahrscheinlich in einer emotionalen Abhängigkeit.

Verwendete Quellen: paarbalance.de, lovomi.de

Auch interessant:

Frau und Mann beim ersten Date
Du fragst dich, ob dein Date dich sympathisch findet? Wir verraten dir 5 Dinge, die dich attraktiver wirken lassen. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...