Ikea plant Fast-Food-Restaurant

- McDonalds, Burger King und andere Fast-Food-Riesen könnten schon bald Konkurrenz aus Schweden bekommen: Der Möbelriese Ikea plant nämlich eigene Fast-Food-Restaurants in Innenstädten - und zwar ganz ohne Möbel, dafür mit jeder Menge Köttbullar und Hot Dogs.

Ikea

Ikea macht DcDonalds und Burger King Konkurrenz - mit eigenen Fast-Food-Läden in den Innenstädten!

Ikea-Restaurants in den Innenstädten machen McDonald's und Burger King Konkurrenz

Längst sind Köttbullar und die Hot Dogs des Möbelriesen Ikea Kult und die Restaurants sind echte Umsatztreiber geworden. Viele Menschen kommen sogar nur wegen des Essens in die Filialen: Genau genommen jeder dritte Kunde lässt die Möbelabteilung aus und steuert direkt die Restaurants an. Denn dort gibt es leckeres Essen zu günstigen Preisen. Neben Klassikern wie Köttbullar locken auch Tagesgerichte wie Lachs mit Kartoffeln, Salate, Mandeltorte und natürlich Getränke, die man sich so oft nachfüllen kann wie man möchte. Kein Wunder also, dass Ikea nun über eigene Fast-Food-Restaurants in den Innenstädten nachdenkt. Zum einen hat das Unternehmen u.a. in Hamburg bereits erfolgreich mit Pop-up-Stores experimentiert. Zum anderen können sich die Umsätze sehen lassen. 2016 hat Ikea seine Restaurant- und Lebensmittel-Umsätze in Deutschland um 4,1 Prozent auf 230,5 Millionen Euro gesteigert. Und schon jetzt zählt Ikea zu den Top Ten der Systemgastronomien in Deutschland – beispielsweise noch vor Vapiano!

Da die Filialen meist in Industriegebieten liegen und für Menschen ohne Auto nur schlecht zu erreichen sind, könnten Fast-Food-Restaurants in den Innenstädten nochmal eine enorme Umsatzsteigerung bringen. "IKEA Food denkt über neue Begegnungsmöglichkeiten mit den Kunden nach", sagte eine Unternehmenssprecherin gegenüber der Süddeutschen Zeitung. Konkrete Entscheidungen seien aber noch nicht gefallen. Kursierende Gerüchte, dass es 2018, spätestens 2019, so weit sein soll, wurden bislang nicht offiziell bestätigt. In den vergangenen Jahren experimentierte Ikea aber bereits mit Pop-Up-Restaurants in London, Paris und Oslo. Wir halten euch auf dem Laufenden!